Autor Thema: Chemnitzer FC  (Gelesen 130503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bubitzzz

  • Trommler
  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.559
  • Geschlecht: Männlich
    • 26251
    • The Life of Bubitzzz
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #795 am: Samstag, 17 Dezember 2011, 16:29:45 »
Gab es denn in der Zwischenzeit eine Reaktion vom Club, auch zu den angesprochenen Vorwürfen gegen "zwei mit Vereinsjacken" die den nigerianischen Spieler beschimpft haben sollen?

nur ein fan

  • Gast
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #796 am: Samstag, 17 Dezember 2011, 16:31:05 »
Also die Mannschaft hat erstmal mit nem Sieg reagiert...  :clap: :party: :clap: :party: :clap:

Offline Explorer

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Männlich
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #797 am: Samstag, 17 Dezember 2011, 20:00:46 »
Also die Mannschaft hat erstmal mit nem Sieg reagiert...  :clap: :party: :clap: :party: :clap:

Ganz wichtige Punkte heute!  :party: :party: :party:
Die vielen Assis haben wie immer die Freude am Stadionbesuch negativ beeinflusst, aber es ging schon.  :buck: :buck: :buck: 8) :-*


In der AA nervt es mich schon, dass dort 60.000 ihren Mund nur 2-3mal im Spiel zum mitsingen aufbekommen, aber gewisse Dinge hab ich dort noch nicht gehört. Ob jetzt einer die ganze Zeit sein Bier trinkt und eine Bratwurst isst (gibt es wirklich Weißwurst im Stadion ??? ) ist mir vollkommen egal, passiert beim Club nicht anders: Bier trinken, was essen. Meinetwegen. Da ist nix dran, was mich stört.

Mir ging es mit dem Vergleich eher darum aufzuzeigen, dass das Aburteilen anderer Leute nicht unproblematisch ist und hier mE etwas zu exzessiv betrieben wird. Hier werden Stadionbesucher in Chemnitz als Assis bezeichnet, weil sie einem bestimmten Ideal (Welchem eigentlich? Wer legt das fest?) nicht entsprechen. Genauso könnte ich eben diejenigen AA-Event-"Fans" aburteilen, die vor Übergewicht kaum in den Sitz passen und sich dann noch ungeniert den Wanst vollhauen (Hab ich zu Hauf beobachten können). Nicht, dass ich falsch verstanden werde: Die können essen, was und soviel sie wollen. Meinem Ideal vom Umgang mit dem eigenen Körper entspricht es nicht, aber das berechtigt mich nicht, über diese Leute zu urteilen. Genauso steht es keinem zu, in dieser Art, wie es hier z. T. passiert, über die Chemnitzer Zuschauer zu urteilen. Ich weiß schon, dass einige "Spezialitäten" im Stadion an der Gellertstraße anzutreffen sind, aber erstens gibt es die in jedem (!) Stadion und zweitens zwingt mich ja keiner, mich zu denen zu stellen.

Im Übrigen hab ich lieber die sogenannten Chemnitzer Assis, als das hier:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,803748,00.html .

Genau das, was in diesem Artikel beschrieben ist, hat man in Chemnitz nämlich ziemlich gut in den Griff bekommen.

Hab ich auch geschrieben, "Stümper" oder das mit dem "blind". Mit sowas hab ich auch kein Problem. Wenn ich aber ständig Dinge wie "J***nsau", "H***nsohn", "den hamse aber auch ausm Dschungel geholt" usw usw hören muss, dann tut es mir leid, dann hab ich da keine Lust drauf und dann verzichte ich auch auf das Liveerlebnis Drittligafussball. Mich nervt sowas dann einfach und ich ärgere mich dann über solche Idioten, wie dumm man eigentlich sein muss und wie viele noch zustimmend nicken.

Schön, dass Du es selbst schreibst. Hier haste nämlich gleich mal die "Schnittstelle" zum Basketball. Ich bin noch vor 3 Jahren mit einer Gruppe zu den Niners gegangen, aus der sich 2 Leute an eben diesen (und ähnlichen) Rufen gestört haben. Erst haben die sich von der Chemnitz- auf die Hartmanntribüne umgesetzt und schließlich sind sie gar nicht mehr gekommen. Denen war bereits das zu "assihaft". Damals habe ich auch mit denen diskutiert, dass sie sich von sowas nicht den Spass verderben lassen sollen, aber da war nichts zu machen. Ein Fußballproblem, zu dem das hier manchmal gemacht wird, ist das keinesfalls. Vielleicht nach der Messlatte, die hier angesetzt wird. Bei vielen wird eben diese aber wesentlich tiefer angesetzt und da bleibt dann fast keine Sportart mehr übrig, die noch "ertragbar" ist.
Ich selbst finde diese "Hu Hu Hu ..." Rufe auch total primitiv - haben wir einfach nicht nötig - und Du wirst mich da nie mitmachen sehen bzw. hören, dennoch stehe ich immer wieder inmitten derjenigen, die es rufen, weil ich "mein" Team auch lautstark unterstützen möchte und mir von anderen das nicht vermiesen lassen will.
I think I spider.

Der Mensch wird gelegentlich über die Wahrheit stolpern, aber meistens wird er wieder auf die Beine kommen und weitermachen. (Churchill)

Offline Ref

  • Ivan K. - der Mann mit der Skender-Niere *gg*
  • Hall of Fame Member
  • *********
  • Beiträge: 6.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Ingo Walther Fussballgott! :-)
    • 'n ref seine
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #798 am: Samstag, 17 Dezember 2011, 20:11:23 »
demnächst küsst sich hier noch jeder, ekelhaft. :kotz: nur noch von weichspülern ist man hier umgeben. :buck:
"folgt bald, weil geheim Du bist jetzt also Nikita? - Nö, aber der Bruder vom Andi. - Prost!" :D

"Weißt du eigentlich was ein richtiger Skender ist?" :lol:

"...Not steh auf - du kommst für Elend..." :buck:

"... I come from war country [...] we don't have roofs on our houses..." ;D

Offline Explorer

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Männlich
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #799 am: Samstag, 17 Dezember 2011, 20:13:32 »
demnächst küsst sich hier noch jeder, ekelhaft. :kotz: nur noch von weichspülern ist man hier umgeben. :buck:

Das wäre dann wahrscheinlich auch ein Grund für einige, nicht mehr zu den Spielen zu erscheinen  :buck:
I think I spider.

Der Mensch wird gelegentlich über die Wahrheit stolpern, aber meistens wird er wieder auf die Beine kommen und weitermachen. (Churchill)

Offline Sonic

  • Ein Freund namens Skender
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.412
  • Geschlecht: Männlich
    • 26338
    • Chemnitz rockt!
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #800 am: Samstag, 17 Dezember 2011, 20:14:59 »
demnächst küsst sich hier noch jeder, ekelhaft. :kotz: nur noch von weichspülern ist man hier umgeben. :buck:

 :-*
There is nothing conceptually better than Rock'n Roll.

nur ein fan

  • Gast
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #801 am: Sonntag, 18 Dezember 2011, 10:28:16 »
Falls man zwischen Ski-Alpin, Ski-Huppen, heimischer Pyroshow (Kerzen anzünden), Stollen Essen und Bundesliga noch viereckigere Augen bekommen will, dann ist der
 Livestream des Super Regio Cups in Riesa zu empfehlen:
 Vorrunde:
11:00 Uhr   FC Erzgebirge Aue - Chemnitzer FC
12:40 Uhr   Chemnitzer FC - Hallescher FC

http://www.mdr.de/mediathek/livestreams/fernsehen/eventlivestream128.html

Offline dFT

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #802 am: Montag, 19 Dezember 2011, 17:13:38 »
Interessante Diskussion hier im Bildungsforum. Da muss selbst der Mitleser mal zur Tastatur greifen um seiner Verwunderung darüber Ausdruck zu verleihen, dass mancheiner schon ewig kaum mehr zum Club geht, aber dennoch genau weiß, dass die Zustände mit dem Asi-Volk dort untragbar sind, auch verwundert, dass über die Geschehnisse gegen Burghausen geurteilt wird, ohne wirklich zu wissen, was vorgefallen ist (weiß ich auch nicht, aber ich veröffentliche dann auch keine offenen Briefe an den DFB (der hier zurecht auch in Ausdruck und Re/Gra als für einen Vereinschef peinlich betrachtet wird, "hiesig" und "dortig" kann er jedenfalls in ihrer Bedeutung auch nicht erfassen). Dass Security und BFE ihre Befugnisse bei weitem überschreiten, egal was vorgefallen ist - kein Thema, wird wohl auch vereinsintern (würde mir an der Stelle auch schneller eine klare Aussage des Vereins wünschen, die etwas differenzierter ausfällt, als den Burghausenern die Schuld zuzuschieben) bearbeitet. Bemerkenswert aber, dass lt. Burghausen nach Spielende alle Unbeteiligten den Gästeblock verlassen konnten. Unbeteiligt - woran? Ich kenne die Antwort auch nicht, aber ein derart massives "Abfangen" der Beteiligten könnte man angeordnet haben, wenn die Aussage, man habe dort vor dem Spiel die wenigen Ordner überrannt und sich ohne Karte Zugang zum Stadion verschafft, zuträfe. Wie gesagt, kein Freibrief - aber eben auch nicht mehr so einseitig wie hier anfangs beurteilt. Ferner: Ja, da ist ein Asi-Anteil im Stadion und ich mag auch gar nicht auf "Verbesserungen" im Verhalten während des Spiels eingehen (wie hier schon von anderen gebracht), weil natürlich immer noch zu viel mistiges Gedankengut in zu vielen Köpfen rund um das grüne Viereck lagert. Aber: sich angesichts dessen abwenden und danach mit dem Finger auf den Verein zeigen, ist dünne. Dann soll halt die Elite kommen und den positiven Trend im Stadion verstärken (siehe letztens gegen Burghausen, als ein Hohlkopf in der 3 einen dummen Spruch brachte, sofort Kontra kassierte und fortan irritiert in die Runde stierte). Und spätestens im neuen Stadion muss man dann auch die (unsäglichen) Heckenpinkler nicht mehr ertragen, dann sind ja endlich ausreichend und annehmbare Sanianlagen dabei und die Wiesen und Hecken hinterm Stadion eh nicht mehr einzusehen.

So, weitermachen.

Offline Ref

  • Ivan K. - der Mann mit der Skender-Niere *gg*
  • Hall of Fame Member
  • *********
  • Beiträge: 6.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Ingo Walther Fussballgott! :-)
    • 'n ref seine
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #803 am: Montag, 19 Dezember 2011, 18:22:11 »
Interessante Diskussion hier im Bildungsforum. Da muss selbst der Mitleser mal zur Tastatur greifen um seiner Verwunderung darüber Ausdruck zu verleihen, dass mancheiner schon ewig kaum mehr zum Club geht, aber dennoch genau weiß, dass die Zustände mit dem Asi-Volk dort untragbar sind, auch verwundert, dass über die Geschehnisse gegen Burghausen geurteilt wird, ohne wirklich zu wissen, was vorgefallen ist (weiß ich auch nicht, aber ich veröffentliche dann auch keine offenen Briefe an den DFB (der hier zurecht auch in Ausdruck und Re/Gra als für einen Vereinschef peinlich betrachtet wird, "hiesig" und "dortig" kann er jedenfalls in ihrer Bedeutung auch nicht erfassen). Dass Security und BFE ihre Befugnisse bei weitem überschreiten, egal was vorgefallen ist - kein Thema, wird wohl auch vereinsintern (würde mir an der Stelle auch schneller eine klare Aussage des Vereins wünschen, die etwas differenzierter ausfällt, als den Burghausenern die Schuld zuzuschieben) bearbeitet. Bemerkenswert aber, dass lt. Burghausen nach Spielende alle Unbeteiligten den Gästeblock verlassen konnten. Unbeteiligt - woran? Ich kenne die Antwort auch nicht, aber ein derart massives "Abfangen" der Beteiligten könnte man angeordnet haben, wenn die Aussage, man habe dort vor dem Spiel die wenigen Ordner überrannt und sich ohne Karte Zugang zum Stadion verschafft, zuträfe. Wie gesagt, kein Freibrief - aber eben auch nicht mehr so einseitig wie hier anfangs beurteilt. Ferner: Ja, da ist ein Asi-Anteil im Stadion und ich mag auch gar nicht auf "Verbesserungen" im Verhalten während des Spiels eingehen (wie hier schon von anderen gebracht), weil natürlich immer noch zu viel mistiges Gedankengut in zu vielen Köpfen rund um das grüne Viereck lagert. Aber: sich angesichts dessen abwenden und danach mit dem Finger auf den Verein zeigen, ist dünne. Dann soll halt die Elite kommen und den positiven Trend im Stadion verstärken (siehe letztens gegen Burghausen, als ein Hohlkopf in der 3 einen dummen Spruch brachte, sofort Kontra kassierte und fortan irritiert in die Runde stierte). Und spätestens im neuen Stadion muss man dann auch die (unsäglichen) Heckenpinkler nicht mehr ertragen, dann sind ja endlich ausreichend und annehmbare Sanianlagen dabei und die Wiesen und Hecken hinterm Stadion eh nicht mehr einzusehen.

So, weitermachen.


gefällt mir! :great:
"folgt bald, weil geheim Du bist jetzt also Nikita? - Nö, aber der Bruder vom Andi. - Prost!" :D

"Weißt du eigentlich was ein richtiger Skender ist?" :lol:

"...Not steh auf - du kommst für Elend..." :buck:

"... I come from war country [...] we don't have roofs on our houses..." ;D

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.147
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #804 am: Montag, 19 Dezember 2011, 18:48:17 »
Ui, das Faultier!  :D Schön von Dir zu lesen, wenngleich ich mir bei zukünftigen Beiträgen Deinerseits neben der gewohnt feinen Wortwahl die Verwendung von Absätzen wünschen würde.  :buck:

Da ich mich von Deinem Posting angesprochen fühle, mag ich mich durchaus damit rechtfertigen, dass ich nicht beabsichtigt habe, mit dem Finger auf den Verein zu zeigen. Der Verein liegt mir durchaus sehr am Herzen, auch wenn ich kaum noch live vor Ort bin. Das aber bedeutet nicht, dass ich nicht dennoch ab und an für diesen Verein tätig bin. So zum Beispiel erst vor zwei Wochen, als mit meiner Argumentation ein sportgerichtliches Verfahren gegen den CFC vor dem Sportgericht des SFV zur Einstellung gebracht werden konnte. Aber auch bei Nachwuchs-Schiedsrichtern bin ich jedes Jahr vor Ort, wenn diese ihre ersten Spiele leiten. Ein Abwenden vom Verein würde ich mir daher nicht unterstellen lassen wollen.

Es hat mir schlichtweg immer weniger Spaß gemacht, die Spiele an der Gellertstraße zu besuchen, wenn es in Chemnitz doch ein so viel größeres Sportangebot gibt, wo die Fan- und Zuschauerkultur einfach eine andere ist.

Ein Beispiel: Wenn bei den Niners ein Korberfolg der BV99 abgepfiffen wird, weil der Schiedsrichter einen Schrittfehler oder Offensivfoul gesehen hat, dann gibt's natürlich ein Raunen und auch paar Kommentare von den Zuschauerängen hinunter zum Spielfeld. Wenn ich in so einer Situation zu meinem protestierenden Nebenmann sage "Du, ich glaube der Pfiff war schon okay. Der hat tatsächlich einen Schritt zuviel gemacht / um den Gegner gegriffen", dann ernte ich vielleicht einen ungläubigen Blick, aber mehr als ein "Meinste echt?" kommt da nicht zurück.

Bei vergleichbaren Situationen beim CFC (z.B. bei Abseitsentscheidungen) wurde mir dagegen schon Prügel angeboten, als ich äußerte, dass unser Spieler tatsächlich zum Zeitpunkt des Passspieles im Abseits war. Sicherlich passierte das nicht im Umfeld der Gegengerade im Dunstkreis der Clubsurfer sondern damals konkret im überdachten Stehplatzbereich. Dennoch bin ich mir ziemlich sicher, dass ich in der Hartmannhalle überall stehen könnte ohne dass man mit Gewalt drohen würde. (Wenn dann klatscht's gleich.  :buck: )

Es gibt wirklich eine Vielzahl kleienr Dinge, die in mir in den vergangenen Jahren bei den Spielen beim Club missfallen haben. So hörte man immer wieder "Scheiß Jude"-Rufe, wenn ein Gegenspieler beleidigt wurde und gegnerische Fans werden grundsätzlich als assozial betitelt. Mag ja sein, dass das nur so 5 bis 10 % der Zuschauer für gut heißen, aber ich brauch das einfach nicht.

Ehrlich gesagt habe aber auch ich ein bissl Hoffnung, dass sich das im neuen Stadion (an das ich erst glaube, wen es da steht) ändern könnte. Schauen wir mal.

Im Übrigen ist auch mir aufgefallen, dass im offenen Brief der Burghausener die Bedeutung des Wortes "hiesige" verkannt wurde, was mich beim Lesen auch erst irritiert hat. Aber in Verbindung mit der sonstigen Ausdrucksweise war dann ja alles klar.

War schön, von Dir gelesen zu haben!
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline Sheed

  • Knickerbocker
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.195
  • Geschlecht: Männlich
  • ball don´t lie!
    • 34521
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #805 am: Montag, 19 Dezember 2011, 19:52:19 »
Ui, das Faultier!  :D Schön von Dir zu lesen, wenngleich ich mir bei zukünftigen Beiträgen Deinerseits neben der gewohnt feinen Wortwahl die Verwendung von Absätzen wünschen würde.  :buck:

Da ich mich von Deinem Posting angesprochen fühle, mag ich mich durchaus damit rechtfertigen, dass ich nicht beabsichtigt habe, mit dem Finger auf den Verein zu zeigen. Der Verein liegt mir durchaus sehr am Herzen, auch wenn ich kaum noch live vor Ort bin. Das aber bedeutet nicht, dass ich nicht dennoch ab und an für diesen Verein tätig bin. So zum Beispiel erst vor zwei Wochen, als mit meiner Argumentation ein sportgerichtliches Verfahren gegen den CFC vor dem Sportgericht des SFV zur Einstellung gebracht werden konnte. Aber auch bei Nachwuchs-Schiedsrichtern bin ich jedes Jahr vor Ort, wenn diese ihre ersten Spiele leiten. Ein Abwenden vom Verein würde ich mir daher nicht unterstellen lassen wollen.

Es hat mir schlichtweg immer weniger Spaß gemacht, die Spiele an der Gellertstraße zu besuchen, wenn es in Chemnitz doch ein so viel größeres Sportangebot gibt, wo die Fan- und Zuschauerkultur einfach eine andere ist.

Ein Beispiel: Wenn bei den Niners ein Korberfolg der BV99 abgepfiffen wird, weil der Schiedsrichter einen Schrittfehler oder Offensivfoul gesehen hat, dann gibt's natürlich ein Raunen und auch paar Kommentare von den Zuschauerängen hinunter zum Spielfeld. Wenn ich in so einer Situation zu meinem protestierenden Nebenmann sage "Du, ich glaube der Pfiff war schon okay. Der hat tatsächlich einen Schritt zuviel gemacht / um den Gegner gegriffen", dann ernte ich vielleicht einen ungläubigen Blick, aber mehr als ein "Meinste echt?" kommt da nicht zurück.

Bei vergleichbaren Situationen beim CFC (z.B. bei Abseitsentscheidungen) wurde mir dagegen schon Prügel angeboten, als ich äußerte, dass unser Spieler tatsächlich zum Zeitpunkt des Passspieles im Abseits war. Sicherlich passierte das nicht im Umfeld der Gegengerade im Dunstkreis der Clubsurfer sondern damals konkret im überdachten Stehplatzbereich. Dennoch bin ich mir ziemlich sicher, dass ich in der Hartmannhalle überall stehen könnte ohne dass man mit Gewalt drohen würde. (Wenn dann klatscht's gleich.  :buck: )

Es gibt wirklich eine Vielzahl kleienr Dinge, die in mir in den vergangenen Jahren bei den Spielen beim Club missfallen haben. So hörte man immer wieder "Scheiß Jude"-Rufe, wenn ein Gegenspieler beleidigt wurde und gegnerische Fans werden grundsätzlich als assozial betitelt. Mag ja sein, dass das nur so 5 bis 10 % der Zuschauer für gut heißen, aber ich brauch das einfach nicht. Ehrlich gesagt habe aber auch ich ein bissl Hoffnung, dass sich das im neuen Stadion (an das ich erst glaube, wen es da steht) ändern könnte. Schauen wir mal.
...



gefällt mir!  :great:
"Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt." Francois Truffaut

Offline Walter Frosch 99

  • Global Moderator
  • Hall of Fame Member
  • *****
  • Beiträge: 5.319
  • Geschlecht: Männlich
  • Schläger mit Bierbauch
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #806 am: Dienstag, 10 Januar 2012, 09:56:17 »
passt zwar nicht zum CFC, aber stells mal hier rein. So wie es aussieht bekommt RB vielleicht bald ordentlich Konkurrenz. Die Maggis stehen kurz vor Abschluß eines 30 Mio Deals mit dem spanischen Sportvermarkter ASAP und einem schweizer Investor. So wie ich das verstehe, dürfen die Maggis zwar Name, Logo und Farben behalten, Management und sportliche Leitung wird aber durch den Investor besetzt (also Verein wird quasi durch den Investor gelenkt, dürfte bei der Summe aber auch klar sein). Im Gegensatz zu RB verfolgt der Investor wohl keine Marketinginteressen, aber finanzielle Interessen (was RB zumindest auf vereinstechnischer Seite kaum interessiert).
 
Geschäftsmodell sieht wohl vor, die Maggis als eine Art Farmteam für seinen eigenen Spielerpool (ASAP betreut ca. 500 spanische Spieler) zu nutzen um deren Marktwert zu steigern (Zitat: "Später ist sicherlich an eine Art Schaufenster für Profifußballer in Deutschland gedacht"). Es soll sich hier wohl zum Großteil um Talente aus der 1.spanischen Liga handeln, die bei den großen Vereinen noch nicht zum Zug kommen. Dazu sollen die Maggis so schnell wie möglich hoch bis in die 2.Liga, unterstützt durch spanische Spieler und um die 4 Mio EUR Zuschuss pro Jahr. Damit wird auch klar, warum Management und sportliche Führung durch den Investor besetzt wird, weil nur das garantiert das die spanischen Spieler auch ihre Minuten bekommen. Ich bin mal gespannt ob das was wird...bei 1860 haben die das gleiche wohl angeblich auch probiert, man hat sie aber vor die Tür gesetzt. Bei den Maggis siehts wohl recht fortgeschritten aus...und oh wunder, im Maggiforum findens 90% toll, ungefähr genausoviele wie RB vor kurzem noch nicht mochten ;D .
« Letzte Änderung: Dienstag, 10 Januar 2012, 10:00:40 von Steffen 99 »
"Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Hans Sarpei."

"Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl."

"Geil, endlich Sommer...da kann ich jetzt in Shorts vorm Computer sitzen" ;D

Offline HobbesTheOne 99

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.540
  • Geschlecht: Männlich
  • Tragen kann es jeder, darin spielen nur einer!
    • 34160
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #807 am: Dienstag, 10 Januar 2012, 11:27:16 »
aber wollen die Spanier wirklich die Bestimmungsgewalt besitzen, reicht es nicht aus, einen im Aufsichtsrat, einen im Präsidium und einen im sportlichen Bereich sitzen zu haben  :-X und dann bliebe noch die Frage, was der DFB eigentlich von dieser Sache hält, siehe 50+1-Klausel  ???

btw wie is das eigentlich bei den Dosensportlern ??? dort hat ja RB den Verein im Prinzip komplett in der Hand  :suspect:
"Es kann nicht die Aufgabe eines Politikers sein, die öffentliche Meinung abzuklopfen und dann das Populäre zu tun. Aufgabe des Politikers ist es, das Richtige zu tun und es populär zu machen."
Walter Scheel

Offline Gringo

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.803
  • Geschlecht: Männlich
  • sehr verdächtig...
    • 26366
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #808 am: Dienstag, 10 Januar 2012, 11:40:16 »
Bitter...können die so ein Farmteam nicht in Spanien eröffnen? Und wie können sich denn Fans eines Vereins daran erfreuen, dass zukünftig kaum Leute aus der Region den Sprung schaffen, sondern nur n Haufen Sanchez', Perez' und Garcias? Hoffe in MD besitzen wenigstens noch paar Leute bissl Hirn und stoppen diese Geschichte. 

Offline Walter Frosch 99

  • Global Moderator
  • Hall of Fame Member
  • *****
  • Beiträge: 5.319
  • Geschlecht: Männlich
  • Schläger mit Bierbauch
Re: Chemnitzer FC
« Antwort #809 am: Dienstag, 10 Januar 2012, 11:47:33 »
aber wollen die Spanier wirklich die Bestimmungsgewalt besitzen, reicht es nicht aus, einen im Aufsichtsrat, einen im Präsidium und einen im sportlichen Bereich sitzen zu haben  :-X und dann bliebe noch die Frage, was der DFB eigentlich von dieser Sache hält, siehe 50+1-Klausel  ???

ich denke schon das das reicht ;) . Der eine im Präsidium, im Aufsichtsrat und im sportlichen Bereich werden in ihrem Bereich den anderen schon genau erklären, was sie zu tun haben. Ansonsten wird es heißen: "zieht ihr nicht mit, ziehen wir die Kohle raus..."
 
Der DFB wird damit keine Probleme haben, denn formal verstößt der Verein doch nicht gegen die 50+1 Klausel, genauso wie es RB im Falle des Aufstiegs nicht tun wird ;) . Praktisch sind/wären beide Vereine Investorengelenkt...


btw wie is das eigentlich bei den Dosensportlern ??? dort hat ja RB den Verein im Prinzip komplett in der Hand  :suspect:

ja und das ist wahrscheinlich in Leipzig auch gut so, wenn man sich das jahrelange Theater bei Lok und Sachsen anschaut. Da haben imho in beiden Vereinen die Fans eine Mitschuld am Niedergang der beiden Vereine. Man sieht es momentan wieder ganz stark bei Lok, da dividiert die Meinung von Führung und Mitglieder so stark auseinander, dass ein normales Arbeiten kaum möglich ist. Finde es ok so wie es RB macht, ich würde es genauso machen. RB hat schließlich keinen Mitgliederverein übernommen und dann die Mitglieder ausgeschlossen. RB hat von Anfang an halt keine zugelassen. Wem das nicht gefällt, der muss ja nicht zu RB. Wenn wir mal ehrlich sind, wird mit Sicherheit auch der ein oder andere Verein in der Buli seine Mitglieder nur als Klotz am Bein betrachten. Nur die können es nicht mehr ändern...
"Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Hans Sarpei."

"Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl."

"Geil, endlich Sommer...da kann ich jetzt in Shorts vorm Computer sitzen" ;D