Neuigkeiten:

Viel Spaß im Forum. :)

Hauptmenü

Neueste Beiträge

#1
Chemnitz 99'ers / Aw: Wir spielen international ...
Letzter Beitrag von Miro99 - Gestern um 18:19:31
Sehr ausführlich, besten Dank  :)

Ist denn die Hartmannhalle für solche Events gat keine Backup-Option mehr? Vermutlich erfüllt sie gewisse FIBA Standards nicht, oder? Denn von der Kapazität her dürfte sie zu solch einem Event wahrscheinlich ausreichen denk ich. 
#2
Chemnitz 99'ers / Aw: Was macht die Konkurrenz 2...
Letzter Beitrag von Freakster - Gestern um 13:56:51
Edigin zieht von Hamburg nach Lubu

Und Anton Gavel wird neuer Chefcoach in Ulm
#3
Chemnitz 99'ers / Aw: Wir spielen international ...
Letzter Beitrag von Sheed - Gestern um 11:17:07
Super, danke Patte!  :great:
#4
Chemnitz 99'ers / Aw: Wir spielen international ...
Letzter Beitrag von patte - Gestern um 04:00:05
Zitat von: Miro99 am Freitag, 24 Juni 2022, 16:33:37
Zitat von: TobiasM am Freitag, 24 Juni 2022, 13:19:55Zitat der Niners PM
Sollte Chemnitz die BCL-Qualifikation verpassen, würde man automatisch in den FIBA Europe Cup rutschen, in welchem beispielsweise Crailsheim vergangene Saison das Viertelfinale erreichte, Würzburg 2019 im Finale stand oder Frankfurt 2016 den Titel holte.
Das wusste ich auch noch nicht. Ist natürlich perfekt, so haben wir eigentlich nichts zu verlieren. Europe Cup wäre auch cool wenn es denn so werden sollte

Also der FIBA Europe Cup wird es auf jeden Fall, auch wenn wir in der Qualifikation zur Basketball Champions League (BCL) scheitern sollten. Klar, es wäre am Ende nur der vierte von vier europäischen Wettbewerben, aber selbst dieser hätte durchaus seinen Reiz. Viele der letztlich 32 Teilnehmer des Europe Cups rekrutieren sich aus jenen 20 Teams, die in der Quali zur BCL ausscheiden. Dazu weitere namhafte Teilnehmer wie Saragossa (ESP), Treviso (ITA) oder Cholet (FRA). Auch die Türkei, Portugal oder Polen sollen ganz interessante Reiseziele sein. ;) ;D

Aber noch schöner ist, dass wir die Chance haben, uns für die BCL zu qualifizieren. Dort hatte Deutschland in den letzten Jahren schon zwei feste Startplätze und einen Quali-Platz für Bamberg, sofern Brose mindestens die BBL-Playoffs erreichte. Mit unserem Quali-Spot bekommt Deutschland dieses Jahr also einen potenziellen vierten Starterplatz hinzu (natürlich auch durch die Nicht-Teilnahme der russischen Teams begründet).

Um das etwas besser einordnen zu können, hier nochmal kurz eine Übersicht der europäischen Wettbewerbe nach vermeintlichem Leistungsniveau und Reputation geordnet:

1. ULEB (Turkish Airlines) Euroleague - dt. Teilnehmer letzte Saison: Bayern & ALBA - Bayern im Viertelfinale
2. ULEB (7days) Eurocup - dt. Teilnehmer letzte Saison: Ulm & Hamburg - Ulm im Viertelfinale
3. FIBA Basketball Champions League - dt. Teilnehmer letzte Saison: Ludwigsburg & Oldenburg - Ludwigsburg im Halbfinale
4. FIBA Europe Cup - dt. Teilnehmer letzte Saison: Crailsheim & Bayreuth - Crailsheim im Viertelfinale
Anmerkung: Bamberg verzichtete nach verpasster BCL-Quali trotz Anrecht auf die Teilnahme am Europe Cup, wie auch einige andere Teams, weil man jenen Wettbewerb nicht als attraktiv oder lukrativ genug erachtete.

Wir würden, wie zuletzt Crailsheim & Bayreuth wohl auch den Europe Cup nehmen, aber noch schöner wäre natürlich die Basketball Champions League. Der Weg dahin ist jedoch alles andere als leicht. Wenn es so wie letzte Saison läuft, wovon man aktuell ausgehen darf, sieht es im Detail mutmaßlich so aus:

https://en.wikipedia.org/wiki/2022%E2%80%9323_Basketball_Champions_League

Zusammengefasst:
24 Mannschaften streiten sich in der BCL-Quali um 4 Plätze für das spätere Hauptfeld.
Jene 24 Teams werden zunächst nach Club- und Nationen-Ranking in 6 Lostöpfe á 4 Teams aufgeteilt.
Die Lostöpfe 3 bis 6 mit den 16 schlechter gerankten Teams treffen in der ersten Quali-Runde aufeinander (Topf 3 auf Topf 6, Topf 4 auf Topf 5) ==> macht aus 16 Teams also 8 Sieger.
Die acht Sieger jener "Do-or-die-games" (es gibt immer nur ein Match) treffen in der zweiten Quali-Runde auf die acht Teams aus Topf 1 und 2 (Topf 1 vs. Sieger Topf 4/5, Topf 2 vs. Sieger Topf 3/6) ==> macht aus 16 Teams also 8 Sieger.
Die acht Sieger jener Do-or-die-games spielen in der dritten und letzten Quali-Runde gegeneinander (jeweils Sieger Topf 1/4/5 vs. Sieger Topf 2/3/6) ==> macht aus 8 Teams also 4 Sieger, die dann das insgesamt 32 Teams umfassende Hauptfeld der Basketball Champions League komplettieren und an der ersten regulären Gruppenphase teilnehmen dürfen.

Wenn es bei der oben verlinkten Lostopfeinteilung bleibt, wären wir also in Lostopf 3 und hätten dann im Konkreten folgenden Weg:
1. Runde: do-or-die vs. Lostopf 6, also entweder FMP Belgrad (6. in der Adria-League, Halbfinalist in Serbien) oder Swans Gmunden (Vizemeister Österreich) oder Patrioti Levice (Meister Slowakei) oder Golden Eagle Ylli (Meister Kosovo)
2. Runde: do-or-die vs. Lostopf 2, also entweder Bakken Bears (Meister Dänemark) oder Fribourg Olympic (Meister Schweiz) oder Keravnos Strovolou (Meister Zypern) oder BK Opava (Vizemeister Tschechien)
3. Runde: do-or-die vs. Lostopf 1 (oder Sieger 4/5), also voraussichtlich entweder Unicaja Malaga (12. in Spanien) oder SIG Straßburg (7. in Frankreich) oder Tofas Bursa (9. in der Türkei) oder Falco Szombathely (Meister Ungarn), aber bspw. auch Budivelnyk Kiew (Vizemeister Ukraine, falls sie teilnehmen), BC Siaulai (Halbfinalist Litauen), Leicester Riders (Meister Großbritannien), CSO Voluntari (Vizemeister Rumänien), etc. pp. möglich.

Bamberg, das ebenfalls an der BCL-Qualifikation teilnimmt und in Lostopf 1 sitzt, sollte uns meines Erachtens nach nicht begegnen, weil Duelle von Teams aus den gleichen Ländern ausgeschlossen sind oder zumindest vermieden werden sollen. Allerdings ist noch unklar, welches Team eventuell aus Lostopf 1 rausfällt, weil dort aktuell fünf statt der eigentlich notwendigen vier Teams gelistet sind. Ebenso sind laut Wikipedia im darunter angesiedelten FIBA Europe Cup momentan schon 14 statt der eigentlich notwendigen 12 Teams (+ 20 BCL-Quali-Verlierer) gelistet (https://en.wikipedia.org/wiki/2022%E2%80%9323_FIBA_Europe_Cup). Höchstwahrscheinlich gibt es diese "Überbuchung", weil zum einen noch Fragezeichen hinter den ukrainischen Teams stehen und zum anderen einige Clubs, die in der BCL-Quali scheitern, dann doch auf den Europe Cup verzichten werden (wie bspw. Bamberg letzte Saison).

Manche Details scheinen also noch offen, aber unseren genauen Weg Richtung Champions League oder Europe Cup erfahren wir bei der Auslosung am 07. Juli, welche an jenem Tag ab 11 Uhr live auf https://www.championsleague.basketball/ übertragen wird. Sollte es bei den auf Wikipedia genannten Lostopfeinteilungen bleiben, wären bspw. folgende Wege möglich:

"Best Case (?)"
1. Runde vs. Ylli (KOS) oder Levice (SLK)
2. Runde vs. Opava (CZE) oder Keravnos (CYP)
3. Runde vs. Szombathely (HUN) oder einen Sieger aus 4/5

"Worst Case (?)"
1. Runde vs. FMP Belgrad (SRB)
2. Runde vs. Bakken Bears (DAN, letzte Saison Europe-Cup-Halbfinale)
3. Runde vs. Malaga (ESP) oder Straßburg (FRA)

Wird enorm spannend und natürlich bleibt noch die wichtige Frage, wo die Quali-Spiele stattfinden. Dem Modus der letzten Saison folgend, gäbe es vier Austragungsorte mit jeweils sechs Teams (aus jedem Lostopf eins), die wie oben beschrieben aufeinander treffen, also:
QR1: Lostopf 3 vs. Lostopf 6 --und-- Lostopf 4 vs. Lostopf 5
QR2: Lostopf 1 vs. Lostopf 4/5 --und-- Lostopf 2 vs. Lostopf 3/6
QR3: Lostopf 1/4/5 vs. Lostopf 2/3/6

Nach der Auslosung am 07. Juli können sich alle Teams auf eine Austragung der insgesamt "fünf Spiele ihres Qualifikationsstrangs" bewerben. Theoretisch also auch wir, um dann bspw. Straßburg, Aarhus, Kiew, Leicester und Belgrad in Chemnitz begrüßen zu dürfen. Die fünf Partien der drei oben genannten Quali-Runden (QR) sollen am 21., 23. und 25. September stattfinden.

Könnten wir unseren Hut zur Austragung in den Ring werfen? Theoretisch schon. Heimvorteil wäre genial. Praktisch scheint die Messe Chemnitz aber mutmaßlich nur vom 20. bis 24. September verfügbar zu sein, weil anschließend bereits der Aufbau für eine Folgeveranstaltung starten soll. Und ob die FIBA mit sich über eine "Vorverlegung" des Champions-League-Qualifikationsturniers verhandeln lässt? Insbesondere wo dieses Jahr nur zwei, drei Tage zuvor das EM-Finale stattfindet (18. September) und eventuell Unicaja Malaga, FMP Belgrad, SIG Straßburg oder andere Clubs irgendeinen spanischen, serbischen, französischen, xyz'schen Nationalspieler in ihren Reihen haben? Mal schauen, was unter diesen Voraussetzungen geht ... und ansonsten fliegen wir eben nach Spanien, Serbien, Frankreich ... England, Portugal, Litauen ... Zypern, Schweden oder in die Türkei. ;) ;D

Während ich selbst schon ins Träumen gerate, hoffe ich, dass ich hier zumindest ein paar wenige Fragezeichen ausräumen konnte. :) Ganz sicher sind die oben genannten Gegner und Wege aber noch nicht. Im Zweifel kann es selbst jetzt immer nochmal ein paar Rückzieher und Nachrutscher geben oder die FIBA muss gegebenenfalls in Abhängigkeit von den ULEB-Wettbewerben einige Detailanpassungen vornehmen. Also nagelt mich bitte nicht auf oben Geschriebenes fest. Spätestens am 07.07. sind wir wieder ein Stück schlauer und im Zuge dessen werden dann auch zeitnah Infos rund um das Ticketing sowie alles weitere folgen. In diesem Sinne - schönes Wochenende allerseits. :)
#5
Chemnitz 99'ers / Aw: Wir spielen international ...
Letzter Beitrag von 99erBerlin - Freitag, 24 Juni 2022, 19:18:38
Paßt zwar nicht ganz ins Format hier 
 trotzdem was doch kleines s für uns
"Donnerstag 15.September ist der MBC zu einem Testspiel bei uns Niners zu Gast. Quelle offizielle MBC Seite".
#6
Chemnitz 99'ers / Aw: Wir spielen international ...
Letzter Beitrag von Miro99 - Freitag, 24 Juni 2022, 16:33:37
Zitat von: TobiasM am Freitag, 24 Juni 2022, 13:19:55Zitat der Niners PM
Sollte Chemnitz die BCL-Qualifikation verpassen, würde man automatisch in den FIBA Europe Cup rutschen, in welchem beispielsweise Crailsheim vergangene Saison das Viertelfinale erreichte, Würzburg 2019 im Finale stand oder Frankfurt 2016 den Titel holte.
Das wusste ich auch noch nicht. Ist natürlich perfekt, so haben wir eigentlich nichts zu verlieren. Europe Cup wäre auch cool wenn es denn so werden sollte 
#7
Chemnitz 99'ers / Aw: Wer kommt, wer geht, wer b...
Letzter Beitrag von Beckl - Freitag, 24 Juni 2022, 15:02:35
Ensminger hat schonmal bei Bonn unterschrieben bis 2025 ;)
#8
Chemnitz 99'ers / Aw: Wir spielen international ...
Letzter Beitrag von NY2001 - Freitag, 24 Juni 2022, 14:02:57
Ach ist das eine tolle Geschichte. Also ich habe richtig Bock drauf  :clap: Jetzt in der Euphorie am besten den Dauerkartenverkauf gleich starten. Finde in dem Zusammenhang das Pakete der Göttinger nicht schlecht, die zwischen nur "BBL-Dauerkarten" und "BBL-Pokal-International-Dauerkarten" wählen können.  
#9
Chemnitz 99'ers / Aw: Wir spielen international ...
Letzter Beitrag von Nic - Freitag, 24 Juni 2022, 13:46:40
Bamberg hat aber auch viele Jahre Euroleague gespielt, natürlich interessiert dort ein FIBA Europe Cup niemanden und wäre unterm Strich vermutlich kein positives Geschäft. Für uns, mit der Euphorie und vermutlich auch guten Chancen dort weit zu kommen, wäre das vermutlich schon eher lohnenswert wenn man dadurch ein paar Heimspiele mehr generiert. Auch wenn da die großen Namen fehlen würden.

CL wäre natürlich super, vor allem finanziell. Aber der Weg wird wohl mindestens einen dicken Brocken haben und den gilt es dann rauszunehmen. Bringt Málaga ran jetzt hier  :sagja: ;D
#10
Chemnitz 99'ers / Aw: Wir spielen international ...
Letzter Beitrag von Aalmon - Freitag, 24 Juni 2022, 13:24:57
Ja jetzt kam gerade die offizielle Mitteilung. Sehr schön, ich freu mich drauf!