Neuigkeiten:

Viel Spaß im Forum. :)

Hauptmenü

Was macht die Konkurrenz 2022 / 2023

Begonnen von Tamer Arik Ultra, Freitag, 3 Juni 2022, 10:53:24

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BREAKDANCE-STEINI

Weil die Lichtgeschwindigkeit schneller ist als die Schallgeschwindigkeit,hält man viele Leute für "Helle Köpfe" .... bis man sie reden hört !


Freakster

Edigin zieht von Hamburg nach Lubu

Und Anton Gavel wird neuer Chefcoach in Ulm

Freakster

Nach seinem Herzinfarkt wird Pablo Laso als Trainer von Real Madrid entlassen.

Israel Gonzalez hat seinen Vertrag bis 2025 in Berlin verlängert.

Lubu verpflichtet Markell Johnson.




Tamer Arik Ultra

Karls ist jetzt offiziell Hauptsponsor der Seawolves.
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Beckl

Elias Harris ist nun auch offiziell bestätigt bei den Bayern.

Tamer Arik Ultra

Veolia soll neuer Hauptsponsor bei den Towers werden und jährlich 1 Mio in den Topf werfen :suspect:
sportlich...
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Mephistopheles

Zitat von: Tamer Arik Ultra am Mittwoch, 20 Juli 2022, 16:38:55Veolia soll neuer Hauptsponsor bei den Towers werden und jährlich 1 Mio in den Topf werfen :suspect:
sportlich...

Es geht konkret um das Namenssponsoring. Tatsächlich gibt es auch nur sehr wenige Vereine in der BBL, die ohne ein Namenssponsoring auskommen. In der vergangenen Saison waren es nur die Towers, Bayern München, die BG Göttingen, die Löwen Braunschweig und unsere NINERS. 

Laut dem Kicker werden sich die Towers am Freitag in einer Pressekonferenz hierzu erklären, wobei ich bezweifele, dass dort mitgeteilt wird, wieviel Kohle tatsächlich fließen wird.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

99erBerlin

Nun ist es auch amtlich in Hamburg. Die Towers haben Ihre Namensrechte für nun erstmal 3 Jahre verkauft mit einen Millionen Deal
Absofort heißt man nun 
Veolia Hamburg Towers

Kann man halten von was man will aber wirtschaftlich natürlich ein mächtiger Aufschwung für die Towers.
In wie fern sich das ganze auch für die Zukunt profitiert  bleibt abzuwarten .

Wenn ich  daran etwas als doch sehr negativ betrachten will.
Das man den ganzen Deal durchgezogen hat ohne die Fans und Mitglieder mit ins Boot zu holen mit ein zu beziehen....




Ciliatus

Zitat von: 99erBerlin am Freitag, 22 Juli 2022, 15:00:43Nun ist es auch amtlich in Hamburg. Die Towers haben Ihre Namensrechte für nun erstmal 3 Jahre verkauft mit einen Millionen Deal
Absofort heißt man nun
Veolia Hamburg Towers

Kann man halten von was man will aber wirtschaftlich natürlich ein mächtiger Aufschwung für die Towers.
In wie fern sich das ganze auch für die Zukunt profitiert  bleibt abzuwarten .

Wenn ich  daran etwas als doch sehr negativ betrachten will.
Das man den ganzen Deal durchgezogen hat ohne die Fans und Mitglieder mit ins Boot zu holen mit ein zu beziehen....




Welches Mitspracherecht sollten Fans an dieser durch und durch wirtschaftlichen Entscheidung deiner Meinung nach haben?
(Bei Vereinsmitgliedern geh ich mit)
"I'm supposed to be the franchise player... and we in here talking about...practice. Practice?!"

99erBerlin

Zitat von: Ciliatus am Freitag, 22 Juli 2022, 15:28:36
Zitat von: 99erBerlin am Freitag, 22 Juli 2022, 15:00:43Nun ist es auch amtlich in Hamburg. Die Towers haben Ihre Namensrechte für nun erstmal 3 Jahre verkauft mit einen Millionen Deal
Absofort heißt man nun
Veolia Hamburg Towers

Kann man halten von was man will aber wirtschaftlich natürlich ein mächtiger Aufschwung für die Towers.
In wie fern sich das ganze auch für die Zukunt profitiert  bleibt abzuwarten .

Wenn ich  daran etwas als doch sehr negativ betrachten will.
Das man den ganzen Deal durchgezogen hat ohne die Fans und Mitglieder mit ins Boot zu holen mit ein zu beziehen....




Welches Mitspracherecht sollten Fans an dieser durch und durch wirtschaftlichen Entscheidung deiner Meinung nach haben?
(Bei Vereinsmitgliedern geh ich mit)
Wirtschaftlich ohne Zweifel völlig nachvollziehbar. Was sich auch garnicht in Frage stellen  persönlich.
Natürlich hat man als Fan nicht das Mitspracherecht in der Hinsicht aber man hätte durchaus eine Umfrage machen können.  Naja man hat das ganze einfach ohne in irgendeiner Art und Weise  mal zu  kommunizieren  "still und heimlich vollzogen"  das ist das was ich daran als kritisch betrachte da es um Namensrechte ging und somit schon ein Stück weit Vereins Geschichte... 

Wirtschaftlich aber ganz nachvollziehbar.


Ciliatus

Zitat von: 99erBerlin am Freitag, 22 Juli 2022, 16:01:33Wirtschaftlich ohne Zweifel völlig nachvollziehbar. Was sich auch garnicht in Frage stellen  persönlich.
Natürlich hat man als Fan nicht das Mitspracherecht in der Hinsicht aber man hätte durchaus eine Umfrage machen können.  Naja man hat das ganze einfach ohne in irgendeiner Art und Weise  mal zu  kommunizieren  "still und heimlich vollzogen"  das ist das was ich daran als kritisch betrachte da es um Namensrechte ging und somit schon ein Stück weit Vereins Geschichte...

Wirtschaftlich aber ganz nachvollziehbar.


Ich versteh worauf du hinaus willst. Aber spiel das Szenario mal eiter. Angenommen es hätte die Umfrage gegeben und die Fans hätten mehrheitlich dagegen gestimmt... Und dann? Nimmt der Verein einen Millionen-Deal nicht an, weil die "Fans" es nicht wollen? ;)
"I'm supposed to be the franchise player... and we in here talking about...practice. Practice?!"

99erBerlin

Zitat von: Ciliatus am Freitag, 22 Juli 2022, 17:15:30
Zitat von: 99erBerlin am Freitag, 22 Juli 2022, 16:01:33Wirtschaftlich ohne Zweifel völlig nachvollziehbar. Was sich auch garnicht in Frage stellen  persönlich.
Natürlich hat man als Fan nicht das Mitspracherecht in der Hinsicht aber man hätte durchaus eine Umfrage machen können.  Naja man hat das ganze einfach ohne in irgendeiner Art und Weise  mal zu  kommunizieren  "still und heimlich vollzogen"  das ist das was ich daran als kritisch betrachte da es um Namensrechte ging und somit schon ein Stück weit Vereins Geschichte...

Wirtschaftlich aber ganz nachvollziehbar.


Ich versteh worauf du hinaus willst. Aber spiel das Szenario mal eiter. Angenommen es hätte die Umfrage gegeben und die Fans hätten mehrheitlich dagegen gestimmt... Und dann? Nimmt der Verein einen Millionen-Deal nicht an, weil die "Fans" es nicht wollen? ;)
Schon richtig. Mit hätte wenn und aber kommen wir nun auch nicht weiter..🧡🏀🧡
Dann haben wir diese Saison das Duell der Müllabfuhren in der BBL 😜😉 Alba gegen Veolia 🤣🤣🤣

Quarter

Bei den Sponsoren wird man schon bisschen abgeklopft haben ob es da Konfliktpotenzial gibt, aber bei den Fans  ???  ::)
genesen, geboostert, genervt

Matze

"Liebe Fans - wir können eine Million pro Saison bekommen, aber ihr müsst Oettinger trinken. Wir bitten um Abstimmung"   :lol: