Autor Thema: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth  (Gelesen 3871 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline siggi

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 475
  • Geschlecht: Männlich
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #15 am: Samstag, 9 Oktober 2021, 23:17:30 »
Dem Team Lustlosigkeit zu unterstellen ist schon ein starkes Stück. Ideenlos ja, vor allem im letzten Viertel. Bayreuth hat unsere Defensive seziert und uns mit der starken Zonendefense viele Stärken genommen. Wenn dann auch der freie Dreier nicht fällt, wird es halt dünn. Weidemann hat alles raus gehauen, toller Typ. Der Rest hat es aber genau so versucht, aber eben jeder für sich. Gegen diesen Gegner kann man verlieren. Da sollten einem die ersten 3 Spiele vielleicht nicht zu sehr zu Kopf steigen.


Offline jolu

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.755
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #16 am: Samstag, 9 Oktober 2021, 23:28:29 »
Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen.
Man kann nicht mal vom gebrauchten Tag schreiben, er war schlicht Ideenlos.
Ich hatte auch das Gefühl, nachdem die ersten Dreier verballert waren, dass man sich nicht mehr so richtig traute.
Hoffnung keimte nur kurz nach der HZ-Pause auf, wo man wieder ran war. Ich dachte nun wird es vielleicht ein Spiel auf Augenhöhe. Dem war nicht so.
Gut Mund abputzen und nach vorn schauen.
Die NINERS haben dennoch n TOP Start hingelegt. 4:2 Punkte aus den ersten 3 Partien mit Oldenburg, Hamburg und Bayburg  :lol:  hätte doch jeder unterschrieben.

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.794
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #17 am: Samstag, 9 Oktober 2021, 23:38:55 »
Da war wenig Rodrigo Basketball zu sehen heute. Viel Kopf-durch-die-Wand.
Dazu viele freie würfe vergeben(weit vergeben :buck: ).
Komisches Spiel gewesen…es wollte heute einfach nicht zünden. Da haben auch mal paar pfiffe gefehlt, von der Tribüne.

Und Einsatz war vielleicht da, aber Intensität hat trotzdem gefehlt. Mitte des 4. Viertels hatten wir 8?! Teamfouls ::) das ist dann auch zu wenig wenn der Gegner so trifft.

Ich denke da an den letzten angriff von BT im 2. viertel. Der Gegner geht viel zu einfach zum Korb. Wir hatten da 1!!!! Foul auf der anzeige stehen. Da darf der den Korb nicht machen! :sagja: :sagja: :sagja: :sagja: :sagja:

BTW: das Rückspiel, korrekt? :suspect:
« Letzte Änderung: Samstag, 9 Oktober 2021, 23:46:20 von Tamer Arik Ultra »
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.515
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #18 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 02:01:27 »
Ich fang mal meinen Kommentar mit einer Frage an: Wann gab es eigentlich die letzte Heimniederlage der NINERS vor Publikum?

Dass es heute mit einem Sieg nicht klappte, hatte mehrere Ursachen. Zum einen unterliefen uns mit 20 Turnovern doch relativ viele Ballverluste. Auffällig war, dass es mehrfach passierte, dass man den Ball nicht richtig zu greifen bekam, was wohl auch am Spielgerät bei den Punktspielen liegen soll, wie man zuletzt mal bei einem Interview bei MagentaSport erfuhr. Hauptgrund für die Niederlage war aber die Wurfquote, insbesondere vom Perimeter. Nur 6 Treffer bei 29 Versuchen (21%) sind dann eben doch zu wenig, insbesondere dann, wenn der Gegner selbst 12 von 21 Versuchen (57%) versenkt.

Einen wirklichen Vorwurf kann man unseren Spielern da aber wohl nicht machen, denn absichtlich daneben werfen wird nun niemand und viele Würfe waren doch recht ordentlich herausgespielt. Aber so ist das halt manchmal, da ist der Korb einfach wie vernagelt.

Das zweite - damit zusammenhängende - Problem war, dass wir nie in einen Lauf gekommen sind und mal drei, vier Angriffe in Folge punkten konnten. So war unsere längste "Punkteserie" die 5 Punkte gleich ganz zu Beginn des Spieles. So konnte man die Gäste nie verunsichern und sich selbst auch kein eigenes Vertrauen in die Abschlüsse erarbeiten. Insofern kam uns da auch die heute sehr weiche Linie der Refs nicht entgegen, die zu nur wenigen Freiwürfen auf beiden Seiten führte. Gerade in einem Spiel wie heute, bei dem irgendwie niemand seinen Wurf findet, hätten uns ein paar (erfolgreiche) Freiwürfe mehr gut getan, um Vertrauen in den eigenen Abschluss zu bekommen. Aber zu meiner großen Überraschung gab es heute mal ein Spiel unter der Beteiligung von Tamer Arik, bei dem es weniger als 20 Freiwürfe zu sehen gab.  :o Um es deutlich zu sagen: Mir ist das so auch deutlich lieber, als die sonst gewohnten Freiwurfarien und zig herausgefoulte Spieler, aber überraschend war das schon.

Tja, und so konnten die Bayreuther uns heute vollkommen verdient die 2 Punkte für den Sieg klauen. Ihre Verteidigung war heute sehr wach, immer wieder erahnte man den Extrapass der NINERS, den man dann abzufangen wusste. Zudem machte man uns die Abschlüsse in der Zone schwer.

Wir hingegen hatten heute defensiv durchaus immer wieder Probleme. Da hatte ich aber auch das Gefühl, dass unsere Spieler irgendwie konditionell etwas platt wirkten. Wer weiß, vielleicht hatte mancher in dieser Woche mit einem Infekt zu kämpfen. Jedenfalls hatten wir schon Probleme damit, in der zweiten Halbzeit noch die Arme hoch zu nehmen um die Würfe zu erschweren. Malte indes war heute ja gegen seinen alten Verein nahezu gar nicht auf dem Court (nur 1:33 Spielzeit).

Zu Nelson: Ja, der bringt Energie aufs Feld und mir gefällt seine leidenschaftliche Art zu spielen sehr. Auch ich hatte ihn heute als besten Spieler der NINERS erlebt, was ja auch der Status "Topscorer" auf Seiten der NINERS (14 Punkte, wie auch Isaha Mike) unterstreicht. Umso mehr überrascht der Blick auf den Scoutingbogen. Demnach haben wir bei der 14-Punkte-Niederlage (72:86) in den 22 Minuten, in denen Nelson auf dem Feld war, 23 Punkte weniger erzielt als Bayreuth. Oder anders gesagt: In den 18 Minuten, in den Nelson auf der Bank war, hat Chemnitz 9 Punkte mehr erzielt als Bayreuth. Zudem fällt auf, dass er heute keinen einzigen Assist geben konnte. Allerdings trügt wohl hier eher der Blick auf die reinen Zahlen als das Erlebte auf dem Feld. Denn klar ist auch, dass Du eben keinen Assist gutgeschrieben bekommst, wenn es Deine Mitspieler nicht schaffen, die frei herausgespielten Würfe im Korb unterzubringen. Zudem war Nelson in den Anfangsminuten des Spieles, welches noch ausgeglichen war, nicht mit auf dem Feld. Daher täuschen die vermeintlich schlechten Zahlen auf dem Statistikbogen dann doch über die gute und leidenschaftliche Leistung von Nelson hinweg.

Egal, die Niederlage gegen ein international spielendes Team ist verschmerzbar. Gern verliere ich mal ein Spiel mit 14 Punkten, wenn ich dafür 14 andere Spiele mit einem Punkt gewinne. Nächste Woche in Braunschweig wäre da ja wieder eine gute Gelegenheit.

Ach so, die Antwort auf die eingangs gestellte Frage ist übrigens der 30.04.2019. Tatsächlich 2 1/2 Jahre haben wir live in der Halle keine Niederlage der NINERS mehr gesehen. Es war seinerzeit das Spiel 5 gegen Hamburg und damals tat die Niederlage doch erheblich mehr weh als heute.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline Abdiel

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 554
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #19 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 08:40:13 »
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, genauso habe ich das Spiel auch erlebt. Sehr schade, dass die Würfe diesmal nicht fallen wollten und noch ärgerlicher, wie der Ball durch die Finger flutschte. Irgendwie hat die Mannschaft leider nie so richtig gezündet. Die Unterstützung durch die Halle fand ich übrigens sehr gut, die hätte es aber auch nicht rausreißen können.

Offline Nic

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.174
  • Geschlecht: Männlich
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #20 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 09:48:10 »
Das war einfach ein super gebrauchter Tag. Verloren haben wir das Spiel eigentlich direkt in der ersten Halbzeit, weil da einfach nichts fallen wollte. Solange wir den Ball nicht (völlig unnötig) verloren haben, gab es eigentlich immer einen sehr gut rausgespielten Wurf. Wenn wir die offenen Würfe treffen, gehen wir vermutlich mit +10 in die Pause und nicht -4. Leider waren da auch viele in-and-outs dabei.


Das hätte uns dann auch eine größere Rotation erlaubt, so kam aber eine Malte gar nicht mehr zum Einsatz in Halbzeit 2. Dementsprechend runter war auch der Akku von zB Massenat. BT hat das dann in Halbzeit 2 auch stark verteidigt, allerdings haben wir auch nicht annähernd unseren Pastore-Ball gespielt. Hier hat man auch gemerkt, dass uns gegen die Playoffteams auf Dauer vermutlich schon noch ein Qualitätsspieler in der Rotation fehlt. Bezeichnend war dann die Aktion kurz vor Schluss, als sich glaube Susinskas und Wimberg gegenseitig den Rebound wegnehmen und wir das Ding verlieren. Gibt halt solche Tage, ist aber auch kein Beinbruch.


Wirklich stark fand ich gestern den Support. Der Spielverlauf hat ja wirklich überhaupt nichts hergegeben (keine Runs, viele Turnover etc.) und trotzdem wurde da ein Lied nach dem anderen angestimmt, die Halle stand auch zu weiten Teilen des Spiels. Ich glaube kaum, dass es sowas in irgendeiner anderen Halle in der BBL gibt. Der aktive Support in BT scheint ja dagegen nicht mehr existent zu sein. Damals waren doch immer locker 150-250 Fans mit da, gestern waren es halt vielleicht 15. Mit super fancy and crazy hair. Traurig.


Jetzt nächste Woche einfach Braunschweig weghauen und wir hätten einen tollen Saisonstart!
Reporter: "Antoine, warum wirfst du so viele 3er?"

Antoine Walker: "Weil es keine 4er gibt."
————————-

„Yo Kobe, there is no „I“ in „Team“!“
Kobe: Yeah, but  there is „M“ and „E“ in motherf*****!“

Offline Kayhawaii

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #21 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 10:05:57 »
Puh, das war zugegeben gestern schwere Kost. Jedoch will ich eins gleich vorab sagen. Lustlosigkeit oder ähnliches zu unterstellen finde ich auch komplett falsch. Denn wie Mephisto und ich schon vorher geschrieben hatten, wir sollten nicht abdrehen und eine Niederlage jetzt als Rückschritt oder Weltuntergang sehen.


Gestern kamen für mich einige Sachen zusammen. Nach eigentlich gutem Start kam direkt ein kleiner Bruch und dem Rückstand sind wir dann praktisch bis auf paar Ausnahmen immer hinterher gerannt. Wobei das Ergebnis in meinen Augen auch nicht die ganze Wahrheit aussagt. Bayreuth hat dabei direkt fast alles getroffen und während anfangs bei uns der eine oder andere um den Ring rollte und raussprang, gingen diesen 50/50-Dinger bei Bayreuth rein.
Umso länger das Spiel ging, umso sicherer traf Bayreuth dann und wir eher noch weniger.
Das in Verbindung mit der Bayreuther Defense zog uns in meinen Augen doch mehr und mehr den Zahn und so war praktisch gestern was Teambasketball angeht echt Magerkost zu sehen.
Im Spiel hielten uns lange Einzelaktionen und ab Mitte 3.Viertel und eigentlich das ganze 4.Viertel war es ein einziges: ich habe den Ball und versuch es auf eigene Faust zum Korb. Schön war das nicht mehr und es war eigentlich ein Wunder, dass wir solange überhaupt im Spiel waren. Bayreuth hatte uns da wie gesagt eigentlich komplett den Zahn gezogen und das was uns bis jetzt die ersten Spiele stark gemacht hat, war praktisch nicht mehr existent. Am Ende waren zu der Zeit dann alle schwach und man kann die Leistungen und die Stats da eigentlich abhaken. Die letzten 15 Minuten waren einfach vogelwild und strukturlos.
Selbst die Erfahrenen Spieler passten sich da an und schafften es nicht, wieder Struktur reinzubringen.


Das weitere Problem war gestern auch deutlich. Unsere Rotation ist eben doch recht knapp. Wir haben in der Starting 5 vier starke Amis/Kanadier, dazu Niklas, der gestern in meinen Augen verbessert wirkte. Dazu kommt Nelson, der gestern wieder gepowert hat, aber eben genau diesen Kopf-durch-die-Wand-zum-Korb Basketball gespielt hat und eben wenig Struktur als Playmaker gebracht hat. Dennoch bin ich von ihm aktuell doch deutlich mehr überzeugt und überrascht, als ich es direkt nach der Verpflichtung noch eher skeptisch war.
Wären wir bei diesen 6 Spielern. Mit Mindaugas haben wir noch einen bisher soliden Rollenspieler, aber dann?
Dann wirds schon deutlich weniger. Malte droht wohl langsam das selbe Schicksal wie letztes Jahr, Ivan ist eben doch nur die Notlösung der Notlösung.
Bleibt Jonas. Und da muss ich leider sagen, war ich wieder masslos enttäuscht. Ob und wie stark er gesundheitlich angeschlagen war, weiß ich nicht, aber die Leistung gestern war natürlich unterirdisch. So leid es mir tut, grad weil er als Local Player ja echt eine Ausnahme im Profibasketball ist, so ehrlich muss man da glaub ich auch sein. Die Ansprüche und Anforderungen steigen eben immer mehr und ich habe doch immer mehr das Gefühl, dass er mit der Entwicklung da doch nicht mitkommt.
Gestern hatte er einen guten Abschluss, nahezu alle andere Aktionen waren dagegen unglücklich bis schwach.
Dazu wirkt er wie bei einem Anspielversuch in der Zone von Mindaugas auch nur halb da.
Auch läuft er was ausblocken angeht offensiv, sowie defensiv doch recht verloren rum. Das alles ist bisher so krass vielleicht nie aufgefallen, aber da wir mit Darion nun einen Center haben, der eben das doch echt stark macht, sieht man da schon einen Riesenunterschied doch recht offensichtlich.
Man könnte jetzt sagen, es ist doch unfair Jonas mit Darion zu vergleichen. Ja ist es ein Stück weit auch. Nur bleibt das Problem und die Frage, was die Ansprüche des Teams sind. Und dann muss man eben fragen, reicht es oder reicht es nicht?
Wenns nur nach Sympathie und was war bisher geht, hätten wir sonst auch noch Luis Figge, Dominique Johnson, Chris Carter oder Georg Voigtmann im Kader.


Ich denke, wenn der Knoten da nicht doch noch richtig platzt, wird es sich bei ihm wohl mit den Spielanteilen so Richtung Malte einpegeln und mit dem noch verfügbaren Import-Spot geht man Richtung BigMan nachverpflichten. Es wäre schade, da er wie schon oft geschrieben, doch inzwischen echt ein Hühne ist und echt mehr powern könnte.


Alles in allem eine verdiente Niederlage, aber kein Weltuntergang. Uns wurde einfach auch mal gezeigt, dass die Bäume für uns eben doch noch nicht in den Himmel wachsen. Und vorallem eben auch, dass Marcus nun eben schon nun auch nicht zu einer absoluten Herde gewechselt und das völlig unverständlich ist.


Ihn fand ich gestern dann am Ende doch als keinen Faktor im Bayreuther Spiel und wie bei uns letztes Jahr, doch teilweise vogelwild :-)
Da glaube ich in Summe mit unseren aktuellen Spielern solider aufgestellt. Wobei er sicher immer gern gesehen sein wird, da man ihm schon eine große, wenn nicht die größte Aktie am letztjährigen Klassenerhalt gebührt.


Nun gehts weiter und mit 2:1 stehen wir bei dem Programm zum Auftakt doch immer noch super gut da und keiner braucht den Kopf hängen lassen.



Offline Alley oop 99ers

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 120
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #22 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 10:18:08 »
...
Jetzt nächste Woche einfach Braunschweig weghauen und wir hätten einen tollen Saisonstart!
Ach komm, ich meine wir hatten bis jetzt einen tollen Saisonstart.

Offline Nic

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.174
  • Geschlecht: Männlich
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #23 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 10:23:53 »
...
Jetzt nächste Woche einfach Braunschweig weghauen und wir hätten einen tollen Saisonstart!
Ach komm, ich meine wir hatten bis jetzt einen tollen Saisonstart.


Richtig. Ich sehe uns aber als Favorit in BS und dann wäre der Saisonstart umso besser  ;)
Reporter: "Antoine, warum wirfst du so viele 3er?"

Antoine Walker: "Weil es keine 4er gibt."
————————-

„Yo Kobe, there is no „I“ in „Team“!“
Kobe: Yeah, but  there is „M“ and „E“ in motherf*****!“

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.794
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #24 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 11:11:52 »
Ich hätte gestern trotzdem karacic schon gern in hz 1 gesehen. Der hat gegen Ulm viel Energie reingebracht und ein Abbruch war da nicht da. Da war hinten raus nicht mehr viel da.
Aber ich denke auch das uns noch ein weiterer Spieler guttun würde…ich weiß nur gerade nicht welche Position. So ein Typ George King wohl noch am meisten.
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline flip

  • Freizeitballer
  • ***
  • Beiträge: 87
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #25 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 12:38:16 »
...aber Karacic hat doch gestern z.B. bei einem erfolgreichen Wurf von BT noch nicht mal die Arme zur Abwehr gehoben noch ist er hochgesprungen....musste er deshalb wieder (vermutlich für den Rest des Spieles) auf die Bank ??!!

Offline Bulldog

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 233
  • Geschlecht: Männlich
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #26 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 14:10:40 »
Das Zauberwort heißt Konstanz. Wenn man sich die anderen Ergebnisse gestern anschaut ist das ein allgemeines Problem der Liga aktuell. Außer der souveräne Tabellenführer aus Heidelberg  :great: ist davon derzeit  ausgenommen.
Die Niederlage an sich ist zu verkraften, was manchen verwundert ist das wie. Gerade nach diesen drei grandiosen Siegen am Anfang der Saison gegen 3 PO Kandidaten hatte man eine etwas breitere Brust erwartet.
Enttäuschend war das Klein - klein und 1-1 gezocke. Gerade der Rodrigo Teambasketball ( so schwer er auch manchmal ist) bringt aber den Erfolg.


Bis auf Weidemann sind unsere inländ. Stats doch qualitativ derzeit stark abfallend. Das macht sich in einer engen 9 Rotation sofort bemerkbar.


Aber gut zu wissen das was wir sehen auch Rodrigo nicht verborgen bleibt. Und im Unterschied zu uns weiß er bestimmt wo er den Hebel ansetzten muss.  :great:


Wenn es in der BBL so weiter geht, dass jeder jeden schlagen kann und auch aktuell tut, werden wohl mindestens 10 Siege für den Kassenerhalt her halten müssen. Und 12 für die PO ;D . Das erklärt auch die hohe Anzahl der Spiele die sehr eng waren.


Trotzdem bis jetzt fetzt die aktuelle Saison und macht Bock auf mehr.  :clap: :clap:













"Gute Teams werden großartig, wenn die Mitglieder einander genug vertrauen, um das Ich für das Wir aufzugeben." --- Michael Jordan

Offline NY2001

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 351
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #27 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 19:08:50 »
Das Zauberwort heißt Konstanz. Wenn man sich die anderen Ergebnisse gestern anschaut ist das ein allgemeines Problem der Liga aktuell. Außer der souveräne Tabellenführer aus Heidelberg  :great: ist davon derzeit  ausgenommen.
Die Niederlage an sich ist zu verkraften, was manchen verwundert ist das wie. Gerade nach diesen drei grandiosen Siegen am Anfang der Saison gegen 3 PO Kandidaten hatte man eine etwas breitere Brust erwartet.
Enttäuschend war das Klein - klein und 1-1 gezocke. Gerade der Rodrigo Teambasketball ( so schwer er auch manchmal ist) bringt aber den Erfolg.


Bis auf Weidemann sind unsere inländ. Stats doch qualitativ derzeit stark abfallend. Das macht sich in einer engen 9 Rotation sofort bemerkbar.


Aber gut zu wissen das was wir sehen auch Rodrigo nicht verborgen bleibt. Und im Unterschied zu uns weiß er bestimmt wo er den Hebel ansetzten muss.  :great:


Wenn es in der BBL so weiter geht, dass jeder jeden schlagen kann und auch aktuell tut, werden wohl mindestens 10 Siege für den Kassenerhalt her halten müssen. Und 12 für die PO ;D . Das erklärt auch die hohe Anzahl der Spiele die sehr eng waren.


Trotzdem bis jetzt fetzt die aktuelle Saison und macht Bock auf mehr.  :clap: :clap:


Was ich schon lange mal fragen wollte. Hast Du ein Rodrigo Poster über dem Bett hängen?  :noahnung: :lol:


Zum Spiel wurde ja schon vieles geschrieben. Dem Post von kayhawaii würde ich so unterschreiben.  :great:


Was ich nicht nachvollziehen kann, wie manche den Spielern Lustlosigkeit vorwerfen können? Ich hatte nie den Eindruck, dass das Team sich aufgegeben hätte. Es lief halt gestern nicht rund gegen ein starkes Bayreuth.


Respekt auch an die 20 Franken, die den weiten Weg an einem Samstag auf sich genommen haben...

Offline Bulldog

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 233
  • Geschlecht: Männlich
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #28 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 20:44:58 »

Was ich schon lange mal fragen wollte. Hast Du ein Rodrigo Poster über dem Bett hängen?



Ja und?    Wenn es eines geben würde wäre ich mit Sicherheit nicht der einzige.  :clap:


Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen: Ohne Rodrigo würden wir jetzt noch als Mittelmaß in der Pro A rumdümpeln.


Wenn Rodrigo doch eines Tages seine Sachen packt und weiter zieht wird es wohl auch einen Eintrag ins Goldene Buch der Stadt geben. Oder wir gestalten den Nischel um ;D .









"Gute Teams werden großartig, wenn die Mitglieder einander genug vertrauen, um das Ich für das Wir aufzugeben." --- Michael Jordan

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.794
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: 3. Spieltag Niners - Medi Bayreuth
« Antwort #29 am: Sonntag, 10 Oktober 2021, 21:35:32 »
Zitat von: Bulldog
Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen: Ohne Rodrigo würden wir jetzt noch als Mittelmaß in der Pro A rumdümpeln.

Ich schätze die Arbeit von rodrigo auch sehr, aber hier muss man schon mal einhaken.
Rodrigo ist ein Teil des großen Puzzles.
Genauso kann man auch sagen, ohne den GF würden wir nicht da stehen wo wir jetzt sind. ;)

Respekt auch an die 20 Franken, die den weiten Weg an einem Samstag auf sich genommen haben...

Ernsthaft?
Oder smileys vergessen?

Die 2h sind ja ein katzensprung...
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"