Autor Thema: 11.Spieltag NINERS Chemnitz gegen Braunschweig  (Gelesen 2192 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline L.A. OOP

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 744
Re: 11.Spieltag NINERS Chemnitz gegen Braunschweig
« Antwort #45 am: Donnerstag, 25 März 2021, 11:22:14 »
Ichweiß nicht ob Jonas vielleicht auch etwas gehemmt ist aufgrund von Verletzungsängsten oder bestehender Blessuren. Da wurde ja immer mal drauf hingewiesen... Aber in der Pro A hat er es eigentlich öfter krachen lassen soweit ich mich da erinnern kann ^^

Offline Ciliatus

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 556
  • Geschlecht: Männlich
Re: 11.Spieltag NINERS Chemnitz gegen Braunschweig
« Antwort #46 am: Donnerstag, 25 März 2021, 11:32:31 »
Er wird halt auch die aktuelle Verletzungsmisere (gerade bei unseren Bigs) im Hinterkopf haben und vielleicht auch daher immer etwas vorsichtiger spielen. Vielleicht geschieht das auch ganz unterbewusst. Und ich glaube, gerade wenn man nicht so extrem viel Selbstvertrauen hat, dann versucht man lieber sein Glück im vermeintlich sicheren Layup, als im worst case den Ball an den Ring zu dunken.

Die Freiwürfe sind natürlich mal wieder so ein Ding gewesen... War zum Glück gestern nicht relevant.

Was für eine krasse Aufholjagd.
"I'm supposed to be the franchise player... and we in here talking about...practice. Practice?!"

Offline telomir

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 2
    • 26458
Re: 11.Spieltag NINERS Chemnitz gegen Braunschweig
« Antwort #47 am: Donnerstag, 25 März 2021, 13:59:08 »
Ich würde mir auch den ein oder anderen Dunk von Jonas mehr wünschen, aber soft kam mir sein Spiel gestern dennoch nicht vor. Die Defense, die er an den Tag gelegt hat, war der Wahnsinn – gerade, wenn man bedenkt, dass Gavin Schilling nun nicht gerade nur ein Pappaufsteller ist und uns im ersten Spiel echt wehgetan hat. Das war schon erste Sahne. Auch wie er dagegengehalten hat bei dem Offensivfoul an ihm (Schön, dass der Pfiff auch ohne das Fallen kam), den ganzen Drives oder auch bei dem Schwinger von Jallow (leider wieder nicht der schönste Pfiff  :P ).


Vielleicht kann er über solche Sequenzen das Selbstvertrauen tanken, das ihm noch fehlt. Dass er es kann, wissen wir eigentlich alle, oder?

Offline Kame Hame Ha

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.927
  • Geschlecht: Männlich
  • Kanister
Re: 11.Spieltag NINERS Chemnitz gegen Braunschweig
« Antwort #48 am: Donnerstag, 25 März 2021, 15:18:24 »
Ich würde mir auch den ein oder anderen Dunk von Jonas mehr wünschen, aber soft kam mir sein Spiel gestern dennoch nicht vor. Die Defense, die er an den Tag gelegt hat, war der Wahnsinn – gerade, wenn man bedenkt, dass Gavin Schilling nun nicht gerade nur ein Pappaufsteller ist und uns im ersten Spiel echt wehgetan hat. Das war schon erste Sahne. Auch wie er dagegengehalten hat bei dem Offensivfoul an ihm (Schön, dass der Pfiff auch ohne das Fallen kam), den ganzen Drives oder auch bei dem Schwinger von Jallow (leider wieder nicht der schönste Pfiff  :P ).


Vielleicht kann er über solche Sequenzen das Selbstvertrauen tanken, das ihm noch fehlt. Dass er es kann, wissen wir eigentlich alle, oder?


Defensiv finde ich ihn auch nicht soft. Da ist er eher manchmal zu langsam. Aber Defensiv macht er sich bisher ganz gut (in Anbetracht der Umstände).


Offensiv muss er sich noch sehr weiterentwickeln.
great Ray for threeee *Bannng*

Offline Basketball4ever 8911

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
  • Für Fehler und Schrift haftet der Stift. ;)
    • RAISE UP Podcast
Re: 11.Spieltag NINERS Chemnitz gegen Braunschweig
« Antwort #49 am: Freitag, 26 März 2021, 10:59:44 »
Also Rodrigo hat auch 2-3 mal Jonas gezeigt, dass er dunken soll. Ich gehe deswegen auch nicht davon aus, dass das beabsichtigt ist.


Ich fand es ganz interessant wie Stanic auf der Bank abgegangen ist (ich weiß nicht ob man das bei magenta gesehen hat) aber er hat auch Jonas ein, zwei Hinweise gegeben. Z.B.: Das er beim Stop the clock den Ball lieber passen soll als ihn in der Hand zu halten.
„Statistiken sind wie Bikinis, sie zeigen nicht alles .“ Michael Fleischmann