Autor Thema: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen  (Gelesen 4927 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Abdiel

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 426
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #30 am: Samstag, 21 November 2020, 22:41:12 »
Zitat von: 99-fan
Inwiefern? Ganz ehrlich wir spielen komischen Run and gun und verteidigen wie eine Schulmanschaft. Mit der Defense gewinnt man kaum ein Spiel in der Liga.


Und das nach all der Vorbereitung...  ::)  Aber dafür kriegen wir ja eine deutliche Klatsche nach der anderen von Mannschaften die schon lange im Saft stehen.

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.617
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #31 am: Samstag, 21 November 2020, 22:41:56 »
die leichten TO sind einfach der killer... :-\
dazu Harris in der CT 0/2 von der Linie...das macht dann eben den unterschied.

Trotzdem, mit der vorbereitung, dazu das spiel in Bamberg. Ohne Stanic(vor allem gegen diesen Odiase), ohne Figge, ohne Malte(denke das kann man so schreiben). Jetzt heißt es gesund bleiben und an der Defense arbeiten! :great:
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Walter Frosch 99

  • Global Moderator
  • Hall of Fame Member
  • *****
  • Beiträge: 5.380
  • Geschlecht: Männlich
  • Schläger mit Bierbauch
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #32 am: Samstag, 21 November 2020, 22:45:20 »
Tut einem wirklich nur leid für die Jungs, aber sie können trotz Niederlagen viel Selbstvertrauen tanken. Man muss aber sagen es hat verdammt viel Spaß gemacht diesem Spiel zuzuschauen (beiden Teams), das war gutes Niveau auf beiden Seiten. Ja klar, Defense war nicht der Brüller unter dem Korb. Aber man hat da quasi 40 Minuten lang ein Mismatch (wofür wir nix können) und das wird auf dem Niveau eben genutzt. Jonas, Niklas und Isiah müssen sich zudem auch zurücknehmen, weil wir uns kaum Foultrouble auf den großen Positionen leisten können. Unter normalen Umständen würden wir jetzt sicher nochmal nachverpflichten, so müssen wir aber wohl erstmal damit klar kommen. Das ist schon ein großes Handicap. Heute haben uns die 3er im Spiel gehalten (mit 15/28 Dreiern zu verlieren sieht man wohl eher selten), das wird nicht immer so sein. Trotzdem bin ich guter Hoffnung...
« Letzte Änderung: Samstag, 21 November 2020, 22:55:30 von Walter Frosch 99 »
"Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Hans Sarpei."

"Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl."

"Geil, endlich Sommer...da kann ich jetzt in Shorts vorm Computer sitzen" ;D

Offline BV99K

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 250
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #33 am: Samstag, 21 November 2020, 22:47:29 »
An sich finde ich es trotzdem krass, wie man sich bis jetzt, zumindestens offensiv präsentiert. Das gefällt mir sehr. Die D ist noch nicht gut, da fehlt mir neben Stanic, wenn er spielt, generell noch jemand.


Aber im Allgemeinen, und vor allem mit ein wenig Training und Kondi, da wird das schon.


King scheint, bis auf 1-2 dumme Entscheidungen, auch allmählich anzukommen.


Und mit thorton haben wir richtig Glück gehabt, der wird noch viel mehr Spaß machen. Clark ebenso nicht schlecht

Online Nic

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.103
  • Geschlecht: Männlich
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #34 am: Samstag, 21 November 2020, 23:07:09 »
Tut halt schon weh. Wenn du so nah am Sieg bist, dann willste das Ding auch gewinnen. Mit Stanic wären die Spiele halt wirklich interessant gewesen, ich glaube ein 2:0 wäre da nicht ganz unwahrscheinlich. Nützt aber jetzt nichts, jetzt irgendwie regenerieren und gegen Frankfurt muss es dann klappen. In Oldenburg gibt’s ohne Center eh auf den Sack von Mahalbasic, Boothe und Co.
Reporter: "Antoine, warum wirfst du so viele 3er?"

Antoine Walker: "Weil es keine 4er gibt."
————————-

„Yo Kobe, there is no „I“ in „Team“!“
Kobe: Yeah, but  there is „M“ and „E“ in motherf*****!“

Offline Freakster

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.957
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #35 am: Samstag, 21 November 2020, 23:09:29 »
Hätte man bei dem letzten Foul gegen Clark nicht sogar ein U geben können? Das ging schließlich einzig an den Mann und nicht mal annähernd Richtung Ball.

Blockfahne  :great: Sympathien gewonnen  :great: Spiel dann leider in der Zone verloren  :-\ Jetzt zwei Wochen richtig gut arbeiten, denn dann kommen vier Spiele in neun Tagen. Und da sollte dann zumindest gegen Frankfurt ein Sieg rausspringen.

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.367
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #36 am: Sonntag, 22 November 2020, 02:02:59 »
Hätte man bei dem letzten Foul gegen Clark nicht sogar ein U geben können? Das ging schließlich einzig an den Mann und nicht mal annähernd Richtung Ball.

Ja, hätte man. Ist sicherlich keine Muss-Entscheidung bei einem Stop-the-clock-Foul, aber ja, da hätte man ein U geben können. Bei irgendeinem Spiel am vergangenen Wochenende (hab vergessen, welches Spiel das war) gab es bei einer Situation nach einem Rebound und dem Versuch, mittels Foul die Uhr anzuhalten, das U. Bin ich ehrlich gesagt aber auch kein Fan davon und kann mit dieser Entscheidung daher leben.

Gänzlich unverständlich ist mir hingegen, warum der spielentscheidende Layup von Wimberg, bei dem gleich zwei Spieler Fouls an ihm begehen, als Block bewertet wurde. Ich weiß auch nicht, warum man sich da nicht das Replay als Referee ansieht, aber wahrscheinlich gibt das die Regel nicht her.

Eine andere Entscheidung, die mir missfiel, waren zwei Freiwürfe für Göttingen, als die einen Angriff über die rechte Seite machen und nach dem Pfiff der Ball noch irgendwie in Richtung Brett geworfen wird. Wenn Du da die zwei Würfe gibst, hätte bei der Eingangs diskutierten Situation an Clark in der Crunchtime auch drei Freiwürfe herauskommen müssen.

Schließlich war da noch das vermeintliche 4. Foul von Richter, als sein Gegenspieler irgendwie aus der Drehung noch auf den Korb werfen will und Jonas die gesamte Zeit mit den Armen nach oben da steht, um ja ein Foul zu verhindern.

Ja, das waren heute Pfiffe, die sehr, sehr weh taten und dann eben auch spielentscheidend waren. Ebenso spielentscheidend waren aber auch eigene Fehler, die sich aber bei keinem Spiel verhindern lassen. Ärgerlich waren manche vollkommen unnötige Fouls in ungefährlichen Situationen trotz erreichter Teamfoulgrenze. Sowohl King wie auch Matthews schickten so heute Göttingen an die Linie.

Bliebe als letzter negativer Punkt die Wurfauswahl und die mangelnde Konzentration beim Abschluss. Wimberg verweigert zum Beispiel im dritten Viertel erst einen freien Dreier und der Angriff endet kurz danach als Turnover; wenige Angriffe später nimmt er den Dreier aus dem Lauf und ohne Balance und setzt den Versuch auch deutlich daneben. In anderen Situationen vergaben wir heute relativ viele Korbleger.

Dennoch werden alle diese Dinge vom Positiven überschattet: Denn trotz dieser vielen Kleinigkeiten, haben wir heute mit einer Mannschaft auf Augenhöhe gespielt, die nicht nur frei von Verletzungspech ist (bei uns fehlten mit Stanic und Figge gleich zwei Rotationsspieler), sondern zudem auch mitten im Trainingsrhythmus steckt und eine Woche Zeit hatte, sich auf Chemnitz vorzubereiten. Dass Göttingen in dieser Saison ziemlich sicher nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird, dürfte kaum jemand bezweifeln. Ergo: Es sieht sehr, sehr gut aus, dass diese Saison nicht unsere vorerst letzte in der BBL sein wird.

Nach unseren Testspielen hatte ich durchaus Zweifel, ob es diese Saison für den Klassenerhalt reichen würde. Auch die Verpflichtung von Clark sah ich skeptisch, wenngleich sich die Trennung von Bogues abzeichnete und dieser Schritt einzig richtig war. Aber Clark ist wirklich stark und das, obwohl er ja kaum Trainingseinheiten mit dem Team hatte. Da kann man der NINERS-Organisation nur Tribut zollen für diese Top-Nachverpflichtung!

Sehr bitter ist halt, dass Stanic derzeit verletzt ist. Auch für ihn selbst ist das hart, war er doch nächste Woche im Aufgebot der Nationalmannschaft vorgesehen. Jetzt bin ich gespannt, ob Rödl da jemanden auf dieser Position nachnominieren wird. Falls ja, wüsste ich da jemanden...
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline flip

  • Freizeitballer
  • ***
  • Beiträge: 75
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #37 am: Sonntag, 22 November 2020, 06:40:23 »
.... ich wüsste niemanden  :noahnung: ...  ;)  , denn wir können jetzt kein Risiko mehr eingehen und brauchen jeden (verletzungsfreien) Mann  :nono:  ...

Offline Freakster

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.957
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #38 am: Sonntag, 22 November 2020, 10:18:42 »
Hätte man bei dem letzten Foul gegen Clark nicht sogar ein U geben können? Das ging schließlich einzig an den Mann und nicht mal annähernd Richtung Ball.

Ja, hätte man. Ist sicherlich keine Muss-Entscheidung bei einem Stop-the-clock-Foul, aber ja, da hätte man ein U geben können. Bei irgendeinem Spiel am vergangenen Wochenende (hab vergessen, welches Spiel das war) gab es bei einer Situation nach einem Rebound und dem Versuch, mittels Foul die Uhr anzuhalten, das U. Bin ich ehrlich gesagt aber auch kein Fan davon und kann mit dieser Entscheidung daher leben.

Gänzlich unverständlich ist mir hingegen, warum der spielentscheidende Layup von Wimberg, bei dem gleich zwei Spieler Fouls an ihm begehen, als Block bewertet wurde. Ich weiß auch nicht, warum man sich da nicht das Replay als Referee ansieht, aber wahrscheinlich gibt das die Regel nicht her.

Eine andere Entscheidung, die mir missfiel, waren zwei Freiwürfe für Göttingen, als die einen Angriff über die rechte Seite machen und nach dem Pfiff der Ball noch irgendwie in Richtung Brett geworfen wird. Wenn Du da die zwei Würfe gibst, hätte bei der Eingangs diskutierten Situation an Clark in der Crunchtime auch drei Freiwürfe herauskommen müssen.

Schließlich war da noch das vermeintliche 4. Foul von Richter, als sein Gegenspieler irgendwie aus der Drehung noch auf den Korb werfen will und Jonas die gesamte Zeit mit den Armen nach oben da steht, um ja ein Foul zu verhindern.

Ja, das waren heute Pfiffe, die sehr, sehr weh taten und dann eben auch spielentscheidend waren. Ebenso spielentscheidend waren aber auch eigene Fehler, die sich aber bei keinem Spiel verhindern lassen. Ärgerlich waren manche vollkommen unnötige Fouls in ungefährlichen Situationen trotz erreichter Teamfoulgrenze. Sowohl King wie auch Matthews schickten so heute Göttingen an die Linie.

Bliebe als letzter negativer Punkt die Wurfauswahl und die mangelnde Konzentration beim Abschluss. Wimberg verweigert zum Beispiel im dritten Viertel erst einen freien Dreier und der Angriff endet kurz danach als Turnover; wenige Angriffe später nimmt er den Dreier aus dem Lauf und ohne Balance und setzt den Versuch auch deutlich daneben. In anderen Situationen vergaben wir heute relativ viele Korbleger.

Dennoch werden alle diese Dinge vom Positiven überschattet: Denn trotz dieser vielen Kleinigkeiten, haben wir heute mit einer Mannschaft auf Augenhöhe gespielt, die nicht nur frei von Verletzungspech ist (bei uns fehlten mit Stanic und Figge gleich zwei Rotationsspieler), sondern zudem auch mitten im Trainingsrhythmus steckt und eine Woche Zeit hatte, sich auf Chemnitz vorzubereiten. Dass Göttingen in dieser Saison ziemlich sicher nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird, dürfte kaum jemand bezweifeln. Ergo: Es sieht sehr, sehr gut aus, dass diese Saison nicht unsere vorerst letzte in der BBL sein wird.

Nach unseren Testspielen hatte ich durchaus Zweifel, ob es diese Saison für den Klassenerhalt reichen würde. Auch die Verpflichtung von Clark sah ich skeptisch, wenngleich sich die Trennung von Bogues abzeichnete und dieser Schritt einzig richtig war. Aber Clark ist wirklich stark und das, obwohl er ja kaum Trainingseinheiten mit dem Team hatte. Da kann man der NINERS-Organisation nur Tribut zollen für diese Top-Nachverpflichtung!

Sehr bitter ist halt, dass Stanic derzeit verletzt ist. Auch für ihn selbst ist das hart, war er doch nächste Woche im Aufgebot der Nationalmannschaft vorgesehen. Jetzt bin ich gespannt, ob Rödl da jemanden auf dieser Position nachnominieren wird. Falls ja, wüsste ich da jemanden...
Das 4. Foul von Jonas war mMn unstrittig. Er streckt die Arme durchaus nach vorne und hat sie nicht komplett hochgestreckt.

Offline Quarter

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.079
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #39 am: Sonntag, 22 November 2020, 11:43:21 »
Das sehe ich auch so, dann kannst (oder musst)  du das Doppelfoul an Wimberg bei Minus 1 aber auch geben. Im Großen  und Ganzen fand ich die  Schieries nicht verkehrt aber das war schon spielentscheident.

Offline Sheed

  • Knickerbocker
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.239
  • Geschlecht: Männlich
  • ball don´t lie!
    • 34521
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #40 am: Sonntag, 22 November 2020, 12:28:42 »
Hätte man bei dem letzten Foul gegen Clark nicht sogar ein U geben können? Das ging schließlich einzig an den Mann und nicht mal annähernd Richtung Ball.

Ja, hätte man. Ist sicherlich keine Muss-Entscheidung bei einem Stop-the-clock-Foul, aber ja, da hätte man ein U geben können. Bei irgendeinem Spiel am vergangenen Wochenende (hab vergessen, welches Spiel das war) gab es bei einer Situation nach einem Rebound und dem Versuch, mittels Foul die Uhr anzuhalten, das U. Bin ich ehrlich gesagt aber auch kein Fan davon und kann mit dieser Entscheidung daher leben.

Gänzlich unverständlich ist mir hingegen, warum der spielentscheidende Layup von Wimberg, bei dem gleich zwei Spieler Fouls an ihm begehen, als Block bewertet wurde. Ich weiß auch nicht, warum man sich da nicht das Replay als Referee ansieht, aber wahrscheinlich gibt das die Regel nicht her.

Eine andere Entscheidung, die mir missfiel, waren zwei Freiwürfe für Göttingen, als die einen Angriff über die rechte Seite machen und nach dem Pfiff der Ball noch irgendwie in Richtung Brett geworfen wird. Wenn Du da die zwei Würfe gibst, hätte bei der Eingangs diskutierten Situation an Clark in der Crunchtime auch drei Freiwürfe herauskommen müssen.

Schließlich war da noch das vermeintliche 4. Foul von Richter, als sein Gegenspieler irgendwie aus der Drehung noch auf den Korb werfen will und Jonas die gesamte Zeit mit den Armen nach oben da steht, um ja ein Foul zu verhindern.

Ja, das waren heute Pfiffe, die sehr, sehr weh taten und dann eben auch spielentscheidend waren. Ebenso spielentscheidend waren aber auch eigene Fehler, die sich aber bei keinem Spiel verhindern lassen. Ärgerlich waren manche vollkommen unnötige Fouls in ungefährlichen Situationen trotz erreichter Teamfoulgrenze. Sowohl King wie auch Matthews schickten so heute Göttingen an die Linie.

Bliebe als letzter negativer Punkt die Wurfauswahl und die mangelnde Konzentration beim Abschluss. Wimberg verweigert zum Beispiel im dritten Viertel erst einen freien Dreier und der Angriff endet kurz danach als Turnover; wenige Angriffe später nimmt er den Dreier aus dem Lauf und ohne Balance und setzt den Versuch auch deutlich daneben. In anderen Situationen vergaben wir heute relativ viele Korbleger.

Dennoch werden alle diese Dinge vom Positiven überschattet: Denn trotz dieser vielen Kleinigkeiten, haben wir heute mit einer Mannschaft auf Augenhöhe gespielt, die nicht nur frei von Verletzungspech ist (bei uns fehlten mit Stanic und Figge gleich zwei Rotationsspieler), sondern zudem auch mitten im Trainingsrhythmus steckt und eine Woche Zeit hatte, sich auf Chemnitz vorzubereiten. Dass Göttingen in dieser Saison ziemlich sicher nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird, dürfte kaum jemand bezweifeln. Ergo: Es sieht sehr, sehr gut aus, dass diese Saison nicht unsere vorerst letzte in der BBL sein wird.

Nach unseren Testspielen hatte ich durchaus Zweifel, ob es diese Saison für den Klassenerhalt reichen würde. Auch die Verpflichtung von Clark sah ich skeptisch, wenngleich sich die Trennung von Bogues abzeichnete und dieser Schritt einzig richtig war. Aber Clark ist wirklich stark und das, obwohl er ja kaum Trainingseinheiten mit dem Team hatte. Da kann man der NINERS-Organisation nur Tribut zollen für diese Top-Nachverpflichtung!

Sehr bitter ist halt, dass Stanic derzeit verletzt ist. Auch für ihn selbst ist das hart, war er doch nächste Woche im Aufgebot der Nationalmannschaft vorgesehen. Jetzt bin ich gespannt, ob Rödl da jemanden auf dieser Position nachnominieren wird. Falls ja, wüsste ich da jemanden...
Das 4. Foul von Jonas war mMn unstrittig. Er streckt die Arme durchaus nach vorne und hat sie nicht komplett hochgestreckt.


Sehe ich auch so, hat man auch gut in der Wiederholung gesehen.


Wimberg auf der 5 ist halt mMn wirklich schwierig, selbst Jonas kommt da in der Defense schnell an seine Grenzen.
Ohne Stanic haben wir gefühlt keinen vor dem man unterm Korb Angst haben muss.

"Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt." Francois Truffaut

Offline NY2001

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 307
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #41 am: Sonntag, 22 November 2020, 12:50:30 »
Die Frage wäre ja, ob es finanziell möglich ist, sich bis Jahresende einen Big - Man zu leisten? Stanic fällt ja mindestens noch 4 Wochen aus. Dann hat er aber trotzdem noch einen immensen Trainingsrückstand.


Das Team macht einen richtig guten Eindruck. Aber die Gegner erkennen ja unsere große Baustelle. Und bis Jahresende kommen mit Frankfurt, Gießen und Würzburg Mannschaften, wo doch gepunktet werden sollte.

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.367
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #42 am: Sonntag, 22 November 2020, 15:01:55 »
Die Frage wäre ja, ob es finanziell möglich ist, sich bis Jahresende einen Big - Man zu leisten? Stanic fällt ja mindestens noch 4 Wochen aus. Dann hat er aber trotzdem noch einen immensen Trainingsrückstand.

Noch mindestens 4 Wochen?  :o Das wäre mehr als bitter, da er dann bei den wichtigen Spielen gegen Frankfurt, Gießen und Würzburg fehlen würde. Das sind die Truppen, gegen die wir nach Möglichkeit einen Sieg holen sollten.

Vielleicht hat man ja Glück und die sehr couragierten Leistungen der beiden Auftaktspiele sorgen dafür, dass sich ein Brustsponsor findet. Ohne einen solchen halte ich eine weitere Nachverpflichtung für kaum vorstellbar. Andererseits dürfte Joe Lawson wohl gerade wieder verfügbar geworden sein, sofern ich den Inhalt der Webseite seines Vereins SOLES de Mexicali richtig verstehe (demnach ist der letztjährige Meister im Halbfinale ausgeschieden und so wie ich das verstehe ist die Saison damit für die vorbei). Aber das ist schon sehr viel Spekulation.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Online Nic

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.103
  • Geschlecht: Männlich
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #43 am: Sonntag, 22 November 2020, 15:34:09 »
Also irgendwie muss man die Kaderzusammenstellung schon hinterfragen. Mit Thornton, Clark, Harris, Ziegenhagen, Matthews, King, Figge und Johnson hat man 8 Spieler für 3 Positionen. Dagegen auf PF/C mit Mike, Wimberg, Richter hat man da aktuell nur 3 Spieler. Die Sorgen, dass es unterm Korb dünn wird wenn zB Stanic mal ausfällt, hatten wir ja auch schon vorher.


Wenn Stanic fit ist, dann passt das natürlich. Aber so ist es halt sehr dünn. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man noch einen Spieler holt, da dann ja auch jemand im Normalfall pausieren müsste.


Was ich auch interessant fande: die Amis hatten wohl alle schon Antikörper. Damit ist das Team Corona-technisch ja quasi durch :suspect:
Reporter: "Antoine, warum wirfst du so viele 3er?"

Antoine Walker: "Weil es keine 4er gibt."
————————-

„Yo Kobe, there is no „I“ in „Team“!“
Kobe: Yeah, but  there is „M“ and „E“ in motherf*****!“

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.617
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: 3. Spieltag Niners VS. Göttingen
« Antwort #44 am: Sonntag, 22 November 2020, 15:47:50 »
Vielleicht wird noch auf einen günstigen Big Man spekuliert und wollte damit warten?!

Die Frage wäre ja, ob es finanziell möglich ist, sich bis Jahresende einen Big - Man zu leisten? Stanic fällt ja mindestens noch 4 Wochen aus. Dann hat er aber trotzdem noch einen immensen Trainingsrückstand.

Noch mindestens 4 Wochen?  :o Das wäre mehr als bitter, da er dann bei den wichtigen Spielen gegen Frankfurt, Gießen und Würzburg fehlen würde. Das sind die Truppen, gegen die wir nach Möglichkeit einen Sieg holen sollten.

Stanic war gestern schon mit Krücken in der Halle. Da war schon abzusehen das es nicht nur 2 Wochen sein werden... :-X
Bin mal gespannt ob es zeitnah was dazu zu lesen gibt von patte.
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"