Autor Thema: Elektroauto  (Gelesen 2672 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.711
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: Elektroauto
« Antwort #30 am: Dienstag, 19 Januar 2021, 23:35:00 »

Und das Problem der Langstrecke wird in Kürze auch gelöst, denn mein Arbeitgeber hat seit kurzem den Skoda Enyaq (klick) auf der Firmenwagenliste stehen. Und genau den (mit dem großen Akku) hab ich mir bestellt, kostet dank günstiger Leasingkonditionen und 0,25% Dienstwagenversteuerung nur etwa 350 Euro netto im Monat (für ein Auto mit knapp 60T€ Listenpreis). Der sollte dann für die Familie auch mit Gepäck auch für Urlaubsfahrten bestens geeignet sein.

Einmal Elektro - Immer Elektro.


Sehr interessant, denn genau das Auto stand bei uns auch in der Liste, wurde aber schnell wieder rausgenommen (wie alle Elektroautos), warum weiß ich allerdings nicht. Jedenfalls habe ich mich dann auch etwas intensiver mit dem Auto befasst.

Ich bin mal auf deine ersten Berichte gespannt, ich kann mir nicht so richtig vorstellen dass man mit dem Auto im Sommer (Klimaanlage) vollgepackt die angegeben Kilometer schaffen soll (zwecks Urlaub), ohne jetzt mit 80 - 100 km/h über die Autobahn zu eiern.  :buck:
Nach wie vor stehe ich den Elektroautos immer noch kritisch gegenüber, lese aber immer sehr interessiert deine Berichte.  :great:

Für die Großstadt- bzw. Kurzstreckenfahrer mit eigener Lademöglichkeit ist das sicher eine gute Sache, für den Alltag ohne Lademöglichkeit in unmittelbarer Nähe sehe ich persönlich noch viele große Baustellen... und für mich als Außendienst und regelmäßig weite "Urlaubsstreckenfahrer" ist das aktuell überhaupt kein Thema.

Bei uns steht der ID.3 in der Liste.
In unserer Region nicht praktikabel.
Für meine Kollegen im Ruhrpott sicher interessant.  Die kommen damit gut hin. Auch in Ahaus im Stammhaus sicher ne gute Sache. Schon einfach geographisch.  Keine Berge usw.
Bei uns noch nicht sinnvoll. Wenn ich nach othal muss und danach noch fix mach hainichen oder glauchau... :buck:
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Sheed

  • Knickerbocker
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.256
  • Geschlecht: Männlich
  • ball don´t lie!
    • 34521
Re: Elektroauto
« Antwort #31 am: Mittwoch, 20 Januar 2021, 07:28:59 »


Da musst du eben erst einmal ne ausgedehnte Pause machen  :sleep4:  :noahnung:
"Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt." Francois Truffaut

Offline Hendrik

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.721
  • Hat Heimspiel bei Auswärtsspielen.
    • 26398
Re: Elektroauto
« Antwort #32 am: Mittwoch, 20 Januar 2021, 07:40:15 »
Bei uns steht der ID.3 in der Liste.
In unserer Region nicht praktikabel.
Für meine Kollegen im Ruhrpott sicher interessant.  Die kommen damit gut hin. Auch in Ahaus im Stammhaus sicher ne gute Sache. Schon einfach geographisch.  Keine Berge usw.
Bei uns noch nicht sinnvoll. Wenn ich nach othal muss und danach noch fix mach hainichen oder glauchau... :buck:

Also ich hab nal Chemnitz-Oberwiesenthal-Hainichen-Chemnitz in den Routenplaner (abetterrouteplanner.com) eingetragen, dazu den ID.3 mit der mittleren Batterie.... Da hast Du am Ende noch 40% im Akku, also kein Problem.

Und selbst, wenn Du von Hainichen noch nach Glauchau musst und dann erst nach Chemnitz fährst, reicht ein Akku (15% Restladung) - Vorausgesetzt, Du fährst nicht schneller als 130.
« Letzte Änderung: Mittwoch, 20 Januar 2021, 07:52:01 von Hendrik »

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.711
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: Elektroauto
« Antwort #33 am: Donnerstag, 21 Januar 2021, 06:42:24 »
Bei uns steht der ID.3 in der Liste.
In unserer Region nicht praktikabel.
Für meine Kollegen im Ruhrpott sicher interessant.  Die kommen damit gut hin. Auch in Ahaus im Stammhaus sicher ne gute Sache. Schon einfach geographisch.  Keine Berge usw.
Bei uns noch nicht sinnvoll. Wenn ich nach othal muss und danach noch fix mach hainichen oder glauchau... :buck:

Also ich hab nal Chemnitz-Oberwiesenthal-Hainichen-Chemnitz in den Routenplaner (abetterrouteplanner.com) eingetragen, dazu den ID.3 mit der mittleren Batterie.... Da hast Du am Ende noch 40% im Akku, also kein Problem.

Und selbst, wenn Du von Hainichen noch nach Glauchau musst und dann erst nach Chemnitz fährst, reicht ein Akku (15% Restladung) - Vorausgesetzt, Du fährst nicht schneller als 130.

Ich werd mir mal einen leihen und testen. ;)
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline RF81

  • Frank (-;
  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.662
  • Geschlecht: Männlich
    • 34263
Re: Elektroauto
« Antwort #34 am: Mittwoch, 24 Februar 2021, 17:21:42 »
Ich bin da jetzt mal ganz provokant unterwegs, in Sachen Elektroauto liegen die deutschen Hersteller und ihre Ableger weit zurück. Da ich arbeitstechnisch sehr viel mit Hyundai zu tun habe und auch mit deren Autos rumfahren "musste", bin ich gespannt, wie sich der Markt entwickelt?

Offline Hendrik

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.721
  • Hat Heimspiel bei Auswärtsspielen.
    • 26398
Re: Elektroauto
« Antwort #35 am: Mittwoch, 24 Februar 2021, 17:42:47 »
Naja, der gestern präsentierte Hyundai Ioniq 5 dürfte Maßstäbe setzen. Gerade, was die Ladeleistung anbelangt (Dank 800V System). Aber "meilenweit" hinten sehe ich nen VW ID3 genau so wenig wie einen Audi Etron und einen Porsche Taycan (jeweils im Vergleich zur Konkurrenz in der Klasse)
Ich würde mich aber insofern anschließen, dass die deutschen Autobauer keine Innovationsführerschaft mehr haben. Und das ist eigentlich Alarmsignal genug.

Offline RF81

  • Frank (-;
  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.662
  • Geschlecht: Männlich
    • 34263
Re: Elektroauto
« Antwort #36 am: Donnerstag, 25 Februar 2021, 09:53:08 »
Naja, sehe ich ein wenig anders, da wir auch zweimal für VW die E-Serien promotet haben. Wenn man sich mal mit den Details dann genauer auseinandersetzt, sehe ich da VW, Audi, Porsche schon weiter hinten. Ist natürlich aber auch immer subjektiv.


PS: Allerdings muss ich sagen, am geilsten finde ich ja den Nexo von Hyundai, aber Wasserstoff ist schon wieder eine ganz andere Geschichte.


PPS: Nein, ich bekomme kein Geld von Hyundai für diese Aussagen, sind halt persönliche Erfahrungen.  :buck: :lol: