Autor Thema: ProA 2020/2021  (Gelesen 12319 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kayhawaii

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #45 am: Mittwoch, 28 April 2021, 21:26:04 »
Also ich muss sagen, dass ich da genau seiner Meinung bin. Ich fands für uns scheiße, ich finds für Rostock scheiße und ich werde es immer dann scheiße finden, wenn nicht ganz klassisch die letzten absteigen und die ersten aufsteigen.


Vielleicht ist das Träumerei und altmodisch, aber es ist meine Sicht der Dinge.
Und wie schon oft betont, es schadet auch der Marke ProA wenn man so seine Aufstiegsplätze verschenkt.


Und ich bin mir sicher, nicht wenige würden wie ich argumentieren, wenn wir zb nach unseren letzten Rekord-ProA Saison gegen eine Mannschaft im Halbfinale gescheitert wären, die nicht aufsteigen will.


Wir hatten dahin gehend mit Gotha und HH bei uns zwei mal "Glück".
Aber ich möchte den sehen, der sagen würde, der Modus ist ok, wenn wie statt Gotha damals Team xy und statt HH damals Nürnberg gehabt hätte und wir hätten zwei mal den Aufstiwg verpasst gegen ein Team was nicht aufsteigen kann oder will.

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.801
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #46 am: Mittwoch, 28 April 2021, 21:47:15 »
Also Rostock hat es einfach nicht verdient. Die haben es auch über die Saison gesehen nicht verdient.
Da wurde einfach schlecht gearbeitet, an der Trainerfront. Mit dem Kader hat Dirk B. Wenig ausreden. 1 Sieg aus 4 Spielen ist dann halt einfach zu wenig und für mich gehören PO dazu!
Am Ende hat Jena immer noch die Chance ;)

Wie wäre es denn wenn Leverkusen nächste Saison einfach nicht mitspielt...die wollen ja eh nicht aufsteigen :noahnung:
Ich denke für Leverkusen ist so eine PO Runde nicht schlecht und kann eventuell etwas in Bewegung setzen um vielleicht in paar Jahren den Aufstieg doch mal wieder in Angriff zu nehmen.

Gab es zu diesem Modus nicht auch eine Abstimmung?
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Kayhawaii

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #47 am: Donnerstag, 29 April 2021, 07:51:27 »
Ich denke, da wird es schon eine Abstimmung gegeben haben. Aber das ändert ja auch nichts am - in meinen Augen - Grundproblem. Auch mit normalen Playoffs können ja 2 Vereine ins Finale kommen, die nicht aufsteigen wollen/können. Von daher braucht man sich jetzt nicht über den Modus beschweren, denn passieren hätte das selbe praktisch auch in einer "normalen" Saison mir normalen Playoffs.


Das es Rostock vielleicht nicht verdient hat, dass kann man sehen wie man will. Auf der einen Seite war es sicher wenig souverän, sowohl jetzt in den Playoffs, als auch in der normalen Saison stellenweise. Letztendlich sind sie aber, in einer durch Corona, wie für alle Vereine, sicher nicht einfachen Saison, Hauptrunden-Erster geworden. Es kann also nicht alles schlecht gewesen sein.


Für mich ist Rostock so ein Verein, für den ich weder Sympathie noch Antipathie habe, von daher sehe ich es rein sportlich. Und da bleibts dabei, lieber ein hölzern durch die Saison gegangener Aufsteiger als KEIN Aufsteiger. Am Ende wird da eine Wildcard gekauft und es geht trotzdem in der BBL los. Und das ist für mich dann wieder noch größerer Unsinn.


Naja nicht mitmachen, weil man nicht aufsteigen will ist nun auch keine Option :-)
Ich für mich brauch, wenn es um solche Entscheidungen geht, eigentlich auch garkeine Playoffs. Es gab viele tolle Zweitliga-Jahre ohne Playoffs und es ging auch. :-)
Ich brauch da kein Drama in Spiel 5, ich kann da auch abgehen, wenn man am drittletzten Spieltag in der regulären Saison tabellarisch den Aufstieg perfekt macht :-)


Und wie gesagt, wir haben es jetzt in die BBL geschafft und gut reden. Lass es uns mal letzte Saison dann nach der Saison in den Playoffs das dritte mal vergeigen. Dann ist die Freude weniger groß und ich glaube es kann dann auch irgendwann mal in einem Verein einiges kaputt gehen, wenn sowas paar mal passiert. Auch wenn man es nach außen sicher anders verkauft.


Aber hoffen wir mal weiter auf Jena, ich denke, damit könnten wir alle gut leben. Bleibt nur abzuwarten, was passiert, wenn Jena heute gewinnt und am letzten Spieltag in Rostock gewinnen muss. Im Fussball sagt man ja oft, wenns gegen Ostvereine geht, da hält der Westen zusammen. Ich hoffe nicht, dass sich dagegen hier der Osten selber ein Bein stellt und Rostock in dem Fall mal, den FC Bayern vom WE gegen Alba spielt :-)




Offline 99-fan

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.129
  • Geschlecht: Männlich
  • Offizielles Vereinsmitglied Nummer:245
    • 26273
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #48 am: Donnerstag, 29 April 2021, 09:09:52 »
Ich denke, da wird es schon eine Abstimmung gegeben haben. Aber das ändert ja auch nichts am - in meinen Augen - Grundproblem. Auch mit normalen Playoffs können ja 2 Vereine ins Finale kommen, die nicht aufsteigen wollen/können. Von daher braucht man sich jetzt nicht über den Modus beschweren, denn passieren hätte das selbe praktisch auch in einer "normalen" Saison mir normalen Playoffs.


Das es Rostock vielleicht nicht verdient hat, dass kann man sehen wie man will. Auf der einen Seite war es sicher wenig souverän, sowohl jetzt in den Playoffs, als auch in der normalen Saison stellenweise. Letztendlich sind sie aber, in einer durch Corona, wie für alle Vereine, sicher nicht einfachen Saison, Hauptrunden-Erster geworden. Es kann also nicht alles schlecht gewesen sein.


Für mich ist Rostock so ein Verein, für den ich weder Sympathie noch Antipathie habe, von daher sehe ich es rein sportlich. Und da bleibts dabei, lieber ein hölzern durch die Saison gegangener Aufsteiger als KEIN Aufsteiger. Am Ende wird da eine Wildcard gekauft und es geht trotzdem in der BBL los. Und das ist für mich dann wieder noch größerer Unsinn.


Naja nicht mitmachen, weil man nicht aufsteigen will ist nun auch keine Option :-)
Ich für mich brauch, wenn es um solche Entscheidungen geht, eigentlich auch garkeine Playoffs. Es gab viele tolle Zweitliga-Jahre ohne Playoffs und es ging auch. :-)
Ich brauch da kein Drama in Spiel 5, ich kann da auch abgehen, wenn man am drittletzten Spieltag in der regulären Saison tabellarisch den Aufstieg perfekt macht :-)


Und wie gesagt, wir haben es jetzt in die BBL geschafft und gut reden. Lass es uns mal letzte Saison dann nach der Saison in den Playoffs das dritte mal vergeigen. Dann ist die Freude weniger groß und ich glaube es kann dann auch irgendwann mal in einem Verein einiges kaputt gehen, wenn sowas paar mal passiert. Auch wenn man es nach außen sicher anders verkauft.


Aber hoffen wir mal weiter auf Jena, ich denke, damit könnten wir alle gut leben. Bleibt nur abzuwarten, was passiert, wenn Jena heute gewinnt und am letzten Spieltag in Rostock gewinnen muss. Im Fussball sagt man ja oft, wenns gegen Ostvereine geht, da hält der Westen zusammen. Ich hoffe nicht, dass sich dagegen hier der Osten selber ein Bein stellt und Rostock in dem Fall mal, den FC Bayern vom WE gegen Alba spielt :-)


Ich sehe das etwas anders. Ich denke ohne Playoffs wäre bei einigen die Hallo leer, wenn es um nichts mehr geht. Klar wäre das bei uns anders, aber das ist eben nicht bei allen Vereinen so.


Zum Thema Rostock muss ich ehrlich sagen, wenn Sie es nicht schaffen in den Playoffs abzuliefern, dann haben sie es schlicht und einfach auch nicht verdient aufzusteigen.
Ich esse kein Biofleisch, weil ich nicht will, daß für mein Essen glückliche Tiere getötet werden.

Ich habe keine Rechtschreibfehler, ich bin bloß eine paar Reformen voraus.

Offline L.A. OOP

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 764
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #49 am: Donnerstag, 29 April 2021, 09:31:02 »
Ich schließe mich da an und finde ebenfalls dass Rostock es nicht verdient hat. Die Spiele die ich von ihnen gesehen habe waren schon sehr wild. Da waren wir letzte Saison vom spielerischen her deutlich besser. Rostock hat viele gute Spieler aber bekommen es als Team nicht hin und hier sehe ich den Trainer als deutliche Schwachstelle. Ich glaube auch nicht an einen Aufstieg unter DB, außer man holt sich extrem viel individuelle Klasse...

Online Nic

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.175
  • Geschlecht: Männlich
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #50 am: Donnerstag, 29 April 2021, 11:34:48 »
Also ich muss sagen, dass ich da genau seiner Meinung bin. Ich fands für uns scheiße, ich finds für Rostock scheiße und ich werde es immer dann scheiße finden, wenn nicht ganz klassisch die letzten absteigen und die ersten aufsteigen.


Vielleicht ist das Träumerei und altmodisch, aber es ist meine Sicht der Dinge.
Und wie schon oft betont, es schadet auch der Marke ProA wenn man so seine Aufstiegsplätze verschenkt.


Und ich bin mir sicher, nicht wenige würden wie ich argumentieren, wenn wir zb nach unseren letzten Rekord-ProA Saison gegen eine Mannschaft im Halbfinale gescheitert wären, die nicht aufsteigen will.


Wir hatten dahin gehend mit Gotha und HH bei uns zwei mal "Glück".
Aber ich möchte den sehen, der sagen würde, der Modus ist ok, wenn wie statt Gotha damals Team xy und statt HH damals Nürnberg gehabt hätte und wir hätten zwei mal den Aufstiwg verpasst gegen ein Team was nicht aufsteigen kann oder will.


Du darfst aber in deiner Rechnung nicht vergessen, dass es auch ohne Playoffs Teams geben kann, die dann nicht aufsteigen (können). Das war auch schon zu 2. Liga Nord/Süd Zeiten so. Die Probleme sind doch ganz andere, nicht die Playoffs an sich, egal in welcher Form.

Bauermann hat unterm Strich, mal wieder, keine gute Arbeit geleistet. Mit dem Kader (da sind ehemalige Eurocup Sieger und Nationalspieler dabei, wer hatte das schon mal?...) musst du aufsteigen. Da kommt mMn maximal Heidelberg mit, nicht mal Jena. Was Bauermann macht, macht dir der AC Held locker fürs halbe Gehalt. Bauermann lebt doch bis heute nur noch davon, dass man in Bamberg der absolute Ligaprimus über Jahre war, in der Nationalmannschaft hat ihm Prime Nowitzki über Jahre den Arsch gerettet.

Dann dumme Sprüche Richtung Leverkusen raushauen, komplett ausgecoacht werden und es dann auf den Modus schieben. Großer Sport :lol:  Zum Glück haben wir da einen Rodrigo, der macht sogar coole Videos für die Fans  :)
Reporter: "Antoine, warum wirfst du so viele 3er?"

Antoine Walker: "Weil es keine 4er gibt."
————————-

„Yo Kobe, there is no „I“ in „Team“!“
Kobe: Yeah, but  there is „M“ and „E“ in motherf*****!“

Offline Kayhawaii

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #51 am: Donnerstag, 29 April 2021, 13:36:46 »
Also ich muss sagen, dass ich da genau seiner Meinung bin. Ich fands für uns scheiße, ich finds für Rostock scheiße und ich werde es immer dann scheiße finden, wenn nicht ganz klassisch die letzten absteigen und die ersten aufsteigen.


Vielleicht ist das Träumerei und altmodisch, aber es ist meine Sicht der Dinge.
Und wie schon oft betont, es schadet auch der Marke ProA wenn man so seine Aufstiegsplätze verschenkt.


Und ich bin mir sicher, nicht wenige würden wie ich argumentieren, wenn wir zb nach unseren letzten Rekord-ProA Saison gegen eine Mannschaft im Halbfinale gescheitert wären, die nicht aufsteigen will.


Wir hatten dahin gehend mit Gotha und HH bei uns zwei mal "Glück".
Aber ich möchte den sehen, der sagen würde, der Modus ist ok, wenn wie statt Gotha damals Team xy und statt HH damals Nürnberg gehabt hätte und wir hätten zwei mal den Aufstiwg verpasst gegen ein Team was nicht aufsteigen kann oder will.


Du darfst aber in deiner Rechnung nicht vergessen, dass es auch ohne Playoffs Teams geben kann, die dann nicht aufsteigen (können). Das war auch schon zu 2. Liga Nord/Süd Zeiten so. Die Probleme sind doch ganz andere, nicht die Playoffs an sich, egal in welcher Form.

Bauermann hat unterm Strich, mal wieder, keine gute Arbeit geleistet. Mit dem Kader (da sind ehemalige Eurocup Sieger und Nationalspieler dabei, wer hatte das schon mal?...) musst du aufsteigen. Da kommt mMn maximal Heidelberg mit, nicht mal Jena. Was Bauermann macht, macht dir der AC Held locker fürs halbe Gehalt. Bauermann lebt doch bis heute nur noch davon, dass man in Bamberg der absolute Ligaprimus über Jahre war, in der Nationalmannschaft hat ihm Prime Nowitzki über Jahre den Arsch gerettet.

Dann dumme Sprüche Richtung Leverkusen raushauen, komplett ausgecoacht werden und es dann auf den Modus schieben. Großer Sport :lol:  Zum Glück haben wir da einen Rodrigo, der macht sogar coole Videos für die Fans  :)


Bei allem zu Bauermann bin ich komplett bei dir. Ich glaube auch, dass er nur noch vom Name lebt und seine Zeit rum ist. Auf das System bzw den Playoff Modus zu schimpfen finde ich auch sinnlos, da ja wie gesagt, normale Playoffs die selbe Situation hätten ergeben können.


War es früher nicht so, dass das Aufstiegsrecht eben auf den nächsten weitergegangen wäre?
So ist es doch im Fussball auch. Das es natürlich nicht bis zum 11. weitergegeben wird ist klar, aber wenn man sagt, 2 Vereine können aufsteigen und maximal geht es bis zum 4.weiter.


Es ist aber wie immer eine klare pro/contra - Geschichte. Klar, kann mans begründen, dass man es sportlich nicht verdient hat, wenn man es in den Playoffs ne packt. Aber, was wir noch garnicht einbezogen haben, wären ja zb. auch krasse Verletzungen.
Wir sollten das jetzt auch nicht zwingend an Rostock festmachen. Und ich hatte immer auch gemeint und auch geschrieben, Vereine die nicht wollen und können.


Ich sehs dann immer so, wären wir damals in Spiel 5 nicht an HH, sondern an Nürnberg gescheitert und die hätten dann nicht aufsteigen können, und wir haben es nicht geschafft, dann wärs auch ne grad toll gewesen. Wobei es ja immerhin ein Verein gewesen wäre, der nicht DARF.

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.516
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #52 am: Donnerstag, 29 April 2021, 21:04:30 »
Rostock hat heute gleich noch das nächste Spiel vergurkt. Nachdem man fast das gesamte Spiel über in Führung lag, kassierte man am Ende dann doch noch eine 79:80-Niederlage im Artland.


Jena hat hingegen das Spiel gegen Leverkusen mit 96:92 gewonnen und behält somit sämtliche Aufstiegschancen.


Leverkusen und Jena haben nun beide 4 Siege bei einer Niederlage. Am Sonntag um 16 Uhr treten nun beide zum letzten Spiel der Aufstiegsrunde an: Leverkusen empfängt zu Hause Artland und Jena muss nach Rostock. Wäre schon bitter, wenn nun Rostock ausgerechnet gegen Jena noch einen Sieg holen würde. Gewinnen Leverkusen und Jena oder verlieren beide am Sonntag, dann kommt es zu einem Entscheidungsspiel dieser beiden Mannschaften.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.801
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #53 am: Donnerstag, 29 April 2021, 21:20:18 »
Das Spiel wird ein schönes Warm up auf das Spiel gegen die Spatzen 8)
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Kayhawaii

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #54 am: Freitag, 30 April 2021, 12:40:44 »
Hab mir gestern die zweite Halbzeit von Jena angeschaut. Da muss man schon sagen, dass das spielerisch schon um Welten von dem entfernt ist, was wir letztes Jahr abgeliefert haben.
In Jens würde man wohl eine komplett neue Mannschaft brauchen. Da ist im Prinzip keiner bundesligatauglich. Der kleine Hill hat mir schon bei Bremerhaven gefallen, aber ist bestimmt körperlich zu schwach.
Die Floater von Robin Lodders waren wieder so präzise wie die Tombstones vom Untertaker 😊
Ich mag ihn wirklich sehr. Sicher kein BBL Spieler, aber jemand der sich zum Top Center in der ProA gemausert hat in den Jahren.


Die Überraschung schlechthin wäre natürlich, wenn es Kirchheim packt. Ich glaube so ganz nimmt man die immer noch nicht, aber lassen wir uns mal überraschen.




Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.801
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #55 am: Sonntag, 2 Mai 2021, 17:12:34 »
Jena Mitte 3. Viertel 70:49 in Führung.
Ende 3. Viertel 75:69 ::)
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.801
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #56 am: Sonntag, 2 Mai 2021, 17:43:44 »
 :kotz:
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Walter Frosch 99

  • Global Moderator
  • Hall of Fame Member
  • *****
  • Beiträge: 5.448
  • Geschlecht: Männlich
  • Schläger mit Bierbauch
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #57 am: Sonntag, 2 Mai 2021, 17:44:30 »
Und Jena verliert nach 23 Punkte Führung und verdattelt den Aufstieg  ::) . Kennen wir ja irgendwie (mehrfach) das man quasi auf der Ziellinie an seinen Nerven scheitert. Carter zieht das Ding am Ende und kommt auf 29 Punkte und 8 Assists.
« Letzte Änderung: Sonntag, 2 Mai 2021, 17:47:52 von Walter Frosch 99 »
"Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Hans Sarpei."

"Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl."

"Geil, endlich Sommer...da kann ich jetzt in Shorts vorm Computer sitzen" ;D

Offline maximiser

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 218
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #58 am: Sonntag, 2 Mai 2021, 17:47:37 »
Wie dämlich sind die denn bitte  :nono:

Offline Quarter

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.161
Re: ProA 2020/2021
« Antwort #59 am: Sonntag, 2 Mai 2021, 17:48:14 »
Mit gnädiger Unterstützung  der Grauen, würde ich meinen ::)