Autor Thema: Was macht die Konkurrenz 2020/21  (Gelesen 44424 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jolu

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.736
Re: Was macht die Konkurrenz 2020/21
« Antwort #270 am: Sonntag, 13 Juni 2021, 17:05:06 »
Glückwunsch an den Meister  ALBA.


Mensch war das spannend. Alba führt durchweg und dennoch eine sehr sehr enge Kiste die letzte Minute.

Offline Freakster

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.022
Re: Was macht die Konkurrenz 2020/21
« Antwort #271 am: Sonntag, 13 Juni 2021, 17:24:31 »
Man hat gemerkt, dass Bayern zwischendrin fast stehend KO war. Individuell zwar stärker besetzt, aber gerade auf den deutschen Positionen schwächer besetzt, was durch den Ausfall von Zipser (gute Besserung! Gehirnblutung klingt beschissen) natürlich noch verstärkt  wurde.

Glückwunsch an ALBA - nach 34 Spieltagen und 3 PO-Runden haben sie sich das einfach verdient. Mal schauen, wie es bei beiden Mannschaften weiter geht. Scheinen ja einige Verträge auszulaufen.

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.492
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: Was macht die Konkurrenz 2020/21
« Antwort #272 am: Sonntag, 13 Juni 2021, 19:40:37 »
Hätte ich nicht gedacht, dass das ALBA schaffen würde. Selbst nachdem Sieg in München gestern hätte ich gedacht, dass das die Bayern noch ziehen werden in den beiden Endspielen.

ALBA kam vielleicht etwas entgegen, dass der Spielplan für die Playoffs gerade jetzt in der letzten Playoffrunde so absurd eng gewesen ist. Vier Spiel in fünf Tagen ist schon ein bisschen krank. Da gewinnt dann am Ende vielleicht nicht das spielerisch bessere Team, sondern die Mannschaft, welches die bessere Kondition hat. Dass dies wiederum auch viel vom Verletzungspech abhängt, ist ebenfalls klar. Dass die Bayern auch wegen des Erreichens der Playoffrunde der Euroleague in den vergangenen Wochen nicht sonderlich viel Zeit zum Regenerieren hatte, ist auch bekannt.

Ich bin da ein wenig hin- und hergerissen, ob es richtig ist, so den deutschen Meistertitel auszuspielen.

Indem mit ALBA aber die Mannschaft gewann, die ein wenig mehr das Teamplay in den Vordergrund rückt als das Spiel über Go-to-Guys, kann ich mit diesem Deutschen Meister durchaus gut leben. Aber auch das Auftreten einiger wenige Bayernakteure hat einiges dafür beigetragen, dass die Sympathien des neutralen Zuschauers wohl eher bei den Berlinern waren.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline Kayhawaii

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was macht die Konkurrenz 2020/21
« Antwort #273 am: Sonntag, 13 Juni 2021, 19:47:39 »
Ich freu mich für Alba, finde aber das die PlayOff Frequenz und gerade jetzt die Finalspiele schon nicht ok war. Auch wenn das vielleicht in der NBA geht, geht das hier nicht.
Zum Beispiel haben ja die Halbfinalserien deutlich gezeigt, dass hier eine Grenze überschritten war, was die Belastung angeht und was am Ende dabei rum kommt.
Am Ende muss man froh sein, dass sich nicht noch mehr Spieler verletzt haben.


Es sein jetzt allen etwas Pause gegönnt und dann hoffen wir einfach alle auf eine normale neue Saison.

Offline maximiser

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 195
Re: Was macht die Konkurrenz 2020/21
« Antwort #274 am: Sonntag, 13 Juni 2021, 20:14:35 »
Meines Erachtens zerstört dieser Spielplan das Spiel. Basta. Spätestens ab Spiel 3 waren die doch alle auf dem Zahnfleisch unterwegs. Eigentlich schon ab dem Halbfinale. Und da macht dann nur noch Kondition und Wille den Unterschied. Hätte mir gerne den Fight zwischen den diesen beiden Teams mit wenigstens halbvollen Akkus gewünscht.


PS: Gute Besserung Paul Zipser. Wahnsinn.

Offline Nic

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.152
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was macht die Konkurrenz 2020/21
« Antwort #275 am: Sonntag, 13 Juni 2021, 20:26:46 »
Auf dem Zahnfleisch gingen beide Teams, gewonnen hat Alba aber am Ende absolut verdient, weil sie variabler waren. Mehr als stures Pick and Roll laufen war da ja nicht drin bei den Bayern. Das reicht dann am Ende halt einfach nicht.
Reporter: "Antoine, warum wirfst du so viele 3er?"

Antoine Walker: "Weil es keine 4er gibt."
————————-

„Yo Kobe, there is no „I“ in „Team“!“
Kobe: Yeah, but  there is „M“ and „E“ in motherf*****!“

Offline jolu

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.736
Re: Was macht die Konkurrenz 2020/21
« Antwort #276 am: Montag, 14 Juni 2021, 06:38:47 »
Ich bin da ein wenig hin- und hergerissen, ob es richtig ist, so den deutschen Meistertitel auszuspielen.


Dies ist sehr nett ausgedrückt.
Ich empfand bei der neuen Terminierung die Ansetzungen schon sch..... !!
Wußte gar nicht so richtig, ob man noch dankbar sein sollte, dass je 2 Spiele hintereinander in Berlin und dann in München ausgetragen wurde und nicht im bekannten Wechsel.
So wurde den Spielern und auch Verantwortlichen wenigstens teilweise erspart, ihre Regeneration im Bus durchzuführen.


Zisper hats erwischt, ohne das ich zwingend behaupten möchte, dass es an der Dichte der Spiele lag.
https://www.sport1.de/basketball/bbl/2021/06/fc-bayern-basketball-paul-zipser-nach-gehirnblutung-notoperiert

Aber alle Verantwortlichen der BBL wussten, welchen Marathon sowohl ALBA und im Besonderem der FCB (ich glaube 90 Spiele hatten diese in der laufenden Saison absolviert) bereits absolviert hatten.

Hier kann mir keiner mehr erklären, dass die Sportler im Mittelpunkt stehen und dann der Sport und dann alle anderen Interessen sich unterordnen.

Hier sei doch wirklich die Frage gestattet, ob sich die Planer und Entscheider selbst auch ein solches Pensum auferlegt hätten
:noahnung: .