Autor Thema: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen  (Gelesen 3070 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Aalmon

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 261
    • 35001
4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« am: Dienstag, 8 Oktober 2019, 16:04:03 »
Ich bin mal so frei und mache für morgen einen Thread auf. Da ich beim ersten Heimspiel noch im Süden meinen Urlaub genossen habe, wird es für mich morgen die Arena-Heimspielstättenprämiere. Ich sag mal so, wenn die Becher jetzt weniger nach Plaste riechen hab ich alles richtig gemacht ;-)
Ich überlasse Mephi gerne die detaillierte Betrachtung des Gegners, aber meine kurze durchsicht der bisherigen Spiele schreibe ich doch mal nieder.

Zuallererst, Schwenningen steht bei 1:2 Siegen, man sollte allerdings bedenken, dass nach dem Auftaktsieg gg Kirchheim die Gegner Bremerhaven (auswärts) 98:90 verloren und Jena (zuhause) 74:80 verloren. Also beides doch relativ knapp gegen Teams die sicherlich Top 4 Kandidaten sind.
Der Kader der Schwenninger ist in der Breite nicht sonderlich gut, im wesentlichen besteht er aus 4 Amies, auf die ich gleich noch eingehe, 2 deutschen Centern und ein paar Ergänzungsspielern die 5-15 min auffüllen.

Die Amies:David Lorenzo Dennis: PG, 1.85m, 22 JahreWirft keinen 3er (0/1 nach 3 Spielen) steht trotzdem bei 13 Punkten pro Spiel. Hat schnelle Füße und kommt beim Zug gut zum Korb, dort trifft er über 50%, zudem guter Assistgeber (6 pro Spiel). Wird interessant wer ihn Verteidigen wird, Carter sollte schnell genug sein, umgekehrt wird es für den kleineren Dennis dann eine Herausforderung gg unsere Größeren Guards

Sean Lloyd jr: SG, 1.96m, 23 JahreBisher noch nicht so ganz angekommen, zudem das letzte Spiel gg Jena verpasst. 3er fällt noch garnicht (0/8). Sicher in der aktuellen Form ein schwacher Amerikaner. Ob er wieder dabei ist weiß ich nicht.

Jarren Michael Lewis: PF, 2.01m, 22 JahreOrdentlicher Saisonstart für ihn, 11 Punkte im schnitt (8/11 2ern und 2/5 3ern), FW Quote stimmt auch, 3 Rebounds im Schnitt ist nicht so dolle, aber dafür gibt es bei Schwenningen andere. Vorallem die Wurfquoten sind super, wird offensichtlich gut unterm Korb gefunden. 2.01m und 97 kg, ist jetzt kein Brecher, könnte vom Spielertyp KGT ähneln.

Rasheed Lee Moore: PF, 1.98m, 24 JahreDer Topscorer im Team, steht bei 71% 3ern (10/14) dazu 94% Freiwürfe, also der hat nen guten Wurf. Wird als PF gelistet, spielt aber sicher häufiger die 3 auf dem Flügel und Schwenningen mit 2 nominellen Centern. Relativ klein, dazu aber mit 107 kg richtig Muskeln um sich auch mal durchzutanken, dazu der Wurf, er ist eine Gefahr. Mit Johnson haben wir aber jemanden, der vom Körper dagegen halten kann und ihn draußen hoffentlich nicht zu viel Raum gewährt.

Die wichtigsten Deutschen im Teamdie beiden Center:Marko Bacak und Yasin Kolo:Bacak ist 23 Jahre, 2.10m groß und 114kg schwer, eine richtige Kante unterm Korb und Kolo steht ihm mit 2.08 und 110 kg kaum nach. die beiden stehen bei 8 bzw. 10 Punkte pro Spiel, dazu 5 bzw. 6 Rebounds.Wurfquoten im 2er Bereich sind bei beiden Ok, beide werfen auch mal den 3er (2/5 bzw. 2/7). Das wird für Robin und Jonas eine schwere Aufgabe die beiden zu kontrollieren. Ich habe oben auch schonmal angedeutet, dass Schwenningen auch mal mit beiden zusammen spielt (25min bzw 30min stehen die jeweils auf der Platte). also 15 min zusammen pro Spiel.


weitere Spieler sind Konstantin Karamatsko, Bill Borekamb, Leon Christopher Friederici die so je 10 - 15 min geben aber dabei eher unauffällig sind. Im wesentlichen also ne 9er Rotation mit 5,5 Leistungsträgern die aber in der Spitze wirklich nicht schlecht sind...

Ich freu mich auf Morgen, lg von Aalmon   

Offline Sheed

  • Knickerbocker
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.192
  • Geschlecht: Männlich
  • ball don´t lie!
    • 34521
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #1 am: Dienstag, 8 Oktober 2019, 16:53:06 »
Ich finde es fast spannender wie viele Zuschauer morgen kommen  :suspect: Ich kann das absolut nicht einschätzen...

Das Spiel sollte/muss(!!!) einfach gewonnen werden, ich tippe mal auf +12 für die Guten.  :great:
"Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt." Francois Truffaut

Offline maximiser

  • Freizeitballer
  • ***
  • Beiträge: 57
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #2 am: Dienstag, 8 Oktober 2019, 17:44:10 »
Nach aktuellem stand der Dinge denke ich mal, dass ca 2.000 Hanseln kommen werden.

Offline smoove

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 649
  • Geschlecht: Männlich
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #3 am: Dienstag, 8 Oktober 2019, 18:24:48 »
Laut NINERS-Vorbericht wird die 2000er Marke geknackt und das wäre in Anbetracht des Spieltermins und unbekannten Gegners ein ganz vernünftiger Zuspruch, wie ich finde.

Außerdem hoffe und denke ich, dass die Jungs morgen mit etwas Wut im Bauch aus der Kabine kommen und dementsprechend auch eine andere Intensität in der Verteidigung an den Tag legen werden. Wenn dem so ist, dann sollte es für jeden Gegner in dieser Liga schwer werden in Chemnitz etwas mitzunehmen. Bin auf jeden Fall auf die Reaktion der Mannschaft gespannt. Und auf den Gegner irgendwie auch - außer Borekambi und dem ewigen Kosta Karamatskos ist mir der Kader gänzlich unbekannt.
Ihr könnt uns schlagen so oft und so hoch ihr wollt, es wird trotzdem nie passieren,
dass auch nur einer von uns mit euch tauschen will, denn ihr seid nicht wie wir.

Offline jolu

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.604
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #4 am: Dienstag, 8 Oktober 2019, 19:47:56 »
Laut NINERS-Vorbericht wird die 2000er Marke geknackt und das wäre in Anbetracht des Spieltermins und unbekannten Gegners ein ganz vernünftiger Zuspruch, wie ich finde.
Nun da sind mind. 1300 Dauerkarten dabei. Also wird die Frage sein, wieviel von den Dauerkartenbesitzern "wegbleiben". Aber letzen Endes wären 2000 Zuschauer wirklich toll.

Offline Quarter

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 990
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #5 am: Mittwoch, 9 Oktober 2019, 16:32:01 »
94 : 78 Sieg und fertig.

Offline Kame Hame Ha

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.832
  • Geschlecht: Männlich
  • Kanister
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #6 am: Mittwoch, 9 Oktober 2019, 16:58:22 »
85:78 sieg
great Ray for threeee *Bannng*

Offline jolu

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.604
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #7 am: Mittwoch, 9 Oktober 2019, 22:06:32 »
85:78 sieg
Na fast. 86 : 81 war es am Schluß.Vorn (viel Pech) wie hinten ist dennoch viel Luft nach oben.Das die Phanters so auftreten, hätte ich nie und nimmer geglaubt.

Offline Kame Hame Ha

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.832
  • Geschlecht: Männlich
  • Kanister
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #8 am: Mittwoch, 9 Oktober 2019, 22:17:57 »
Die haben in den anderen Partien auch gut gespielt. Sehr unangenehmer Gegner!
Lediglich in der letzten Minute haben sie wie Aufsteiger gespielt.


Trotzdem wirkte das teilweise in der offense ideenlos...
Defensiv etwas langsam und die Rebounds müssen irgendwann geholt werden!!!
great Ray for threeee *Bannng*

Offline Honda

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 599
  • Geschlecht: Männlich
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #9 am: Mittwoch, 9 Oktober 2019, 22:43:23 »
Ich würde sagen "Glück gehabt"
Spiel Schwenningen das zu Ende, dann gehen wir leer aus.
Hinten schlafen wir, wissen nicht wer welchen Spieler deckt und dann treffen sie auch noch ganz gut.
In der Offense so gut wie kein Setplay. Das wir einfache Kopbleger liegen lassen, naja...
Für mich steht da noch kein Team auf dem Court.
Wir spielen viel 1 gegen 1 und rennen uns fest.


Ich hoffe es wird so schnell wie möglich besser oder es kommt noch ein Center.


Jonas ist Gold Wert, seine Entwicklung der letzten Jahre...
Wahnsinn.
Ein Experte ist ein Mann,
der hinterher genau sagen kann,
warum seine Prognose nicht gestimmt hat....

Sir Winston Churchill

Offline BV99K

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 198
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #10 am: Mittwoch, 9 Oktober 2019, 23:34:13 »
Ich bin noch überhaupt nicht amused über die Leistung.. da war heute wenig Setplay dabei. Viel 1 gegen 1 und vorallem ganz schön viele einfache Punkte, die liegen gelassen worden.. man stellt sich vor, Villingen trifft das Ding nach dem eklatanten Fehlwurf von Johnson, um den Deckel drauf zu machen. 1-0 Korbleger und dann geht der nicht rein..


Chris "Clutch" Carter hat Gefallen gefunden, und wieder den mMn entscheidenden wurf versenkt.





Was mich aber viel mehr erschreckt, ist, dass unsere D einfach oftmals katastrophal ist.. also Villingen hat heute echt einfache Punkte bekommen.. da stimmt die Intensität einfach nicht. Ich würde da garnicht davon sprechen, das keine Qualität da ist.


Aber wenn man in diesem Jahr in den Playoffs bestehen will, sollte da doch noch ne richtige Kante unterm Korb her..

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.137
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #11 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 00:08:54 »
Heute kann und muss man sich bei Carter bedanken, dass das heute nicht in die Hose ging. Kaum ein Spieler war heute in Normalform. Ziegenhagen (3/9) und Harris (0/5) mit viel Pech bei ihren Distanzwürfen, zugleich treffen die Gäste 2/3 (10/15) ihrer Versuche vom Perimeter. Hinzu kommen viele Würfe aus der Mitteldistanz, die von den Panthers versenkt werden.

Wir agieren in der Verteidigung indes häufig unglücklich und mitunter auch einfach taktisch unklug. Mal wird beim Pick and Roll des Gegners nicht schnell genug geswitcht und gewährt so freie Korbleger, mal schafft man es wiederholt nicht, den Defensiv-Rebound zu holen (laut Scouting sollen die Gäste nur 7 Offensivrebounds geholt haben, was ich nur schwer glauben kann), mal spekuliert man auf den Steal und steht dann auf dem falschen Bein, so dass der Gegner zum Korb ziehen kann. Beispielhaft kann ich mich auch an eine Situation unmittelbar vor dem Ende der ersten Halbzeit erinnern: Es sind noch ca. 35 Sekunden zu spielen und die Gäste haben den Ball und werfen diesen an der Grundlinie ein. Im Normalfall hat also nun jede Mannschaft noch einen Angriff bis zum Spielende. Was machen wir? Wir gehen mit zwei Spielern auf den ballführenden Spieler der Gäste und verursachen durch die aggressiv-harte Verteidigung ein Foul, was den Gästen wegen des Erreichens der Teamfoulgrenze zwei Freiwürfe bringt. Zugleich sind natürlich noch weiterhin ca. 30 Sekunden auf der Spieluhr, so dass man also den Gästen mit diesem Foul im Normalfall eine Angriffsmöglichkeit mehr zum Punkten schenkt. Zu unserem Glück treffen die Gäste dann nur einen der beiden Freiwürfe und wir holen uns bei unserem erfolglosen Wurfversuch den Offensivrebound, so dass die Gäste nicht noch einmal an den Ball kamen. Rein stochastisch aber war dieses Foul beim Pressing in dieser Situation taktisch unklug.

Aber auch offensiv war es nicht nur Pech: Viel zu häufig vergibt man den Layup und das auch deswegen, weil man sich in manchen Situationen nicht aufrafft, kräftig abzuspringen und den Ball durch den Ring zu drücken. Zudem blieb unser Setplay oftmals frühzeitig stecken. Dann aber - und das muss man positiv anerkennen - wurde nur selten hastig abgeschlossen, sondern man brach den Angriff ab und baute komplett neu auf. Schlussendlich war es dann häufig Carter, der im 1 gegen 1 den Abschluss suchte und dabei hochprozentig agierte.

So wurde es aber halt bis zuletzt eine Zitterpartie, die man dann auch deswegen gewann, weil der Gegner in den Schlusssekunden ebenfall taktisch unclever agierte. Nachdem uns zunächst wieder einmal Carter mit einem Treffen von der 3-Punkte-Linie mit 3 Punkten in Front brachte und die nächsten Angriffe auf beiden Seiten erfolglos blieben (einschließlich eines komplett unverteidigten Layups von Johnson), hatten die Gäste bei noch etwa 15 Sekunden den Ball für den letzten Angriff. Warum man bei dem dann bei noch etwa 8 Sekunden Spielzeit in die Zone zog und zum 2-Punkte-Wurf abschloss, erschließt sich mir nicht. Was war da der Plan? Der Layup mit Foul und anschließendem And-One? Selbst dann hätte man den NINERS noch genug Zeit gelassen, um einen eigenen Angriff zu kreieren. Schlussendlich geht der Angriff in die Binsen, die NINERS holen sich den Rebound, passen nach vorn und Wimberg versenkt den Ball mit der Schlusssekunde zum 86:81-Endstand - der zugleich höchsten NINERS-Führung im gesamten Spiel.

Uiuiui, solche Spiele wird man nicht oft gewinnen. Andererseits könnte man meinen: Wer solche Spiele gewinnt, der steigt auch auf. Aber darauf vertrauen kann und sollte man natürlich nicht.

Vielleicht ist die Umstellung von der Trainingshalle zur Spielhalle doch etwas schwerer, als zunächst gedacht. Sollte das der Grund sein, dann kann man guten Mutes sein, dass sich dieses Problem mit der Zeit legen wird. Vielleicht fehlt auch in manchen Situationen noch das Selbstbewusstsein. Manche Spieler sind halt doch noch recht jung und auf ihnen liegt nun eine hohe Verantwortung, die sie in den letzten Jahren vielleicht so nicht hatten (Wimberg, Figge).

Aber es gibt auch positive Dinge zu berichten: Neben dem lesenswerten Eröffnungsposting dieses Threads von Aalmon sei da das sehr umfangreiche Cateringangebot zu nennen, das durchaus auch bei vielen Anklag fand, kamen doch einige direkt von der Arbeitsstätte in die Messe. Auch die Zuschauerzahl von knapp 2.400 Zuschauern ist mehr als beachtlich! Zugleich ein ganz großer Beweis dafür, dass der Gang in die Messe tatsächlich alternativlos war und die neue Spielstätte gut angenommen wird. Schließlich fand ich auch den Trainer der Gäste in der abschließenden Pressekonferenz recht sympathisch. Er erinnerte an die Anfänge der NINERS in der zweiten Liga, als wir - auch etatmäßig - der underdog waren und nun mit einem großen Etat den Aufstieg anpeilen, den er uns auch wünschte. Die NINERS seien ein Vorbild der Panthers, die nun mit einem Etat von etwa einem Sechstel der Chemnitzer die Playoffteilnahme anstreben. Schade nur, dass nur noch wenige Zuschauer (vielleicht 20 bis 25) bei der PK vor Ort waren. Leider dauerte es doch recht lang, bis Rodrigo zur PK kam und diese beginnen konnte.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Online Ciliatus

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 200
  • Geschlecht: Männlich
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #12 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 08:02:50 »
Puh... Also das war gestern nun wirklich alles andere als ein schönes Spiel.
Teils konnte man da wirklich nur fassungslos danebenstehen und mit dem Kopf schütteln. Und wenn ich mich so auf den Rängen umgesehen habe, ging das auch vielen anderen so...

Wie unfassbar schlecht wir bei den Rebounds aktuell sind ist schon krass. Das ermöglicht natürlich auch enorm viele 2nd Chance-Punkte für den Gegner.
Keine Ahnung wo hier aktuell das Problem liegt. War ja auch in Trier schon der Faktor, der uns das Genick brach. Nun sind wir gestern wegen genau diesem Grund beinahe am Pro-B-Aufsteiger gescheitert. Und dass, obwohl Pastore doch genau das nach der Pleite in Trier selbst als Hauptkritikpunkt angebracht hatte  :suspect:

Klar kann man jetzt viel argumentieren...
Viele Spieler sind jung und (in Bezug auf ihre jetzige Rolle) unerfahren - Geh ich teils mit. Aber dann sollte man sich vielleicht in seiner Außendarstellung ein wenig zügeln. Wenn ich mich auf Social Media Plattformen als auf alles eine Antwort habenden Basketball-Gott darstelle, dann im Spiel aber einen Backstein nach dem anderen in (die meist nur ungefähre) Richtung Korb schmeiße, dann passt das eben nicht zusammen. Pastores Mimik nach so einem typischen Figge-Wurf spricht da auch Bände... mal drauf achten.

Dann kann man natürlich sagen, das Team habe sich noch nicht gefunden - Da geh ich noch weniger mit. Ein Großteil unserer Mannschaft kennt sich, hat bereits zusammen gespielt. Zumindest der Kern darf einfach keine Abstimmungsschwierigkeiten haben. Wie planlos das gestern teilweise gewirkt hat... So als müsse man bei jedem Angriff der Gegner erstmal beratschlagen, wer nun wen verteidigt.

Dazu so unfassbar viele vermeintlichen "easy buckets", die wir einfach verschenken. Immer und immer wieder. Und damit meine ich nicht mal nur Dom. Der hatte gestern (hoffentlich) einfach nur mal Scheiße an den Händen. Das wird sich hoffentlich so nicht zu oft wiederholen.
Negativ fiel mir auch auf, dass Harris sehr oft den eigenen Abschluss sucht, statt vielleicht doch mal den Kickout zu spielen. Bislang kam er damit ja noch halbwegs gut durch, aber irgendwann rächt sich das...

Der letzte Faktor war dann natürlich, dass die Panthers einfach mal unfassbar selbstbewusst augetreten sind und eine abartige Dreier-Konstanz hatten. Mehrfach eiskalt mit der Hand im Gesicht den Dreier reingerotzt. Krass.

Den positiven Statements zu Catering und Zuschauerzahl kann ich mich nur anschließen. Beides wirklich top.  :great:
Auch die Becher haben gestern detlich weniger nach Plastik geschmeckt und gerochen. Jetzt müsste dort nur noch vernünftiges Bier rein  :buck:
"I'm supposed to be the franchise player... and we in here talking about...practice. Practice?!"

Offline Aalmon

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 261
    • 35001
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #13 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 08:45:24 »
Aber es gibt auch positive Dinge zu berichten: Neben dem lesenswerten Eröffnungsposting dieses Threads von Aalmon
Herzlichen Dank!

Puh... Also das war gestern nun wirklich alles andere als ein schönes Spiel.
Teils konnte man da wirklich nur fassungslos danebenstehen und mit dem Kopf schütteln. Und wenn ich mich so auf den Rängen umgesehen habe, ging das auch vielen anderen so...
Da sieht man mal, mit welcher Erwartungshaltung die Jungs auf dem Feld da kämpfen müssen. Es wird ganz selbstverständlich erwartet, dass wir einen Pro-B Aufsteiger wegputzen. Das ist aber weder Jena noch Bremerhaven gg Schwenningen gelungen und die werden, wenn sie so weiter machen, einen guten Mittelfeldplatz schaffen, da bin ich mir ganz sicher. Da können einfach ein paar richtig gut Basketball spielen und das haben wir gestern gesehen. Bicak hat mir richtig gut gefallen, auch wenn er am Ende einen relativ leichten Korb verlegt, oder ein Moore, der wieder 67% 3er trifft und so einen schönen Wurf hat. Oder Dennis, der nicht nur die 11 Ass sammelte, sondern mehrfach mit schnellem Schritt unsere Verteidiger geschlagen hat und zum Korb ziehen konnte...

Am Ende muss man die Schwenninger erstmal schlagen und die werden noch ihre Siege holen. Bei uns gibt es natürlich noch Baustellen, aber etwas Anerkennung für die gute Leistung der Gegner wäre nicht verkehrt. Zudem sollte uns klar sein, dass wir als "Aufstiegsfavourit" natürlich viele schwere Spiele bestreiten werden, weil die Gegner etwas lockerer aufspielen können. Der Druck wird immer bei uns sein und das muss man erstmal überwinden...

Auch die Becher haben gestern detlich weniger nach Plastik geschmeckt und gerochen. Jetzt müsste dort nur noch vernünftiges Bier rein  :buck:
Plastegeruch hatte ich auch keinen, das läuft also. Zum Bier stimme ich dir zu, hab deshalb das Kapuziner Weizen gewählt ;-)

Offline NY2001

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 235
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #14 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 08:55:18 »
Puh... Also das war gestern nun wirklich alles andere als ein schönes Spiel.
Teils konnte man da wirklich nur fassungslos danebenstehen und mit dem Kopf schütteln. Und wenn ich mich so auf den Rängen umgesehen habe, ging das auch vielen anderen so...

Wie unfassbar schlecht wir bei den Rebounds aktuell sind ist schon krass. Das ermöglicht natürlich auch enorm viele 2nd Chance-Punkte für den Gegner.
Keine Ahnung wo hier aktuell das Problem liegt. War ja auch in Trier schon der Faktor, der uns das Genick brach. Nun sind wir gestern wegen genau diesem Grund beinahe am Pro-B-Aufsteiger gescheitert. Und dass, obwohl Pastore doch genau das nach der Pleite in Trier selbst als Hauptkritikpunkt angebracht hatte  :suspect:

Klar kann man jetzt viel argumentieren...
Viele Spieler sind jung und (in Bezug auf ihre jetzige Rolle) unerfahren - Geh ich teils mit. Aber dann sollte man sich vielleicht in seiner Außendarstellung ein wenig zügeln. Wenn ich mich auf Social Media Plattformen als auf alles eine Antwort habenden Basketball-Gott darstelle, dann im Spiel aber einen Backstein nach dem anderen in (die meist nur ungefähre) Richtung Korb schmeiße, dann passt das eben nicht zusammen. Pastores Mimik nach so einem typischen Figge-Wurf spricht da auch Bände... mal drauf achten.

Dann kann man natürlich sagen, das Team habe sich noch nicht gefunden - Da geh ich noch weniger mit. Ein Großteil unserer Mannschaft kennt sich, hat bereits zusammen gespielt. Zumindest der Kern darf einfach keine Abstimmungsschwierigkeiten haben. Wie planlos das gestern teilweise gewirkt hat... So als müsse man bei jedem Angriff der Gegner erstmal beratschlagen, wer nun wen verteidigt.

Dazu so unfassbar viele vermeintlichen "easy buckets", die wir einfach verschenken. Immer und immer wieder. Und damit meine ich nicht mal nur Dom. Der hatte gestern (hoffentlich) einfach nur mal Scheiße an den Händen. Das wird sich hoffentlich so nicht zu oft wiederholen.
Negativ fiel mir auch auf, dass Harris sehr oft den eigenen Abschluss sucht, statt vielleicht doch mal den Kickout zu spielen. Bislang kam er damit ja noch halbwegs gut durch, aber irgendwann rächt sich das...

Der letzte Faktor war dann natürlich, dass die Panthers einfach mal unfassbar selbstbewusst augetreten sind und eine abartige Dreier-Konstanz hatten. Mehrfach eiskalt mit der Hand im Gesicht den Dreier reingerotzt. Krass.

Den positiven Statements zu Catering und Zuschauerzahl kann ich mich nur anschließen. Beides wirklich top.  :great:
Auch die Becher haben gestern detlich weniger nach Plastik geschmeckt und gerochen. Jetzt müsste dort nur noch vernünftiges Bier rein  :buck:


Abgesehen von Harris bin ich ganz Deiner Meinung. Ich mag den Typen irgendwie, auch wenn er manchmal überdreht. Aber das ist einer, der mit seiner Schnelligkeit und seinem Antritt oftmals das Momentum ausnutzt. Leider fiel gestern bei ihm von außen nichts.


Ansonsten habe ich mich gestern wie meine Nachbarn oft an Crailsheim, Hamburg in den vergangenen Jahren erinnert. Hochgelobt mit einem super Kader und zu Beginn der Saison oft nicht überzeugend gespielt/ gewonnen. Ich hoffe auch das so langsam der Knoten platzt....und das doch noch ein Center verpflichtet wird.


Auch von mir noch einmal ein Extralob an das Gesamtpaket Messe. Also mir persönlich gefällt es super...




Offline BREAKDANCE-STEINI

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.397
  • Geschlecht: Männlich
  • It is what it is!
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #15 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 09:04:42 »
Was war denn mit Ivan los,was hatte der denn weil er nicht gespielt hat? :noahnung:
Weil die Lichtgeschwindigkeit schneller ist als die Schallgeschwindigkeit,hält man viele Leute für "Helle Köpfe" .... bis man sie reden hört !

www.braustolzgarten.de

Offline atcf22

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Nothin´but the (Buzzer)beats...
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #16 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 09:15:23 »
Aber es gibt auch positive Dinge zu berichten: Neben dem lesenswerten Eröffnungsposting dieses Threads von Aalmon sei da das sehr umfangreiche Cateringangebot zu nennen, das durchaus auch bei vielen Anklag fand, kamen doch einige direkt von der Arbeitsstätte in die Messe. Auch die Zuschauerzahl von knapp 2.400 Zuschauern ist mehr als beachtlich! Zugleich ein ganz großer Beweis dafür, dass der Gang in die Messe tatsächlich alternativlos war und die neue Spielstätte gut angenommen wird. Schließlich fand ich auch den Trainer der Gäste in der abschließenden Pressekonferenz recht sympathisch. Er erinnerte an die Anfänge der NINERS in der zweiten Liga, als wir - auch etatmäßig - der underdog waren und nun mit einem großen Etat den Aufstieg anpeilen, den er uns auch wünschte. Die NINERS seien ein Vorbild der Panthers, die nun mit einem Etat von etwa einem Sechstel der Chemnitzer die Playoffteilnahme anstreben. Schade nur, dass nur noch wenige Zuschauer (vielleicht 20 bis 25) bei der PK vor Ort waren. Leider dauerte es doch recht lang, bis Rodrigo zur PK kam und diese beginnen konnte.


Wir haben auch positiv festgestellt, dass man gestern die Bildschirme besser sah. Entweder wir sind innerhalb von 1,5 Wochen geschrumpft, oder die hingen weiter weg richtung Spielfeld oder wurden niedriger gehängt. Egal, was es war, es war angenehmer, so die Daten in Block L, Reihe 16 zu sehen. Nur die Oberkante, sprich den Spielstand konnte ich nicht sehen aber das macht nix. Den wollte ich gestern oft eh nicht sehen  :buck: :buck:


Eine Kritik übernehme ich mal von meinem Sitznachbarn....ein älterer, nach Urin riechender Mann und sein Nachbar danach.  Beide munierten, dass in Block L, ab Reihe 14 abwärts....nahezu alle Besucher der Sitzplätze 1-(gefühlt) 16-17 das gesamte Spiel standen  :o :o :o :o :o
Ich zitiere...."sowas gibts doch gar nicht." Ein Anderer reagierte und sagte, das ist in der Nähe des Fanblocks so. Darauf erwiderte er "aber doch nicht das ganze Spiel. Die sollen sich auch mal hinsetzen, man sieht gar nichts." 
Also bitte @Mephi und Co.....SETZEN!!!!  :lol: :lol: :lol: :lol:    ich glaube, leider haben die beiden auch eine DK. ...nein, ohne DK, ich wurde korrigiert ... Geschimpft wie die Rohspatzen über fast die gesamte Spielzeit. Aber wenn man aufgeholt, kurz in Führung gegangen wurde und zum Ende gewonnen wurde, keinen Mux gesagt. DAS ist Support.... ::)


Ja Catering ist schon ein gutes Angebot  :)
« Letzte Änderung: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 09:50:56 von atcf22 »

Offline Miss H

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 14
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #17 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 09:19:50 »
Zum spielerischen Teil des Abends wurde ja schon einiges geschrieben, aber von mir nochmal ein Nachtrag organisatorischer Natur: die Einlaufmusik mit "Ready or not" erzeugt Gänsehautfeeling! Find ich persönlich richtig toll!
Und ja: das Messe-Rundum-Paket ist super! Vielen Dank für die viele Arbeit, die da hinein gesteckt wurde bzw. wird!

Offline atcf22

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Nothin´but the (Buzzer)beats...
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #18 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 09:58:24 »
...und auch nochmal ein Lob und Dankeschön an die ChemnitzCrew!!


Gestern hat das Team sehr sehr lange hinten gelegen, bei den ganzen "verlegten" Dingern und den zahlreich verworfenen Dreiern ging oft ein "Raunen" durch die Arena. Das haben wir in der Form in der vergangenen Saison selten und in der Arena noch gar nicht gehabt. Trotzdem, mit dem Wechselgesang, dem "steht auf..."  und allem Anderen wurde immer weiter und weiter (wie ich meine erfolgreich) versucht, die Stimmung und den Support am Leben zu halten.
Wenn man das mit Hallen wie Trier, Jena, Hamburg usw vergleicht, wo auch ne Menge Leute rein passen aber wo das Publikum gefühlt alles vorgegackert bekommt vom Hallenspezi oder erst die Halle richtig da ist, wenn man führt....dann können wir richtig glücklich sein, solch eine Crew UND im Gro ein solches Publikum zu haben, was auch bei einer laaaaangen Führung eines Gegners SO unterstützt.  :great:


ich weiß, das wissen alle hier im Forum....trotzdem wollt ich es einmal mehr wiederholt haben ;D

Online Ciliatus

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 200
  • Geschlecht: Männlich
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #19 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 10:03:04 »
Da sieht man mal, mit welcher Erwartungshaltung die Jungs auf dem Feld da kämpfen müssen. Es wird ganz selbstverständlich erwartet, dass wir einen Pro-B Aufsteiger wegputzen.
[...]
Bei uns gibt es natürlich noch Baustellen, aber etwas Anerkennung für die gute Leistung der Gegner wäre nicht verkehrt. Zudem sollte uns klar sein, dass wir als "Aufstiegsfavourit" natürlich viele schwere Spiele bestreiten werden, weil die Gegner etwas lockerer aufspielen können. Der Druck wird immer bei uns sein und das muss man erstmal überwinden...
Ich wollte die Panthers jetzt auch nicht schlecht reden. Dass die durchaus berechtigterweise in der ProA sind, haben wir spätestens gestern alle gesehen.
Aber natürlich gibt es eine (berechtigte) Erwartungshaltung wenn der beinahe-BBL-Aufsteiger gegen einen Pro-B-Aufsteiger spielt. Klar, der Druck wird immer bei uns liegen. Wir haben dieses Jahr kein Team, bei dem wir sagen können, wir spielen komplett unbeschwert auf, da wir eh nicht der Favorit sind. Aber das wussten wir alle vorher. Klar haben die Panthers gestern echt gut gespielt und wie gesagt eine tolle Quote gehabt. Aber hätten wir mal "Normalform" aufs Parkett gebracht, wäre da sicher einiges anders gewesen  :suspect:
Das Spiel war ja nicht (nur) deshalb kanpp, weil der Gegner unfassbar gut war, sondern einfach weil wir teils ganz schöne Grütze gespielt haben.

Plastegeruch hatte ich auch keinen, das läuft also. Zum Bier stimme ich dir zu, hab deshalb das Kapuziner Weizen gewählt ;-)
Das ist ungefähr so wie die Wahl zwischen Pest und Cholera  :buck:

Abgesehen von Harris bin ich ganz Deiner Meinung. Ich mag den Typen irgendwie, auch wenn er manchmal überdreht. Aber das ist einer, der mit seiner Schnelligkeit und seinem Antritt oftmals das Momentum ausnutzt. Leider fiel gestern bei ihm von außen nichts.
Ich mag ihn ja auch. Und der Erfolg gibt ihm ja bislang auch recht.
Aber gefühlt will er schon oft mit dem Kopf durch die Wand und den eigenen Abschluss erzwingen. Solange das klappt, alles gut.
Aber ein cleverer Pass nach außen erscheint mir da oftmals sinnvoller.
Mal sehen wie sich das entwickelt.

Einwas muss ich hinsichtlich Orga etc aber nochmal erwähnen: Becherhalter!!! Wir brauchen ganz, ganz dringend Becherhalter! Der untere Bereich von Tribüne L war gegen Ende des Spiels wieder ein ziemliches Feuchtgebiet  :buck:

Oh und dann fällt mir nochwas ein... Von der Tribüne hinter der die Kamerea steht, kam gestern mehrfach - zu völlig unpassenden Momenten - ein "Macht sie alle, schießt sie aus der Halle." Noch unpassender hätte man den Spruch eigentlich gar nicht bringen können. Ob man einen Gegner, der uns das ganze Spiel am Rande einer Niederlage hielt, mit sowas pushen muss...  :noahnung:
"I'm supposed to be the franchise player... and we in here talking about...practice. Practice?!"

Online Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.354
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #20 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 10:33:19 »
Die Spielzeit von figge spricht natürlich Bände.  Allerdings kam er rein holt den Steal und macht den korb! Also an seiner Einstellung liegt es sicher nicht.
Genauso der von Harris geforderte Pass, seine 3er waren einfach frei...warum soll er da passen.

Wir haben so viel Individuelle Klasse. Derzeit habe ich das Gefühl die jungs "verlassen" sich etwas drauf. Wenn ich nicht ran komme macht es der andere...eben beim Rebound oder sonst in der Defense.

Jedoch muss man auch mal die anderen Ergebnisse anschauen. Jena biegt es noch gerade so. Hagen wollten sicher auch besser performen, rostock verliert in Leverkusen(die in chemnitz keinen Stich gesehen haben).
Und genau dieses Spiel gg Leverkusen sollte uns positiv stimmen.  ;)

Wird noch eine harte lange Saison werden mit der einen oder anderen Überraschung.  ;)
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline maximiser

  • Freizeitballer
  • ***
  • Beiträge: 57
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #21 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 10:39:33 »
Ich kam gestern mal in den seltenen Genuss, den stream zu sehen. Falls die Leute an den Reglern mitlesen, macht doch den Hintergund bitte etwas lauter. Man bekommt von der grandiosen Stimmung so gut wie gar nüscht mit.

Offline Dre

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 588
  • Geschlecht: Männlich
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #22 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 13:25:37 »
Luis Figge hat mir gestern deutlich zu wenig, Johnson dafür deutlich zu viel Spielzeit gesehen.
Figge war defensiv echt gut drauf. Seine Hustle Plays find ich schon recht gut. Würde mich für ihn freuen wenn Pastore ihm mehr Spielzeit gibt - dann wird's offensiv bei ihm auch konstanter.

Offline Theees99

  • Kleinster Center der Welt.
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.058
  • Geschlecht: Männlich
  • Heimspiele sind Auswärtsspiele.
    • 34229
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #23 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 15:55:29 »

Es wurde schon alles gesagt aber nicht von allen bzw. nicht von mir, darum kaue ich auch nochmal einiges wider... :buck:
Alle Änderungen an, um und in der Messe, sei es Catering, Optik, Akustik, Parkplatzsituation, Einlaufprozedere, zusätzliche Bildschirme usw. usw. sind überaus gut gelungen und ich weiß jede einzelne zu schätzen. Sehr gute Arbeit an der Stelle, das kann ich gar nicht hoch genug bewerten, was da geleistet wurde.  :great: :great: :great:


Zum Spiel und zur Mannschaft: Mehr PUH  :P als JEAH  :clap: nach dem gestrigen Spiel.

Da stimmt noch einiges nicht. Die Mannschaft hat unglaublich viel Talent auf allen Positionen aber aktuell verlässt man sich noch sehr darauf, dass das ausreicht. Offensiv reicht das aktuell, auch wenn auch da noch nicht alles glatt läuft und Würfe nicht wie gewünscht fallen. Die hohe Quote im 2er-Bereich hält uns im Spiel.

Die Defence dagegen ist noch gar nix. Männer werden zu spät zugeordnet, es wird zu oft auf dem Steal gegambled, die Switches werden nicht korrekt ausgeführt – das alles führt dazu, dass die Gegner oft leicht am Verteidiger vorbeiziehen können und es nicht einmal einen Block braucht. Dann gibt es oftmals keine Helpside Defence, so dass der Gegner nicht nur am Mann vorbei, sondern gleich bis zum Korb durchgehen kann. Und zu guter Letzt wird nicht ordentlich ausgeboxt und der Rebound nicht geholt.
Ich bin nicht der Meinung, das läge an einem fehlenden Center. Richter und Lodders spielen diese Rolle gut. Es liegt einfach an zu wenig Einsatz und Bei-der-Sache-sein über weite Strecken. Denn die Läufe in den 4. Vierteln der letzten beiden Spiele zeigen ja, dass es durchaus geht.

Chris & Jonas möchte ich von der Kritik ausnehmen. Die beiden spielen bisher eine ausgezeichnete Saison. Der Rest erreicht noch nicht sein Potential. Nun ist es gut, dass die Saison noch lang ist und damit Zeit, an diesen Punkten zu arbeiten. Klar ist aber auch, ohne 100% Einsatz wird uns das Talent allein nicht in die 1. Liga führen.

Offline Schlotzbruder

  • Freizeitballer
  • ***
  • Beiträge: 63
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #24 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 20:16:35 »
Die positiven Beiträge zur Messe kann ich überwiegend teilen.


Es ist alles schick geworden, es ist gegenüber früherer Spiele dort praktisch gemütlich, man fühlt sich wohl,


aber


akustisch ist das ne andere Nummer als die Hölle! Es muss unheimlich viel mehr an Lungevolumen investiert werden, um eine vergleichsweise zufriedenstellende Lautstärke entwickeln zu können.


Damit hat man etwas Vorzeigbares, aber wir unterscheiden uns nicht mehr groß von anderen Hallen.


Fazit: Alle müssen noch mehr explodieren.

Offline BV99K

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 198
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #25 am: Donnerstag, 10 Oktober 2019, 20:32:26 »
Keine Kritik, eher eine Anmerkung.. gestern dachte ich mir so, jetzt könnte mal ein "steht auf" kommen.. das kam dann irgendwann, aber ich hätte es mir eher gewünscht. Das seltsame Ding ist ja immer, das stehende Menschen besser klatschen können..


Aber da stimme ich meinen Vorredner zu.. ich war Ende des zweiten Viertels unten, hinter dem Korb und hab mir die letzten Sequenzen von dort angeschaut.


Das auspfeifen der zwei Freiwürfe war schon okay.. aber nach dem Dreierbuzzer von Malte war das echt wenig bis gar keine Lautstärke.


Aber gut, es ist natürlich klar, dass das generell schwieriger ist, in einer doppelt so großen, weitläufigeren Halle vergleichbare Lautstärke zu erreichen.. ich hoffe das ist ein Prozess, der sich entwickelt mit einigen Ideen, wie man eben vllt noch mehr animiert.




Einwas noch.. ich finde es gut, dass unser Hallensprecher (wie heißt er überhaupt?) sich da oftmals zurücknimmt... Aber ich finde manchmal das einzelne Feiern der Spieler bisschen falsch gewählt. Aber Fakt ist, an Olafs Qualitäten ist es schwer heranzukommen..


Nichtsdestotrotz bin ich immernoch von der Messe überzeugt, man muss als Fan nur einiges dafür tun, damit es auch eine Hölle für die Gegner wird.  :great:

Online Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.354
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #26 am: Freitag, 11 Oktober 2019, 00:44:42 »
Einwas noch.. ich finde es gut, dass unser Hallensprecher (wie heißt er überhaupt?) ...

Das ist Daniel Pfaff :great:
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline NY2001

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 235
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #27 am: Freitag, 11 Oktober 2019, 08:25:55 »
Einwas noch.. ich finde es gut, dass unser Hallensprecher (wie heißt er überhaupt?) ...

Das ist Daniel Pfaff :great:


... nur das man ihn leider akustisch durch sein Genuschel kaum versteht. Die Spielervorstellung ist auch noch ausbaufähig bei ihm. Da könnte er schon versuchen die Halle vorher zu animieren und einzubeziehen. Das Thema Olaf ist wohl ( leider ) durch?




Online Ciliatus

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 200
  • Geschlecht: Männlich
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #28 am: Freitag, 11 Oktober 2019, 09:30:59 »
Ich persönlich finde, Daniel macht keinen schlechten Job. Hab auch kein Problem, ihn zu verstehen  :noahnung:
Routine wird er sich schon noch aneignen. Er hat doch grad mal ne Handvoll Niners-Spiele moderiert.
Das Einzige was ich bei ihm verbesserungswürdig empfinde, ist unmittelbar vor dem Einlauf, wenn "der Game-Mode" auf der Anzeige noch lädt... Das zeiht er ganz schön in die Länge.
"Hier kommt... das beste Team Sachsens. Hier kommt...das Team mit den besten Fans. Hier kommt...dasTeam, was letztes WE mit XX Punkten gegn XY gewann. Hier kommt...das Team, was gestern Abend Pizza gegessen hat. etc"
Davon ab macht er imo einen ganz passablen Job.

Klar war Olaf toll. Aber ihm auch jetzt noch ewig hinterherzutrauern macht doch auch keinen Sinn. Schön für ihn, dass er jetzt bei den Rasenkaspern wieder kommentieren kann. Denke, irgendwann wird er sicher auch bei uns mal wieder das Mic in der Hand halten.
"I'm supposed to be the franchise player... and we in here talking about...practice. Practice?!"

Offline Walter Frosch 99

  • Global Moderator
  • Hall of Fame Member
  • *****
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Schläger mit Bierbauch
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #29 am: Freitag, 11 Oktober 2019, 10:12:23 »
Hallensprecher ist absolut in Ordnung und hat auch die gewisse Hallensprecher-"Attidüde" für Basketball. Kann ihn auch gut verstehen. Nach 16 Jahren (?) Olaf muss man sich natürlich auch erst einmal an eine neue Stimme gewöhnen und jeder hat seinen eigenen Stil. Das er den Einlauf so in die Länge zieht ist wohl nicht ihm geschuldet, sondern das sich das "Game Loading" so in die Länge zieht und er die Zeit ja irgendwie überbrücken muss bis der erste Spieler eingeblendet wird. Für mich insgesamt ein guter Nachfolger von Olaf :great:
"Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Hans Sarpei."

"Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl."

"Geil, endlich Sommer...da kann ich jetzt in Shorts vorm Computer sitzen" ;D

Offline Sheed

  • Knickerbocker
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.192
  • Geschlecht: Männlich
  • ball don´t lie!
    • 34521
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #30 am: Freitag, 11 Oktober 2019, 10:48:55 »
Hallensprecher ist absolut in Ordnung und hat auch die gewisse Hallensprecher-"Attidüde" für Basketball. Kann ihn auch gut verstehen. Nach 16 Jahren (?) Olaf muss man sich natürlich auch erst einmal an eine neue Stimme gewöhnen und jeder hat seinen eigenen Stil. Das er den Einlauf so in die Länge zieht ist wohl nicht ihm geschuldet, sondern das sich das "Game Loading" so in die Länge zieht und er die Zeit ja irgendwie überbrücken muss bis der erste Spieler eingeblendet wird. Für mich insgesamt ein guter Nachfolger von Olaf :great:


Ich glaube es sind schon fast um die 18 Jahre oder?! Ich kann mich zumindest an keinen anderen erinnern... aber ich werde ja auch nicht jünger  :buck:

Die gewisse "Hallensprecher-Attidüde" hat Daniel schon (er ist sicher noch kein Olaf), mir gefällt seine Stimmfarbe einfach nicht aber das ist eben Geschmackssache. Einen John Mason, wie bei den Detroit Pistons werden wir wohl in Chemnitz eh nie erleben  ;D

« Letzte Änderung: Freitag, 11 Oktober 2019, 10:51:04 von Sheed »
"Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt." Francois Truffaut

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.137
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #31 am: Samstag, 12 Oktober 2019, 11:03:41 »
Daniel Pfaff hat ja nun nicht zum ersten Mal den Hallensprecher gemacht. Wer abseits des Basketballs in den vergangenen Jahren auch mal bei anderen Veranstaltungen war, konnte ihn bspw. häufig bei den Kangaroos in der Volleyball-Bundesliga (und 2. Liga) erleben sowie auch bei dien Spielen der Floorballers (1. Liga). Selbst bei den NINERS hatte er schon - wenngleich auch sehr wenige - Spiele in der Vergangenheit als Hallensprecher begletet.


Als es im März zum Wechsel des Hallensprechers kam, war ich auch erst einmal skeptisch, wie er sich nun bei den NINERS machen wird. Allerdings hat sich diese Skepsis nicht bewahrheitet, sondern mir gefällt inzwischen sehr gut, wie er in der Halle agiert. Wenn man sich mal ansieht, was da in anderen Hallen für Experten herumlaufen (und da ist Nürnberg nur der traurige Höhepunkt), dann würde ich schon jetzt Daniel zu den Top 5 der Liga zählen.


Was ihn ganz besonders auszeichnet ist übrigens, dass er von sich aus sofort den Kontakt zur ChemnitzCrew gesucht und aufgenommen hat, um sich zu erkundigen, ob bspw. Choreos geplant sind und wie er da unterstützen oder sich ggf. auch zurückhalten soll. Das fand und finde ich sehr gut und so wie ich ihn in nun mehreren kurzen Gesprächen kennengelernt habe, bin ich mir 100-%ig sicher, dass er jede Anregung und jeden Tipp annehmen wird. Er ist nicht der Typ, der sagt: "Das ist mein Stil und ich ziehe den auch durch", sondern Daniel sieht sich eher nur als ein kleiner Teil des großen Ganzen und möchte einfach nur helfen, um für den Erfolg und ein schönes Erlebnis beizutragen. Das finde ich klasse und ist ein großes Glück für die NINERS.



Klar war Olaf toll. Aber ihm auch jetzt noch ewig hinterherzutrauern macht doch auch keinen Sinn. Schön für ihn, dass er jetzt bei den Rasenkaspern wieder kommentieren kann.


Ich halte es durchaus für sehr wahrscheinlich, dass diese Entscheidung von ihm, zurück zum CFC zu gehen, seine Rückkehr zu den NINERS verhindert hat. Schade irgendwie auch, dass in diesem Zusammenhang kein eindeutige Positionierung von ihm kam. Dieses seltsame Gleichnis mit Handwerk Rabenstein ist halt etwas anderes als beispielsweise ein Satz, in dem er sich klar gegen rechtes Gedankengut, gegen Fremdenfeindlichkeit und gegen Gewalt, so wie sie von Haller ausging, positioniert. Aber so etwas kam nicht, was nachvollziehbar ist, wenn man halt weiterhin beim CFC agieren möchte und dort halt in einigen wenigen Teilen der Anhängerschaft eben eine solche Weltanschauung vorherrscht.




Denke, irgendwann wird er sicher auch bei uns mal wieder das Mic in der Hand halten.


Das denke ich jetzt nicht mehr. Hätte Olaf das Kapitel CFC hinter sich gelassen und hätte sich für den Verein entschieden, der nicht nur per Statement weltoffen ist, sondern dessen Anhänger das ebenso sind, wäre Olaf bestimmt gern wieder bei den NINERS als Hallensprecher aufgenommen worden. Aber nach seiner Entscheidung, lieber wieder beim CFC das Mikro in der Hand zu halten, dürfte seine Rückkehr auch zu den NINERS meiner Meinung nach eher ausgeschlossen sein. Ich finde das zwar schade, aber seine Entscheidung, lieber wieder zum CFC zu gehen, muss man dann als NINERS-Anhänger halt auch akzeptieren.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline 99-fan

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 932
  • Geschlecht: Männlich
  • Offizielles Vereinsmitglied Nummer:245
    • 26273
Re: 4. Spieltag NINERS Chemnitz - Panthers Schwenningen
« Antwort #32 am: Samstag, 12 Oktober 2019, 18:29:57 »
Ich stimme Mephi da vollkommen zu. Entweder CFC oder Niners. Man weiß beim CFC einfach nie, wann die Deppen sich das nächste Loch schaufeln. Daher sollte man möglichst alle Brücken dorthin abbrechen.
Ich esse kein Biofleisch, weil ich nicht will, daß für mein Essen glückliche Tiere getötet werden.

Ich habe keine Rechtschreibfehler, ich bin bloß eine paar Reformen voraus.