Autor Thema: Playoffs 2019 Runde 2 Niners -Hamburg  (Gelesen 21756 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yflash

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 156
Re: Playoffs 2019 Runde 2 Niners -Hamburg
« Antwort #435 am: Mittwoch, 1 Mai 2019, 16:25:52 »
@Mephistopheles... Dein Text bei SD ist Weltklasse...


Offline Sheed

  • Knickerbocker
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.182
  • Geschlecht: Männlich
  • ball don´t lie!
    • 34521
Re: Playoffs 2019 Runde 2 Niners -Hamburg
« Antwort #436 am: Mittwoch, 1 Mai 2019, 20:40:21 »
Könnt ihr den Text mal hier rein kopieren?  :P
"Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt." Francois Truffaut

Offline Yflash

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 156
Re: Playoffs 2019 Runde 2 Niners -Hamburg
« Antwort #437 am: Mittwoch, 1 Mai 2019, 21:16:17 »
Könnt ihr den Text mal hier rein kopieren?  :P
| 5x bearbeitet (zuletzt am 01.05.19 17:16 von Mephistopheles)
Auch von mir ehrliche Glückwünsche nach Hamburg! Wenn man so ein Spiel in Chemnitz gewinnt, steigt man halt auch zurecht auf. Das Angriffsspiel der NINERS wurde von Beginn an gut unterbunden, so dass die NINERS nicht in ihren Flow fanden.
Als es dann mit Beginn des Schlussviertels auch Dank ein paar wilder Dreier dann doch wieder eng wurde, behielten die Hamburger im Gegensatz zu Spiel 1 trotz einer dann brachial lauten Halle ihre Nerven und trafen weiterhin auch schwere Würfe.
Wer weiß, vielleicht war es auch die (sonst fehlende) Unterstützung auf den Rängen der Gästefans, die dieses Mal eben diese letzten noch benötigten Prozent aus ihren Spielern rausgekitzelt hatten. Dass die Towers dazu ihren Zuschauern die Busse und Tickets kaufen muss, finde ich persönlich zwar nicht wirklich ein Ruhmesblatt für die Anhänger, aber legitim ist es allemal. Die Towers-Verantwortlichen haben mit diesem Zug jedenfalls alles richtig gemacht und damit verhindert, dass weitere 200 NINERS-Fans die Hartmannhalle noch mehr zum Beben gebracht hätten.
Dass den Hamburger Fans selbst zum Auswärtsspiel noch Klatschpappen ausgehändigt wurden, sorgt bei mir zwar für ein Schmunzeln, aber wenn es notwendig ist, warum nicht? Diejenigen, die von Hamburg die weitere Reise auf sich genommen haben, haben ihre Mannschaft jedenfalls die gesamte Spielzeit stark unterstützt und sicher auch beflügelt. Bin mir 100-prozentig sicher, dass 200 "goldbergs" diesen Erfolg nicht herbeigeführt hätten. Das ist dann eben meiner Meinung nach der Unterschied zwischen einem Zuschauer und einem Fan/Unterstützer. Bin daher auch weiterhin der Auffassung, dass die schlechte Hamburger Auswärtsbilanz auch auf die fehlende Unterstützung eigener Fans zurückzuführen ist. Aber vielleicht wird sich das ja zukünftig in der BBL ändern.
Dass mir der Nicht-Aufstieg der NINERS weh tut, muss ich hier sicherlich nicht sonderlich betonen. Ich habe nun zum sechsten Mal ein Spiel der NINERS live in der Halle erlebt, nach dessen Sieg meine Mannschaft aufgestiegen wäre (das erste Mal vor ca. 8 Jahren in Würzburg, vor zwei Jahren die drei Spiele gegen die Rockets und nun zwei Spiele gegen Hamburg). Was das in den Stunden nach so einem Spiel für eine Leere in jemanden hinterlässt, der in den vergangenen 15 Jahren vielleicht insgesamt drei Heimspiele verpasst hat und - auch in schlechten Spielzeiten - ca. 50 Auswärtsspiele live verfolgt hat, der an Choreos mit plant und diese mit umzusetzen versucht, der Auswärtsbusse mit organisiert und auch sonst für diesen Verein viel Zeit investiert, kann und will ich auch gar nicht beschreiben. Was mich tröstet, ist der Umstand, dass das Hamburger Team schlussendlich das bessere war, auch wenn die NINERS in den fünf Spielen mehr Punkte als die Hanseaten erzielt haben. Und auch, wenn ich mit manchen Entscheidungen der Referees in Spiel 4 gehadert habe (bspw. kein Foul an Raffington nach dem Schlag gegen Ziegenhagen, das vermeintliche unsportliche Foul gegen Chemnitz beim Stellen eines Blocks, die zwei geahndeten Offense-Fouls gegen Chemnitz im Schlussviertel, als die NINERS wieder herankamen, die klare Einwurffehlentscheidung reichlich 2 Minuten vor dem Spielende von - wiedermal - Oehlmann, als Hollatz ins Aus der Baseline dribbelt und dennoch der Einwurf an Hamburg ging), so hatten die Towers auch dieses Spiel nicht unverdient gewonnen und auch in den anderen Partien wurden die NINERS aus meiner Sicht von den Referees nicht verschaukelt. (Das war bei Spiel 4 in der Serie gegen die Rockets wahrlich anders und auch die Crailsheimer verloren seinerzeit im Viertelfinale ihr Spiel 2 gegen die Rockets nur Dank mehrerer unmöglicher SR-Entscheidungen gegen die späteren Aufsteiger.)
Dass diese Leere bei NINERS-Fans wie mir nun bei Usern wie driver4ever für eine bessere Durchblutung im Genitalbereich führt, sei ihnen gegönnt. (Dass es für den auch in der kommenden Saison wieder gegen den Abstieg spielenden MBC sportlich sinnvoller gewesen wäre, mit Chemnitz einen anderen Abstiegskandidaten in der Liga zu haben als die Hamburger, die sicherlich einen sehr hohen Etat erzielen werden, leuchtet halt auch nur demjenigen ein, dessen IQ höher als der Zimmertemperaturwert ist. Aber möge er sich noch ein bisschen feiern, wenn er scheinbar sonst nicht viel in seinem Leben zu feiern hat.) Wir werden auch dieses Mal wieder aufstehen und irgendwann wieder versuchen, ans Tor der BBL zu klopfen.
Den Towers wünsche ich ehrlich viel Erfolg in der ersten Liga. Es hat mir bei meinen insgesamt vier Besuchen bei den Spielen der NINERS bei Euch (+ einmal Supercup) immer sehr gut gefallen. Die Halle ist ein echtes Schmuckstück und auch mit Euren Fans hatte ich nie schlechte Erfahrungen gemacht (wobei es diese schlechte Erfahrungen aber auch generell bei Basketballspielen nur sehr selten gibt). Gern denke ich zum Beispiel an die Zeit während der Unterbrechung beim letzten Feueralarm zurück, als wir NINERS-Fans unter Euch unsere Lieder singen konnten, ohne auch nur ein böses Wort zu hören. Euer Office war auch ausnahmslos immer sehr entgegenkommend, was das Zurücklegen von Karten für Auswärtsfans betrifft, was man auch durchaus mal positiv erwähnen kann. Alles in allem ein Basketballstandort, dem ich viel Erfolg in der Zukunft wünsche, wenngleich es doch gern auch erst ein Jahr später mit dem Aufstieg hätte klappen dürfen.

Offline Sheed

  • Knickerbocker
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.182
  • Geschlecht: Männlich
  • ball don´t lie!
    • 34521
Re: Playoffs 2019 Runde 2 Niners -Hamburg
« Antwort #438 am: Donnerstag, 2 Mai 2019, 07:03:22 »
Klasse  :lol:  :great:  Danke...
"Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt." Francois Truffaut

Offline ichwersonst

  • Freizeitballer
  • ***
  • Beiträge: 56
Re: Playoffs 2019 Runde 2 Niners -Hamburg
« Antwort #439 am: Donnerstag, 2 Mai 2019, 17:35:06 »
Ich habe zwar jetzt schon viele Beträge gelesen aber sicher nicht alle - zuviele für zu wenig Zeit ;-)
Aber irgendwie muss ich auch noch kurz meinen Senf dazu geben.
Im Spiel 5 habe ich besonders bei Malte wahnsinnig viel Ergeiz gesehen zu gewinnen. Ich finde es auch krass, auch bei den Spielen in Hamburg, in welchen Situationen der 3er trifft. Braucht der Stress um zu treffen? Wie dem auch sei, was ich eigentlich noch loswerden will, ist den gezielten Einsatz der Fans.
Ich bin bei jedem Auspfeifen und Ausbuen WÄHREND des Spiels dabei. Was mir jetzt aber so durch den Kopf ging ist, was ist wenn diese Provokationen gegenüber den gegnerischen Spielern in der Pause genau das auslösen, das einer im Folgespiel 28 Punkte auflegt einfach weil er dadurch durch provozieren motiviert wird?
Wir spielen ja schließlich nicht gegen die Mädchenmannschaft der Klasse 7b ^^ Die wären sicher etwas eingeschüchtert wenn man sie permanent ausbut. Ein Profi wird dadurch vielleicht richtig heiß. Ich fände es besser das in Zukunft besser zu kontrollieren.

[/size][size=78%]Peace!   [/size]