Autor Thema: Sotschi 2014  (Gelesen 9996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.354
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Sotschi 2014
« am: Donnerstag, 6 Februar 2014, 21:39:25 »
Putins Spiele gehen los und ich bin echt gespannt was während dieser zeit alles rund um sotschi geschieht. :-X :suspect: ::)

Man kann gespannt sein ob die deutschen ihr geplantes Medaillenziel erreichen.


Kritik hagelt es ja derzeit ununterbrochen.
Zerstörung der Natur, weitere Nutzung der Anlagen nach den Spielen.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 6 Februar 2014, 21:41:38 von Plattenbau-Smash »
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Bruno Borelli

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Männlich
    • 26484
Re: Sotschi 2014
« Antwort #1 am: Donnerstag, 6 Februar 2014, 22:44:43 »
Putins Spiele gehen los und ich bin echt gespannt was während dieser zeit alles rund um sotschi geschieht. :-X :suspect: ::)

Man kann gespannt sein ob die deutschen ihr geplantes Medaillenziel erreichen.


Kritik hagelt es ja derzeit ununterbrochen.
Zerstörung der Natur, weitere Nutzung der Anlagen nach den Spielen.



Ja man hat den Eindruck dass es in den nächsten 14 Tagen um Medaillen in den Disziplinen beste Demokratie, liberalstes Denken, Homosexualität und bestes Rechtssystem geht. Vorberichte auf Wintersport? Nö. Gibts nicht. Etwas zur besonderen russischen Gastfreundschaft? Nö. Nix.
Gestern wurde in einem Bericht davon gesprochen das Putin die Spiele veranstaltet um sein Land in der Welt besser dastehen zu lassen. Ehrlich? Das ist ungeheuerlich! Der sollte sich mal ein Beispiel nehmen an den vorherigen Ausrichtern, den Kanadiern, den Japanern, Norwegern oder Italienern. Die wollten nur paar Millionen ausgeben weil es sonst keiner machen wollte und damit es dann irgendwer austrägt.  ::) ::) ::)
Ich kann es langsam nicht mehr hören und lesen wie die Regierungen und die Medien der "westlichen Welt" jedem anderen Land ihre eigenen Vorstellungen und Wertesysteme aufzwingen müssen. Jetzt mischt sich auch noch der UNO Generalsekretär ein und schreibt vor wie jeder mit Homosexualität umzugehen hat.  :-X  Hätten wir in Deutschland keine Kanzlerin Merkel, sondern seit 12 einen Kanzler Stoiber würden wir hier auch nicht über Homosexualitätsunterricht an deutschen Schulen diskutieren, weder in Baden-Württemberg noch in Berlin.


Aber einen Joker haben die Russen noch im Köcher. Wie wäre es denn damit, morgen Abend einen Amerikaner das olympische Feuer entzünden zu lassen. Der hat zwar auch nichts mit Sport zu tun, aber sein Nachname beinhaltet zumindest ein wichtiges Element des Wintersports.  ;D
Ich finde das hätte was: Snowden in der einen Hand die Fackel und in der anderen eine Regenbogenfahne. Dann wäre man doch quit, oder!  ;)
"....weil irgendwann alles mal kaputt geht. Du wirst es auch noch gewahr werden, eines Tages fällt Dir einfach ein Bein ab."

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.354
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: Sotschi 2014
« Antwort #2 am: Donnerstag, 6 Februar 2014, 22:59:35 »
Hast du jetzt was sportliches erwähnt? ;D
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Bruno Borelli

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Männlich
    • 26484
Re: Sotschi 2014
« Antwort #3 am: Donnerstag, 6 Februar 2014, 23:05:38 »
Hast du jetzt was sportliches erwähnt? ;D


Sind wir hier ein Sport-Forum?  ::) 8) ;)


Eigentlich wollte ich ganz viel zum Frauen-Eishockey und den ersten Wettbewerben auf der Buckelpiste schreiben - aber nun musste ich mich wieder so sehr aufregen und habe meinen Text vergessen!
"....weil irgendwann alles mal kaputt geht. Du wirst es auch noch gewahr werden, eines Tages fällt Dir einfach ein Bein ab."

Online Red Devil

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 609
  • Geschlecht: Männlich
    • 34932
Re: Sotschi 2014
« Antwort #4 am: Donnerstag, 6 Februar 2014, 23:31:08 »

Man kann gespannt sein ob die deutschen ihr geplantes Medaillenziel erreichen.



öhm, na klar, die frage stellt sich doch gar ne. warum auch ne.
medaillen sind ja schließlich planbar. gab keinen nennenswerten substanzverlust die letzten vier jahre.
werden bestimmt mehr als die schwache niedrige vorgabe.
hatte mit nem realistischeren medaillenziel gerechnet, aber so unterschätz man sich ja selbst.
Guten Tag, Ich trink Ouzo! Was machst Du so?

Alle Kinder lieben Lasagne, ausser Ronny der mag Pony^^

Offline fairerSportler

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.523
    • 26390
Re: Sotschi 2014
« Antwort #5 am: Freitag, 7 Februar 2014, 09:48:37 »
Also, wenn man mal die Aussagen der Sportler vor Ort anschaut, dann scheint dort etwas sehr tolles für Sportler entstanden zu sein. Und das finde ich ja gerade so lustig- hier beklagen sich auf der einen Seite alle über den Kommerz und das es nicht um die Sportler geht, aber berichtet wird nur über irgendwelche privaten Hotels (bei denen Bauherr ja auch die privaten Gesellschaften sind), aber fast gar nicht über die Sportler und deren Bedingungen- und die scheinen hervorragend zu sein.

Sportlich haben die Spiele ja bereits begonnen - und für mich auch mit einer riesigen Enttäuschung, nämlich das unser Chemnitzer Eiskunstlaufpaar sich nicht dazu herablassen kann im Teamwettbewerb anzutreten - man könnte sich ja verletzen..... :-X :nono:

Finde es klasse, dass die russischen Sportler da alle mitmachen und dort auch offensichtlich eine sehr herzliche Atmosphäre herrscht. Ich freue mich jedenfalls auf die Spiele und hoffentlich viele denkwürdige Momente.

Offline Rivertilt

  • Schürüüüüüüüüüüüü!!!!!!!!!^^
  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 353
  • Geschlecht: Männlich
  • Fussball is auch schön!:-)
Re: Sotschi 2014
« Antwort #6 am: Freitag, 7 Februar 2014, 09:57:09 »
Ein interessantes Interview mit Herrn Pichler in der FAZ (die Thematik Sotschi aus einem anderen Blickwinkel betrachtet):

http://www.faz.net/aktuell/sport/olympische-winterspiele/skisport/russlands-biathlon-trainer-pichler-wir-muessen-runter-von-unserem-hohen-ross-12780790.html




Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.354
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: Sotschi 2014
« Antwort #7 am: Freitag, 7 Februar 2014, 10:16:58 »
Sportlich haben die Spiele ja bereits begonnen - und für mich auch mit einer riesigen Enttäuschung, nämlich das unser Chemnitzer Eiskunstlaufpaar sich nicht dazu herablassen kann im Teamwettbewerb anzutreten - man könnte sich ja verletzen..... :-X :nono:


meinste jetzt nicht ernst oder? ???
aljona war vor kurzem erst verletzt, die jüngsten sind sie auch nicht mehr, jedenfalls in dieser sportart.

andere lassen zum beispiel die eröffnungsfeier sausen.

für die beiden gab es die letzten monate/jahre nur ein ziel, diese eine medaille. da finde ich es völlig legitim zu versichten.
würde sich einer der beiden verletzen schreit die ganze nation, hätten sie mal verzichtet.
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Bruno Borelli

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Männlich
    • 26484
Re: Sotschi 2014
« Antwort #8 am: Freitag, 7 Februar 2014, 10:33:05 »
Ich finde es es im Übrigen auch besser Milliarden in Stadien, Wettkampfstätten und die Infrastruktur zu investieren, selbst wenn diese nur zu den olympischen Spielen ausgelastet sind und genutzt werden, als in neue Yachten, die dann von den Oligarchen täglich genutzt werden.  :buck:
 
Sehr schönes Interview mit Pichler, spricht mir aus der Seele!  :great:
"....weil irgendwann alles mal kaputt geht. Du wirst es auch noch gewahr werden, eines Tages fällt Dir einfach ein Bein ab."

Offline HobbesTheOne 99

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.540
  • Geschlecht: Männlich
  • Tragen kann es jeder, darin spielen nur einer!
    • 34160
Re: Sotschi 2014
« Antwort #9 am: Freitag, 7 Februar 2014, 14:43:00 »

Finde es klasse, dass die russischen Sportler da alle mitmachen

Ob das alles freiwillig is, lassen wir mal dahingestellt. Wichtiger: in DEINEM Land ist eben alles noch ein bissl anders, haben wir selbst doch bei der WM 2006 gesehen. Und die beiden Chemnitzer haben letztens erst auf einen Wettkampf wegen Verletzung verzichtet, da ist der Gesundheitszustand vielleicht auch noch nicht so wie gewünscht.


Das Medaillenziel halte ich für ... :-X ::) Sagen wir sehr ambitioniert. Hier zählen ja auch keine guten Ergebnisse und ein 4. oder 5.Platz sind eine Riesenenttäuschung, selbst wenn es das beste Ergebnis der Karriere wäre :suspect:


Finde die Berichterstattung zwar auch zu einseitig, allerdings darf man generell schonmal hinterfragen, ob man sich in Zukunft in solche Abenteuer stürzt, wo mal eben das 3-fache von London ausgegeben wird. Dabei sind Sommerspiele deutlich größer (~4mal soviele Sportler), London eine der teuerste Städte weltweit, ganzes Stadtviertel umgebaut und überwiegend nachhaltig nutzbare Sportstätten. Dort am Schwarzen Meer wurden Hallen hingesetzt, die nach den 2 Wochen keiner mehr braucht, hallo Abrissbirne. Dann ist sicher auch ordentlich was in dunklen Kanälen versickert, Spekulationen nennen die Hälfte der gesamten Summe :o :-X

Zu kurz kommt mir bei den Punkten halt nur, dass die Russen (oder besser: Putin) sich dort einen Wintersportort nach mitteleuropäischen Vorbild basteln wollten. In den Alpenorten sind sicher auch über die Jahre ordentliche Summen investiert worden. Hier wurde eben alles auf einmal aus dem Boden gestampft. Infrastrukturprojekte wie der Flughafenausbau oder die neue Zugverbindung sind nicht billig, die hast du aber auch über einen langen Zeitraum (zumindest wenn es ordentlich gemacht wurde :buck: ). In München wurde für Olympia 1972 der S-Bahn-Bau massiv beschleunigt, bis heute die wichtigste und einzige Verbindung im Netz - ich hatte u.a. deswegen auf Olympia 2022 und den damit verbundenen zweiten Stammstreckentunnel gehofft. Das Stadion für die Eröffnungsfeier ist zum Beispiel in den Kosten auch drin, aber es ist eben schon eine Investition für die Fussball-WM 2018. Ob es dazwischen und danach auch eine effektive Nutzung geben wird, keine Ahnung :noahnung:

Einen guten Spagat hat meiner Meinung nach die ZEIT in ihrer aktuellen Ausgabe geschafft: eine Doppelseite zu Olympia, die Hälfte mit Sport, die andere mit Finanzen&Co.
"Es kann nicht die Aufgabe eines Politikers sein, die öffentliche Meinung abzuklopfen und dann das Populäre zu tun. Aufgabe des Politikers ist es, das Richtige zu tun und es populär zu machen."
Walter Scheel

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.354
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: Sotschi 2014
« Antwort #10 am: Samstag, 8 Februar 2014, 01:40:05 »
Wahnsinn wie ruhig diese 15? Jährige Dresdnerin dort beim ZDF auf der. Couch sitzt!
Symbolisiert für mich auch einfach den olympischen Geist!

Mittlerweile freue ich mich langsam und bin auf einige highlights gespannt. Nicht unbedingt die deutschen, zum Beispiel Skispringen bin ich auf den Thomas Morgenstern gespannt oder ole Einar björndalen :great:
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Bruno Borelli

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Männlich
    • 26484
Re: Sotschi 2014
« Antwort #11 am: Samstag, 8 Februar 2014, 10:50:33 »
Und der erste Olympiasieger heißt Kotsenberg.  ;D :clap:
"....weil irgendwann alles mal kaputt geht. Du wirst es auch noch gewahr werden, eines Tages fällt Dir einfach ein Bein ab."

Offline Bruno Borelli

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Männlich
    • 26484
Re: Sotschi 2014
« Antwort #12 am: Sonntag, 9 Februar 2014, 11:18:41 »
Gerade läuft ein hervorragender Modelwettbewerb bei Olympia. Sehr schöne Bilder!  :D :great:
"....weil irgendwann alles mal kaputt geht. Du wirst es auch noch gewahr werden, eines Tages fällt Dir einfach ein Bein ab."

Offline HobbesTheOne 99

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.540
  • Geschlecht: Männlich
  • Tragen kann es jeder, darin spielen nur einer!
    • 34160
Re: Sotschi 2014
« Antwort #13 am: Dienstag, 11 Februar 2014, 18:23:09 »
"Es kann nicht die Aufgabe eines Politikers sein, die öffentliche Meinung abzuklopfen und dann das Populäre zu tun. Aufgabe des Politikers ist es, das Richtige zu tun und es populär zu machen."
Walter Scheel

Offline Bruno Borelli

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Männlich
    • 26484
Re: Sotschi 2014
« Antwort #14 am: Dienstag, 11 Februar 2014, 20:04:35 »
http://www.spiegel.de/sport/wintersport/olympia-sotschi-interview-eiskunstlauf-paar-szolkowy-und-sawtschenko-a-951715.html

Interview mit "unserem" Eiskunstlaufpaar


Richtig interessant ist für mich die Geschichte mit dem dreifachen Wurflutz. So etwas hätte ich mir nie vorstellen können, dass der praktisch nie trainiert wird weil er zu gefährlich ist und dann nur in hochklassischen Wettkämpfen gezeigt wird wenn es drauf an kommt.  :o


Mal sehen was dann rauskommt, nach dem Kurzprogramm ist der Olympiasieg noch drin. Starke Vorstellung mit Saisonbestleistung - allerdings haben die favorisierten Russen auch einen raus gehauen!




Zum Biathlon braucht man nicht viele Worte verlieren. Dass es in den Einzelwettbewerben bei den Frauen nicht zu Medaillen reicht und bei den Männern nur wenn wirklich alles passt, war eigentlich zu erwarten - dass es aber so finster aussieht und man so weit weg von der Weltspitze ist, schockiert doch etwas.


Dafür sind wir unschlagbar beim Rodeln (wird Zeit dass der Wok-Sport olympisch wird!  :buck: ) und nun auch beim  Frauenskispringen.  :clap: :great:


Bin gespannt was passiert, wenn das Medaillenziel von 30 Stück nur zur Hälfte erreicht wird, es dafür aber 15 deutsche Olympiasiegen gibt.  ??? :buck:
"....weil irgendwann alles mal kaputt geht. Du wirst es auch noch gewahr werden, eines Tages fällt Dir einfach ein Bein ab."