Autor Thema: Trainingsmethoden  (Gelesen 214391 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hendrik

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.553
  • Hat Heimspiel bei Auswärtsspielen.
    • 26398
Trainingsmethoden
« am: Freitag, 18 April 2008, 11:19:51 »
Ich habe heute das erste mal "1 gegen 1" trainieren lassen und bin entweder ein totaler Glückspilz oder habe das ultimative Training gefunden.
Ich habe das Training auf meine vier Forwards beschränkt und habe fünf Aufwertungen bekommen.
  • Starting PF: Zug zum Korb: unbeholfen --> mittelmäßig
  • Backup PF: Sprungwurf: mittelmäßig --> akzeptabel
  • Starting SF: Zug zum Korb: beachtlich --> überzeugend
  • Backup SF: Dribbling: furchtbar --> unbeholfen
                    Zug zum Korb: kläglich --> furchtbar
« Letzte Änderung: Samstag, 19 Februar 2011, 22:51:41 von Hendrik »

Offline kuala

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 558
    • 26266
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #1 am: Freitag, 18 April 2008, 11:32:53 »
Ich glaube, das war Glück! Ich bin fest davon überzeugt, dass es innerhalb der Einteilung von miserabel bis legendär noch ne feinere Einteilung gibt. Diese dürfte wohl bei 4-5 Schritten pro Stufe liegen. Hat man ein Training, was eine Eigenschaft primär trainiert, so wird es eine Aufwertung von 2 Stufen pro Woche geben. Bei sekundär halt nur eine Stufe! Lagen Deine Spieler kurz vor der Aufwertung, also von den 5 Schritten bspw. 1 Schritt vor der Aufwertung, werden halt gleich mehrere Spieler aufgewertet. Wenn Du diese Spieler dort jetzt weiter trainierst, dürften diese nächste Woche aller Voraussicht nach keine Stufe nach oben gehen. Es wird sicherlich auch noch von der Form und der Spielzeit abhängen, ob Spieler überhaupt Schritte nach oben gehen. Kann also auch sein, dass ein Spieler in Top-Form mit optimaler Spielzeit bei primären Training auch 2 mal folgend aufgewertet werden kann. Kann mir auch vorstellen, dass die einzelnen Schritte pro erreichter Stufe mehr werden. Also wird ne Aufwertung von miserabel schneller gehen, als von überzeugend!

Offline Hendrik

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.553
  • Hat Heimspiel bei Auswärtsspielen.
    • 26398
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #2 am: Freitag, 18 April 2008, 11:39:17 »
Naja, schauen wir mal. Nächste Woche gibts jedenfalls das gleiche Training nochmal.

Offline RF81

  • Frank (-;
  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.657
  • Geschlecht: Männlich
    • 34263
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #3 am: Freitag, 18 April 2008, 11:52:02 »
Ganz hilfreich dazu, dürfte noch dieser Thread sein, ist bisher die vollständigste Auflistung die ich zum Training gefunden habe.

http://www2.buzzerbeater.org/BBWeb/Forum/read.aspx?thread=381&m=1

Offline piTTi

  • Hall of Fame Member
  • *********
  • Beiträge: 5.055
  • Geschlecht: Männlich
  • Die einzige Konstante, unsere Harti.
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #4 am: Freitag, 18 April 2008, 12:19:47 »
Das mit dem "1on1"-Training war wohl Zufall bzw. hat das bei deiner Mannschaft/Spieler halt gerade perfekt gepasst. Hatte das auch mal trainieren lassen und nur eine Verbesserung bekommen. Das ultimative Training ist es also nicht. ;)

Nachdem sich letzte Woche die ganze Mannschaft in der Kondition verbessert hat, kam es dieses Mal zur einer Verbesserung der Freiwurfskills bei 7 Spielern.

Habe jetzt sogar einen mit "Erstklassig".
« Letzte Änderung: Freitag, 18 April 2008, 12:22:00 von piTTi »
:sagja:  :sagja: UNAUFSTEIGBAR  :sagja:  :sagja:

Offline vitaminbonbon

  • Jetzt habe ich auch nen indiv. Titel ;-)
  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.115
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorge für Durchblick!
    • 34240
    • www.spd-mueller.de
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #5 am: Freitag, 18 April 2008, 14:54:37 »
Ich habe heute das erste mal "1 gegen 1" trainieren lassen und bin entweder ein totaler Glückspilz oder habe das ultimative Training gefunden.
Ich habe das Training auf meine vier Forwards beschränkt und habe fünf Aufwertungen bekommen.
  • Starting PF: Zug zum Korb: unbeholfen --> mittelmäßig
  • Backup PF: Sprungwurf: mittelmäßig --> akzeptabel
  • Starting SF: Zug zum Korb: beachtlich --> überzeugend
  • Backup SF: Dribbling: furchtbar --> unbeholfen
                    Zug zum Korb: kläglich --> furchtbar

War bei mir ähnlich- 4 Spieler haben sich verbessert- habe aber die ganze Mannschaft trainieren lassen (was man wohl nicht machen sollte...).
Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Offline Theees99

  • Kleinster Center der Welt.
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.060
  • Geschlecht: Männlich
  • Heimspiele sind Auswärtsspiele.
    • 34229
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #6 am: Freitag, 18 April 2008, 23:22:57 »
Bei mir auch ähnlich- unerwartete Steigerung war die Folge.

War bei mir ähnlich- 4 Spieler haben sich verbessert- habe aber die ganze Mannschaft trainieren lassen (was man wohl nicht machen sollte...).

Naja, das kommt glaube ganz drauf an, wie man spielt. Beim Gringo macht es natürlich Sinn, seinen King Kobe Wade bestmöglich zu trainieren, wenn sein Spiel darauf ausgelegt ist. Bei anderen Teams kann es auch ganz gut sein, das Training variabel zu gestalten. Kommt wohl auch drauf an, ob man eher der Transfertyp/Söldnertyp ist, oder einen Aufbau der Mannschaft bevorzugt. Keines davon ist zu verurteilen, da man da einfach auch ein Händchen und Glück bei den Transfers und Training braucht.

Offline Hendrik

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.553
  • Hat Heimspiel bei Auswärtsspielen.
    • 26398
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #7 am: Donnerstag, 24 April 2008, 13:46:41 »
Neues Trainingsthema...

Es gibt ja so einige Trainingseinheiten, die speziell für bestimmte Positionen stattfinden. Stellt man z.B. die "Innenverteidigung" nur auf "C" sollten die Center schneller trainieren als auf den Einstellungen "C/PF" bzw. "C/PF/SF".

Insofern frage ich mich, ob es nicht vielleicht sinnvoll wäre, keinen Power Forward zu beschäftigen sondern einfach Center auf der Power Forward Position spielen zu lassen. Die wichtigen Eigenschaften ähneln sich ja schon sehr stark. Dafür hab ich im Training den Vorteil, dass ich spezialisiert (und damit schnell) vorankomme.

Offline der Aysche

  • PapaDude
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.633
  • Geschlecht: Männlich
  • ...
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #8 am: Donnerstag, 24 April 2008, 14:01:08 »
Neues Trainingsthema...

Es gibt ja so einige Trainingseinheiten, die speziell für bestimmte Positionen stattfinden. Stellt man z.B. die "Innenverteidigung" nur auf "C" sollten die Center schneller trainieren als auf den Einstellungen "C/PF" bzw. "C/PF/SF".

Insofern frage ich mich, ob es nicht vielleicht sinnvoll wäre, keinen Power Forward zu beschäftigen sondern einfach Center auf der Power Forward Position spielen zu lassen. Die wichtigen Eigenschaften ähneln sich ja schon sehr stark. Dafür hab ich im Training den Vorteil, dass ich spezialisiert (und damit schnell) vorankomme.

Würd ich sagen "kommt drauf an". Ich hab z.Bsp. bei "Motion" lieber ein PF, welcher wie der C gut Rebounden kann (und meine SF meist auch) aber eben auch gute MD Werte hat. Ich bin eh ein Fan von einer variablen und schwer ausrechenbaren Mannschaften, aber es erfordert eben sehr viel Trainingszeit.
Gäääämniiids <-> Neeeeiiinooooors

Offline Gringo

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.803
  • Geschlecht: Männlich
  • sehr verdächtig...
    • 26366
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #9 am: Donnerstag, 24 April 2008, 14:51:07 »
Neues Trainingsthema...

Es gibt ja so einige Trainingseinheiten, die speziell für bestimmte Positionen stattfinden. Stellt man z.B. die "Innenverteidigung" nur auf "C" sollten die Center schneller trainieren als auf den Einstellungen "C/PF" bzw. "C/PF/SF".

Insofern frage ich mich, ob es nicht vielleicht sinnvoll wäre, keinen Power Forward zu beschäftigen sondern einfach Center auf der Power Forward Position spielen zu lassen. Die wichtigen Eigenschaften ähneln sich ja schon sehr stark. Dafür hab ich im Training den Vorteil, dass ich spezialisiert (und damit schnell) vorankomme.

wenn du C trainierst, dann trainieren alle spieler, die in der vergangenen woche C gespielt haben. bei 48 min gibts volles training, sollte einer nur 40min C gespielt haben, dann bekommt der nur 85%. also kannste deinen pg 48 min lang C spielen lassen, dann trainiert der zb voll IV. die positionen sind nur ein tipp, was seine stärkste position sein könnte....anhand der skills entscheidet sich die eigentlich position

Offline Hendrik

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.553
  • Hat Heimspiel bei Auswärtsspielen.
    • 26398
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #10 am: Donnerstag, 24 April 2008, 14:52:27 »
Ahhh.. die Trainingseinstellung bezieht sich auf die gespielte Position, nicht die angezeigte..... interessant.

Offline Gringo

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.803
  • Geschlecht: Männlich
  • sehr verdächtig...
    • 26366
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #11 am: Donnerstag, 24 April 2008, 16:07:17 »
Ahhh.. die Trainingseinstellung bezieht sich auf die gespielte Position, nicht die angezeigte..... interessant.

sozusagen :buck: :buck: :buck:

Online Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.137
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #12 am: Donnerstag, 24 April 2008, 19:07:13 »
wenn du C trainierst, dann trainieren alle spieler, die in der vergangenen woche C gespielt haben. bei 48 min gibts volles training, sollte einer nur 40min C gespielt haben, dann bekommt der nur 85%. also kannste deinen pg 48 min lang C spielen lassen, dann trainiert der zb voll IV. die positionen sind nur ein tipp, was seine stärkste position sein könnte....anhand der skills entscheidet sich die eigentlich position

Genau so ist es; Ich lasse bei meinen Trainingsspielen auch oftmals meine Spieler auf Positionen spielen, die sie in Pflichtspielen nicht haben. So habe ich zum Beispiel meinen PG als Center spielen lassen, weil ich das Rebound-Training auf die C und PF - Positionen beschränkt habe.

Noch relavanter als ein eingeschränktes Training ist aber das Alter der Spieler: Jüngere Spieler (so bis 22) trainieren viel schneller als ältere. Ab 30 Jahren wird's dann sehr schwer, noch Verbesserungen zu erreichen.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline vitaminbonbon

  • Jetzt habe ich auch nen indiv. Titel ;-)
  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.115
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorge für Durchblick!
    • 34240
    • www.spd-mueller.de
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #13 am: Donnerstag, 24 April 2008, 19:11:06 »
 :D
Ab 30 Jahren wird's dann sehr schwer, noch Verbesserungen zu erreichen.
 :D wie im richtigen Leben... ::) :-X
Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Online Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.137
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: Trainingsmethoden
« Antwort #14 am: Donnerstag, 24 April 2008, 19:13:14 »
:D
Ab 30 Jahren wird's dann sehr schwer, noch Verbesserungen zu erreichen.
 :D wie im richtigen Leben... ::) :-X

Naja, wenn ich mir so unseren Kader der abgelaufenen Saison ansehe, könnte man aber meinen, dass man diese Grenze sogar noch um 10 Jahre nach unten setzen könnte.  ::)
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=