Autor Thema: Presseschau  (Gelesen 535244 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zippe85

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 122
Re: Presseschau
« Antwort #4785 am: Samstag, 8 Dezember 2018, 18:09:36 »
Das ist natürlich richtig, aber das Thema wurde ja in der PM aufgenommen und ich hab es nur aufgegriffen 😉

Offline Abdiel

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 288
Re: Presseschau
« Antwort #4786 am: Samstag, 8 Dezember 2018, 18:42:32 »
Arena ohne Videowürfel geht gar nicht, die restlichen Voraussetzungen sind ja weitestgehend gegeben. Und ordentliche Stimmung gab es da auch schon, so ist es nicht. Aber erstmal die Pflicht... ;)

Offline jolu

  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.547
Re: Presseschau
« Antwort #4787 am: Sonntag, 9 Dezember 2018, 12:36:59 »
Ehrlich - ich bin kein Freund der Arena. Da ist mir die Hölle zu sehr ans Herz gewachsen. Heißt nicht, dass ich da nicht hingehen würde.

Irgendwie liest es sich bei Mephies Post so, als würde die Stadt die Entwicklung der Niners abwarten. Gibt es einen Aufstieg, gibt es Messe und keine Investitionen in die Harti. Nix mit neuer Treppe und neuen Fluchtwegen. Braucht ja eine Schulsporthalle auch nicht.
Ich weis nicht, ob ich das geschickt weit vorausschauend nennen soll.
Mir ist einfach übel bei den Gedanken wie die Stadt den Sportvereinen unter die Arme greift. Gut den Titel Sportstadt sind wir ja schon ewig los, spätestens als Köhler in Riesa die Fäden in die Hand nahm.
Aber ich dachte da war man schon mal weiter. Als die Markthalle ins Gespräch kam. Die sollte nicht nur Impulse fürn BB setzen. Aber daraus ist bekanntlich auch nicht geworden, weil Herr W. bei den Betriebskosten nicht nachgeben konnte oder wollte.

Bin gespannt, wie sich das entwickelt.
Wenn Aufstieg (natürlich nach den Hausaufgaben und der Pflicht), dann Messe und dann ggf. Spiele in der Woche. Dann hat man ja alles richtig gemacht  :kotz: .

Offline L.A. ATEA 99

  • BV Chemnitz
  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 598
  • Wir sind hier...
Re: Presseschau
« Antwort #4788 am: Sonntag, 9 Dezember 2018, 13:18:19 »
Bin da auch bei jolu!
Nur Arena ist sicher nicht optimal. Ich glaube nämlich nicht das unter der Woche 3000+x in die Arena kommen.


Mir wäre die Mischung am liebsten.
Highlights wie Jena, Weißenfels, Bayern, Alba, Bayreuth, Ulm und Bamberg in der Arena. Der Rest in der Hölle, dafür am Wochenende und vor 3000 Zuschauern. Bei den Highlights bekommst sicher auch die Arena unter der Woche mit 4000+x voll.


Mir kommt immer wieder das kotzen wenn ich sehe wie Kultur in der Stadt gefördert wird und der Sport, und sei es nur die Hallensituation, gefühlt mehr als Stiefmütterlich behandelt wird.



Chemnitz loCkt

Offline Abdiel

  • Rookie
  • *****
  • Beiträge: 288
Re: Presseschau
« Antwort #4789 am: Sonntag, 9 Dezember 2018, 13:26:06 »
Zitat von: L.A. ATEA 99
Mir kommt immer wieder das kotzen wenn ich sehe wie Kultur in der Stadt gefördert wird und der Sport, und sei es nur die Hallensituation, gefühlt mehr als Stiefmütterlich behandelt wird.


Dann schau bitte nochmal hin. Ehrlich, die Fördersituation im kulturellen Bereich ist noch weit brechreizerzeugender. Mehr als eine Handvoll schwarzer Löcher wird da nämlich auch nicht sinnvoll unterstützt. Aber solange sich die kleinen Posten gegenseitig das wenige übrig gelassene Geld neiden, läuft doch alles nach Plan...  ;)

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.912
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: Presseschau
« Antwort #4790 am: Sonntag, 9 Dezember 2018, 14:55:05 »

Aber ich dachte da war man schon mal weiter. Als die Markthalle ins Gespräch kam. Die sollte nicht nur Impulse fürn BB setzen. Aber daraus ist bekanntlich auch nicht geworden, weil Herr W. bei den Betriebskosten nicht nachgeben konnte oder wollte.


Ja, das wäre toll gewesen und hätte mit der U20-EM dieses Jahr die Krönung erlebt, wenn man einfach problemlos von einer Spielstätte zur anderen hätte gehen können.

Dass es aber sinnvoll war, bei der unklaren Betriebskostenlage nicht dennoch mit Nachdruck den Umbau der Markthalle zur neuen Spielstätte zu fordern, sieht man nun deutlich beim CFC. Schön, dass man beiden NINERS in den vergangenen Jahren da immer versucht hat, schwarze Zahlen zu schreiben.

Und eben dieses Beispiel CFC zeigt auch, dass an dieser Aussage vielleicht doch nicht alles stimmt:


Mir kommt immer wieder das kotzen wenn ich sehe wie Kultur in der Stadt gefördert wird und der Sport, und sei es nur die Hallensituation, gefühlt mehr als Stiefmütterlich behandelt wird.



Fakt ist, dass beim CFC enorme kommunale Gelder bereits versenkt bzw. in den Stadionausbau investiert wurden. Ansonsten ist es halt für den Stadtrat halt sicherlich schwer, das Geld sinnvoll und gerecht zu verteilen. Will man nun eher den Profisport der NINERS, die gemeinnützigen Vereine wie die Kindervereinigung Chemnitz e.V., die Betreiber der Küchwaldbühne oder doch mal den Schwimmverein im Sportforum beglücken? Und sollen nun noch mehr "Blitzer" überall zum Füllen der leeren Kassen aufgestellt werden, oder nicht?


Sicherlich gibt es Ausgaben, bei denen man nur mit dem Kopf schütteln kann. Ich denke da spontan an den seltsamen "Spielplatz" im Stadtpark (klick) oder die "Sitzgelegenheiten" am Stephan-Heym-Platz (klick), aber ansonsten kann ich dem Rathaus nun nicht wirklich vorwerfen, dass man sinnlos das Geld um sich wirft.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline Koffeinjunkie

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Presseschau
« Antwort #4791 am: Montag, 10 Dezember 2018, 14:05:34 »
Eigentlich halte ich mich ja hier zurück, aber bei der aktuellen Diskussion stelle ich mir schon die Frage, ob einige zu viel Zeit in Franken verbracht habe. Das Geningel ist doch nicht mehr auszuhalten.

Klar ist es zum Kotzen, dass die Fluchttreppen der Harti noch immer nicht stehen. Aber vielleicht hängt das ja mit der aktuellen Situation im Baugewerbe zusammen, denn nicht nur die Preise sind enorm gestiegen, sondern teilweise findet man auch keine Firma mehr, egal ob Planung oder Baudurchführung, welche die Leistungen übernehmen. Und wenn doch, dann kann es auch durchaus etwas länger dauern. ;-)
Und dass hier gar nichts gemacht wird, ist ja wohl auch bisschen weit hergeholt. Für den Schulsport brauche ich beispielsweise keine 1400 Lux Beleuchtungsstärke. Dazu kommen noch ein neues Parkett und die Lüftungsanlage, die im Sommer gemacht werden, dann das Dach im Jahr 2020 und viele kleinere Dinge wie die Korbanlagen an den Seiten. In Summe mit den Treppen macht das mal schnell 1,5 Mio. Euro allein für die Harti, wovon auch die Niners profitieren. Im Übrigen alles nachzulesen im Haushaltsplan der Stadt.
Und wenn wir gerade dabei sind, sollte man vielleicht mal einen Blick in die Haushaltssatzung werfen. Da steht nämlich was von 500 T€ für die "Verbesserung der multifunktionalen Nutzung der Messe". Ich glaube nicht, dass hier für die nächste Kleingartenmesse im Sommer ein paar neue Gießkannen gekauft werden sollen.

Ganz allgemein sollte bei aller berechtigter Kritik vielleicht auch immer mal auf andere Städte geschaut werden. Fragt beispielsweise mal in Gelsenkirchen oder Nürnberg nach, was die von unseren "Problemen" halten. Ein schönes Beispiel ist hier auch Rostock. Da wurde 40 Jahre lang nur das Nötigste an der Stadthalle gemacht. Erst jetzt, wo man vom Land MeckPom 90 Prozent der Kosten gefördert bekommen hat, wurde ordentlich saniert. Trotzdem scheint man nicht ganz zufrieden, denn wenn das wahr ist, was bei SD stand, brauchen die rund 1600 Zuschauer, um allein die Hallenkosten zu decken. Im Vergleich dazu sind die Hallengebühren der Chemnitzer Sportvereine, also einschließlich Niners, eher überschaubar. Bleiben wir als Beispiel bei der Harti, dann ergibt sich, obwohl die Sportstättengebühren noch nicht einmal kostendeckend geplant werden, eine indirekte Subvention (Differenz volle Gebühr gegenüber ermäßigten) nur in dieser einen Halle von knapp 140 T€ über alle Sportvereine.

Und weil ich gerade die Fördermittel angeschnitten habe: Ein Blick in die Unterlagen des Stadtrates der morgigen Sitzung lohnt sich. Da finden sich beispielsweise in den Hochbaumaßnahmen auch die Pläne für das Sportforum, wo klar drin steht, dass bereits zwei Mal eine Förderung durch Bund und Land abgelehnt wurde. Dort trainieren ja "nur" die Sportler von Olympia-, Bundes- und Landesstützpunkten. Wenn der dritte Förderantrag auch noch abgelehnt wird, dann bezahlt die Stadt die fast 9 Mio. € nur für das Hauptstadion allein.

Zum Schluss noch schnell zur allgemeinen Hallensituation.
Ja, wir haben zu wenig Hallen in der Stadt, was unter anderem bei den notwendigen Schulneubauten gleich mit erledigt werden sollte. Wenn dadurch aber einige Garagen, wie an der Charlottenstraße, geopfert werden müssen, dann geht ein großer Aufschrei durch die Stadt. Frei nach unserem Maskottchen heißt es "Populisten aller Länder vereinigt euch.", sogenannte Journalisten verbreiten, dass nicht wie geplant ein Teil sondern die komplette Garagenanlage abgerissen werden soll und letztendlich entsteht nur eine 1-Feld statt einer 2-Feld-Halle. Und was machen die Sportvereine, die eigentlich mehr Hallen brauchen? Nichts! Außer bei passender Gelegenheit wieder auf die Stadt schimpfen.


Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.912
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: Presseschau
« Antwort #4792 am: Montag, 10 Dezember 2018, 16:38:36 »
Hui, da hat aber jemand viel Koffein im Blut gehabt beim Schreiben seiner Zeilen.  :buck:

Aber danke für die Einblicke aus - so nehme ich mal an - Sicht der Stadt. Ist doch aber schön, wenn wir in diesem Forum auch mal deren Sichtweise erfahren. Ist ja schließlich ein Bildungsforum und sicherlich wirst Du uns nachsehen, dass nur die wenigstens die Zeit finden, mal ab und an in den Haushaltsplan der Stadt, die Haushaltssatzung oder die Sitzungsunterlagen des Stadtrates zu schauen.

Danke also für Deine Sichtweise auf diese Thematik!  :) :great:
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=

Offline Quarter

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 933
Re: Presseschau
« Antwort #4793 am: Montag, 10 Dezember 2018, 17:31:51 »
Hallo erst mal im Forum Kaffeemann,
prinzipiell ist jeder Euro der in der Stadt für Sport und damit im weitesten Sinne für die Jugend ausgegeben wird gut angelegtes Geld. Uns fehlt hier schon eine halbe Generation (viele Firmen merken das schon) und Vereine wie die Niners bringen für viele Identifikation mit der Region. Da braucht auch keiner was von 1,5 Mio Euronen für die Sanierung und den Unterhalt der HH zu erzählen. Das gehört einfach dazu. Wenn man den ständigen Aufwand scheut seine Anlagen zu pflegen und zu erhalten passiert so etwas wie in Nürnberg und dann wird es richtig teuer. Das man das dann  indirekte Subvention von Sportvereinen nennt, wenn man seine normalen Pflichten als Eigentümer einer Immobilie ausübt halte ich persönlich für sehr weit hergeholt. Ist die Ausschreibung für die Entfluchtungstreppen überhaupt schon raus. Unsere Firma hat jedenfalls nichts davon  gemerkt.

Offline Koffeinjunkie

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Presseschau
« Antwort #4794 am: Montag, 10 Dezember 2018, 20:09:46 »
Nicht so ganz die Sichtweise der Stadt. Aber hier arbeiten nunmal sehr viele, die auf unterschiedlichste Weise mit den Niners verbunden sind (Vereinsmitglieder, Dauerkartenbesitzer, Eltern von unserem Nachwuchs,...) und die dann bisschen angepisst sind, wenn die pauschale Keule gegen die Stadtverwaltung herausgeholt wird.

Und zum Thema "Das gehört einfach dazu": Ich kann eine Halle so oder so pflegen. Für den Schulsport reichen bei der Beleuchtung beispielsweise 500 Lux, die Hartmannhalle hat aber die von der BBL vorgeschriebenen 1400 Lux. Und die Fluchttreppen braucht außer uns auch niemand.
Diese Kosten sind bei der Berechnung der Sportstättengebühren auch überhaupt nicht drin, deshalb auch der Hinweis, dass diese nicht kostendeckend kalkuliert sind. Dort wird nur von einem Pauschalbetrag ausgegangen, der dann nach verschiedenen Kriterien (z.B. Anzahl der Kinder und Jugendlichen im Verein) noch einmal reduziert wird. Das nennt sich dann halt im Verwaltungsdeutsch "indirekte Sportförderung", weil den Vereinen durch eine Senkung der Ausgaben unter die Arme gegriffen wird. Bei Bedarf kann sich die Satzung ja jeder einmal auf Chemnitz.de ansehen.

Und zur Ausschreibung: Das Planungsbüro (also nicht die Stadt - Auftrag wurde extern vergeben) plant und rechnet. Mehr weiß ich aktuell auch nicht.

Offline siLVersurger

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Männlich
Re: Presseschau
« Antwort #4795 am: Montag, 10 Dezember 2018, 20:11:12 »
Zitat
Und was machen die Sportvereine, die eigentlich mehr Hallen brauchen? Nichts! Außer bei passender Gelegenheit wieder auf die Stadt schimpfen.
Nun, diese Behauptung ist - zumindest was die Schwimmvereine der Stadt betrifft - schon mal widerlegt! Da gab´s im unmittelbaren Zusammenhang mit der Schließung der maroden, nicht sanierungsfähigen Schwimmhalle Bernsdorf genügend sinnvolle (auch alternative) Vorschläge und eine entsprechende Petition der Vereine, sogar ne medienwirkame Demo durch die Vereine vor dem Rathaus mit Übergabe der Unterschriften an die OB... Anders entschieden hat am Ende der Stadtrat - das muss man in einer Demokratie natürlich akzeptieren. Es ist aber keineswegs so, dass NICHTS außer Schimpfen getan wurde, das gehört hier mal klargestellt.
Mal nebenbei: Wann war gleich Spatenstich für die neu geplante Schwimmhalle in Bernsdorf und für wann war der ursprünglich geplant? Und wie war das nochmal mit der Sanierung der Schwimmhalle im Sportforum (im laufenden Betrieb ::) :lol: )? (dass da jetzt mitunter... vereinzelt... geschimpft wird, ist vielleicht nachvollziehbar) Mehr Worte braucht man zu dem Thema nicht verlieren.

Zurück zu den Niners und der Harti/Arena...
Hart im Geben...

Sport frei!

Offline fairerSportler

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.453
    • 26390
Re: Presseschau
« Antwort #4796 am: Montag, 10 Dezember 2018, 21:04:35 »
Also zunächst mal - der Post von Mephi zur Messe ist wirklich toll  :great:
Es hängt letztlich von allen ab, wie wir das annehmen - wichtig wird mMn einfach sein, dass wir genügend Leute in die Arena bringen. Ich persönlich fand es zB damals gegen Gotha bei Spiel 3 viel lauter als in der Harti, aber da waren auch alle Plätze belegt. Und aus meiner Sicht geht da auch kein Weg dran vorbei. Hospitality bringt nun einmal das Geld - und da ist die Harti längst ausgereizt. In der Messe sind da ganz andere Kapazitäten mit den zwei Balkonen (plus VIP Logen) vorhanden. Die Termine werden sicherlich nicht einfach, aber da muss halt sich die Stadt entscheiden was sie möchte (und wenn es zuviele Terminkollisionen gibt, hatte ja bereits Herr Kynast vor Jahren öffentlich gesagt, dass die Pläne für eine weitere Halle in der Schublade liegen würden  :engel028: ;D ;) 8) ).

Zu den ganzen Dingen von Koffeinjunkie:
Ja, das ist alles öffentlich bekannt - und natürlich gibt es immer gute Gründe, warum dies oder jenes nicht funktioniert - und eine Stadtverwaltung hat eben - leider - auch nicht diesen Spielraum, den ein privater Investor hat.

Dennoch sollte man manches auch mal in Relation stellen. Mit der Erneuerung der Lichttechnik in der Harti (übrigens, ich hoffe es sind nicht nur 1400 Lux, die reichen nämlich nicht für die BBL  ;) ) hat man eine längst überfällige Erneuerung angestoßen. Allein die Einsparung an Stromverbrauch dürfte nach ca. 2-3 Jahren die Investitionskosten wieder hereingespielt haben. Das von dem Licht dann auch die tausenden anderen Nutzer der Harti (Schulen, Vereine) profitieren und natürlich auch die Umweltbilanz der Stadt dadurch besser wird, führt jedenfalls nicht dazu, dass die Niners diesen von dir genannten enormen Betrag sich zurechnen lassen sollten.
Die Sportstättensatzung der Stadt Chemnitz ist (wie in fast allen Städten Deutschlands) eine Art der Daseinsvorsorge - zumal die Sportvereine teilweise unschätzbare Sozialarbeit leisten - auch diese betrifft nicht die Niners allein, sondern alle Vereine der Stadt.

Auch der Verweis nach Rostock ist mMn total irreführend. Natürlich haben die relativ hohe Kosten - die spielen aber auch jedesmal in einer Halle in die 4500 Zuschauer passen - das ist ähnlich wie bei der Arena in Chemnitz, da sind die Kosten sicherlich kaum niedriger.....

Auch die Dinge von der Messe in der Haushaltssatzung. Ja, das wird doch aber auch längst mal Zeit. Die Messe Chemnitz versucht sich im internationalen Wettbewerb mit "Leinwänden" die aus dem Jahr 2002 stammen und von einem beträchtlichen Teil der Sitzplätze nicht eingesehen werden können, die Hinterkorbtribünen wurden auch um diese Zeit gebraucht (!) aus Stuttgart angeschafft. Wenn man mich fragt, da gibt es schlicht und ergreifend einen großen Investitionsstau - und wenn der behoben wird, hilft das auch den Niners, klar - aber eben auch der Messe Chemnitz (die ja seit der U20 EM auch endlich mal über eine zeitgemäße Beleuchtung verfügt, die dauerhaft eingebaut ist und so die Kosten der Veranstalter (und die Energiekosten der Messe) extrem senkt).  Um es kurz zu machen: Alle diese aufgeführten Dinge führen doch letztlich zu einer Win-Win-Win Situation. Egal ob Messe oder Harti: Es wird nur darin investiert, dass diese einen zeitgemäßen (und beileibe keinen Luxus) Standard erhalten. Die Kosten sind aus meiner Sicht moderat, teilweise führen die Investitionen sogar zu erheblichen Unterhaltungseinsparungen. Das führt dazu, dass die Stadt Chemnitz ein modernes Bild nach außen abgeben kann, die Messe und die Harti auch weiterhin internationale Großereignisse verschiedenster Art veranstalten können und dabei auch den Niners eine Plattform gegeben wird, die das Bild von der Stadt transportieren, dass wir alle möchten: weltoffen, gastfreundlich, modern und gleichzeitig seine Wurzeln nicht vergessend. 

Und nur ganz zum Schluss - die Hallensituation in Chemnitz ist seit Jahren, nein Jahrzehnten, dramatisch. Es fehlen glaube 8 oder 9 Zweifelderhallen (weiß die genaue Zahl aus dem letzten Sportentwicklungsplan nicht mehr). Für die Niners sehe ich persönlich in drei bis 5 Jahren einen Supergau kommen. Mit der neuen Oberschule am Hartmannplatz dürfte es wesentlich schwieriger werden, gute Trainingszeiten zu erhalten (und wer will kann gerne mal Rodrigo fragen, wie schwer das bereits jetzt ist). Aus meiner Sicht wäre es daher extrem wichtig, dass die Stadt (in Zusammenarbeit mit den Niners) es eventuell schafft zumindest eine Zweifelderhalle (ähnlich wie das Trainingszentrum in Göttingen), vielleicht ja sogar direkt neben der Harti (die Hundewiese dahinter ist ja auch städtebaulich nicht gerade ein Hingucker :buck:) bis spätestens zum Start der neuen Oberschule fertigzustellen.

Offline Bubitzzz

  • Trommler
  • AllStar
  • *******
  • Beiträge: 1.540
  • Geschlecht: Männlich
    • 26251
    • The Life of Bubitzzz
Re: Presseschau
« Antwort #4797 am: Montag, 10 Dezember 2018, 21:33:59 »
Es sind sogar 2000 Lux in der Harti, auf Wunsch der FIBA  8)

Offline Koffeinjunkie

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Presseschau
« Antwort #4798 am: Dienstag, 11 Dezember 2018, 12:31:44 »
Nur schnell, sonst springt mir mein Chef an den Hals:

Die Lux-Zahlen standen in der damaligen Vorlage für den Stadtrat. Wenn es noch besser gemacht wurde, auch schön.

Der Vergleich mit Rostock ist drin, weil das glaube ich sogar du warst, lieber Sportler, der mal sinngemäß sagte: Die Stadt Rostock gibt 16 Mio. für die Halle aus und Chemnitz macht nichts. Dabei wird aber, wie bereits erwähnt, vergessen, dass die sich in den letzten Jahren die Gelder für notwendige Sanierungen (die hier von einigen als das Normalste der Welt angesehen werden - und eigentlich auch sein müssen) gespart haben und sich jetzt auch nur dank vieler Fördermittel bewegen. Wenn ich daran denke, kriege ich schon wieder einen Hals. Bei der Gelegenheit kann ja jeder mal die Suchmaschine bemühen und die Schlagworte 'Leipzig' und 'Großsporthalle' eingeben. Mit dem Geld, was die bekommen sollen, könnten wir Sportforum, Eislaufbahn und Schwimmhalle bauen. Aber leider ist dann der Fördertopf leer...

Und zur Hallensituation: Da bin ich mit dem Sportler sogar fast einer Meinung. Neben den Niners gibt es da bei mir nämlich noch zwei andere Vereine, um die ich mich "kümmern" muss. Bei einem war ich auch länger für Finanzen und den Wettspielbetrieb, also auch die Trainingszeiten und Sportstätten (wie die Buchung von Hallenzeiten) verantwortlich.
Und das meinte ich auch mit dem Hinweis, dass die Sportvereine nichts machen. Das Problem besteht seit Jahren und wird nur langsam besser (z.B. durch die neuen 2-Feld-Turnhallen André- und Kepler-Gymnasium bzw. am Terra Nova Campus). Während es bei gewissen Hochkulturtempeln schon Demonstrationen, Unterschriftensammlungen oder was weiß ich alles gibt, wenn die Förderung konstant gehalten werden soll (es wird ja alles teurer, also braucht man ja mehr Geld), schaffen es die Sportvereine einfach nicht, mal etwas ähnliches auf die Beine zu stellen. Aus meiner Sicht hätte hier der Stadtsportbund als Organisator und Koordinator tätig werden müssen. Aber darüber rege ich mich jetzt auch nicht mehr auf und hoffe einfach, dass mit den Schulneubauten der nächsten Jahre zumindest dieses Thema dann durch ist.

Offline Mephistopheles

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.912
  • Willkommen in der Hölle!
    • 34230
    • Chemnitzer Mopsrennen
Re: Presseschau
« Antwort #4799 am: Dienstag, 11 Dezember 2018, 13:38:07 »


Das Problem besteht seit Jahren und wird nur langsam besser (z.B. durch die neuen 2-Feld-Turnhallen André- und Kepler-Gymnasium bzw. am Terra Nova Campus).


Wobei diese Halle am Andrégymnasium auch ein schlechter Witz ist, da die 2-Felder-Halle unterdimensioniert ist, mit der Folge, dass manche Schüler dieses Gymnasiums weiterhin ihren Sportunterricht in der Hartmannhalle ausüben müssen. Da fehlt mir vollkommen das Verständnis, warum da nicht sinnvoller geplant wurde, zumal es auch durchaus schick gewesen wäre, wenn in der Halle bspw. auch Fußballturniere des "Kreisverbandes Fußball Chemnitz" oder seiner Verbandsmitglieder durchgeführt werden könnten. Dies geschieht indes so gut wie nie. Eine seltene Ausnahme war das kürzlich dort ausgetragene Funino-Turnier des TSV IFA.
=> => => ChemnitzCrew <= <= <=