Autor Thema: Presseschau  (Gelesen 600623 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Boetti

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 948
  • Der schreckliche Sven! (Copyright by Dr. T. Stoll)
Presseschau
« am: Montag, 26 November 2007, 08:34:10 »
Hier mal die Reaktion der Zeitungen auf den Parra-Abgang. Interessant auch seine Meinung zu den Dingen. Was sagt Ihr?




Parra muss seine Sachen packen
Basketball: BV Chemnitz erzielt in Bayreuth 31 Punkte

Von Mario Schmidt

Mauricio Parra ist nicht mehr Trainer der BV Chemnitz. Nach der 31:78 (10:35)-Pleite in Bayreuth und der damit höchsten Niederlage der Vereinsgeschichte muss der Spanier seine Sachen packen. Diesen einstimmigen Beschluss fasste der Vorstand am gestrigen Abend. "Wir
haben unsere sportlichen Ziele nicht annähernd erreicht", sagte BV-Präsident Detlef Müller. Parras Vertrag läuft allerdings bis 2009. Müsste er bis dahin ausgezahlt werden, würde der Verein in finanzielle Turbulenzen geraten. "Ich gehe davon aus, dass wir eine gute, einvernehmliche Lösung finden werden", erklärte Müller zu diesem Thema. Als Interimscoach beim nächsten Heimspiel gegen den Mitteldeutschen BC wird das Chemnitzer Trainer-Urgestein Jens Künze einspringen. Auf die Frage, bis wann ein neuer Trainer verpflichtet werden soll, antwortete der Vereinschef: "Das Weihnachtsfest sollte er in Chemnitz verbringen."
Am Samstagabend hatten sich in Bayreuth unglaubliche Szenen abgespielt. "Mauricio Parra konnte die Mannschaft nicht mehr erreichen. Ab dem dritten Viertel hat er aufgehört zu coachen", berichtete Müller gestern. Die Pressekonferenz nach der Partie musste der Bundestagsabgeordnete selbst bestreiten. Parra, der sich zuvor noch lautstark mit BV-Fans angelegt hatte, bliebin der Kabine sitzen.
Die 31 Zähler der Chemnitzer dürften Minusrekord im Spielbetrieb der ersten und zweiten deutschen Liga aller Zeiten sein. "Ich war absolut fassungslos und habe versucht, die Satzung der Pro-A-Liga zu lesen - ob es möglich ist, das Handtuch zu werfen", wäre dem Präsidenten ein Spielabbruch am liebsten gewesen. Schon nach dem ersten Viertel, als es 27:4 stand, war klar, dass dieses Duell mit einer sportlichen Katastrophe enden würde. "Unsere Spieler wussten mit dem Ball nichts anzufangen. Es war null System zu erkennen", durchlebte der 43-Jährige seelische Grausamkeiten.
Mauricio Parra bleibt indes bei seiner Meinung: "Das Team braucht drei Verstärkungen, um aus diesem Tief herauszukommen." Er deutete gleichzeitig an, dass er sich von der Vereinsführung ungerecht behandelt fühlt. "Wenn ich gewusst hätte, dass es kommt, wie es kommt, hätte ich hier nicht unterschrieben. Die Tatsachen sind anders als vorher besprochen", erklärte der 35-Jährige. Auf Details wollte der Spanier nicht eingehen. "Wenn ich dreckige Wäsche wasche, wird der Schaden für den Verein nur noch größer." Die Situation bei der BV habe ihn zermürbt. "In den vergangenen drei Wochen habe ich jede Nacht maximal drei Stunden geschlafen - und das auch nur mit Schlaftabletten", berichtete Parra.


Und der Kommentar dazu:


Adios!
Parra kläglich gescheitert

Von Mario Schmidt

Nur 31 Punkte in einem Spiel der zweithöchsten deutschen Liga zu erzielen, ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Das Resultat von Bayreuth lässt nur einen Schluss zu: Die BV-Spieler wollten Trainer Mauricio Parra loswerden und verweigerten die Arbeit. Nicht erst seit der Blamage vom Wochenende muss festgestellt werden: Der Spanier ist in Chemnitz kläglich gescheitert. Allein seine Aussage vor wenigen Wochen, er habe die Stärke dieser Pro-A-Liga unterschätzt, kann nur Kopfschütteln auslösen. Parra dreht und wendet die Dinge, wie er es gerade braucht. Im Spätsommer betonte er, vom Verein seien alle Spieler verpflichtet worden, die er haben wollte. Heute klagt der 35-Jährige über mangelnde Professionalität bei der BV und fehlendes Geld. Diese Sprüche und die desolaten Auftritte des Teams, das derzeit eine Schande für den Chemnitzer Sport ist, gleichen Schlägen ins Gesicht der Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer des Vereins. In Anlehnung an einen Schlagertext möchte man Parra sagen: "Wärst du doch in Tübingen geblieben ..." Er selbst sieht das mittlerweile genauso.

Publikation   Freie Presse

Offline Alley-Oop

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.343
  • Geschlecht: Männlich
  • On rain follows sunshine, anywhere, anytime.....
Re: Presseschau
« Antwort #1 am: Montag, 26 November 2007, 08:48:49 »

Mauricio Parra bleibt indes bei seiner Meinung: "Das Team braucht drei Verstärkungen, um aus diesem Tief herauszukommen." Er deutete gleichzeitig an, dass er sich von der Vereinsführung ungerecht behandelt fühlt. "Wenn ich gewusst hätte, dass es kommt, wie es kommt, hätte ich hier nicht unterschrieben. Die Tatsachen sind anders als vorher besprochen", erklärte der 35-Jährige. Auf Details wollte der Spanier nicht eingehen. "Wenn ich dreckige Wäsche wasche, wird der Schaden für den Verein nur noch größer." Die Situation bei der BV habe ihn zermürbt. "In den vergangenen drei Wochen habe ich jede Nacht maximal drei Stunden geschlafen - und das auch nur mit Schlaftabletten", berichtete Parra.



Publikation   Freie Presse

Ganz schön starker Tobak, aber wohl das übliche gegenseitige Schuld in die Schuhe schieben.....
Interessant wäre jetzt nur noch zu wissen wie die Vertragsfrage geklärt wird, da er ja offensichtlich doch seinen Hut nicht selbst genommen hat.
...At the end of the storm. There's a golden sky. And the sweet, silver song of a lark. Walk on, through the wind, Walk on, through the rain, Though your dreams be tossed and blown. Walk on, Walk on with hope in your heart...And you´ll never walk alone, You´ll never walk alone...Walk on,walk on.....

Offline Renaldinho

  • Starter
  • ******
  • Beiträge: 659
  • Geschlecht: Männlich
Re: Presseschau
« Antwort #2 am: Montag, 26 November 2007, 09:29:16 »

Mauricio Parra bleibt indes bei seiner Meinung: "Das Team braucht drei Verstärkungen, um aus diesem Tief herauszukommen." Er deutete gleichzeitig an, dass er sich von der Vereinsführung ungerecht behandelt fühlt. "Wenn ich gewusst hätte, dass es kommt, wie es kommt, hätte ich hier nicht unterschrieben. Die Tatsachen sind anders als vorher besprochen", erklärte der 35-Jährige. Auf Details wollte der Spanier nicht eingehen. "Wenn ich dreckige Wäsche wasche, wird der Schaden für den Verein nur noch größer." Die Situation bei der BV habe ihn zermürbt. "In den vergangenen drei Wochen habe ich jede Nacht maximal drei Stunden geschlafen - und das auch nur mit Schlaftabletten", berichtete Parra.



Publikation   Freie Presse

Ganz schön starker Tobak, aber wohl das übliche gegenseitige Schuld in die Schuhe schieben.....
Interessant wäre jetzt nur noch zu wissen wie die Vertragsfrage geklärt wird, da er ja offensichtlich doch seinen Hut nicht selbst genommen hat.

Echt üble Sache, was der sich einbildet. Ich hoffe eine fristlose Kündigung ist wirklich ein möglicher Weg, wenn auch kein schöner. Aber wir sollten jetzt mal an uns denken!
"chemnitz ist nirgends gern in der liga gesehen. nicht umsonst war die polizei in der halle!
klar gibts auch paar ausnahmen unter euch, aber der großteil besteht aus lauter bekloppten."

Offline Tamer Arik Ultra

  • Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 4.354
  • Geschlecht: Männlich
  • 42,195 in 3:37:43 / 21,095 in 1:26:40
    • 26272
Re: Presseschau
« Antwort #3 am: Montag, 26 November 2007, 09:36:32 »
klingt alles ziemlich heftig...kann mir jetzt nur mal jemand sagen was davon stimmt und was nicht... ??? ::)
denn die beiden absätze sind doch das komplette gegnteil!
Zitat
Mauricio Parra bleibt indes bei seiner Meinung: "Das Team braucht drei Verstärkungen, um aus diesem Tief herauszukommen." Er deutete gleichzeitig an, dass er sich von der Vereinsführung ungerecht behandelt fühlt. "Wenn ich gewusst hätte, dass es kommt, wie es kommt, hätte ich hier nicht unterschrieben. Die Tatsachen sind anders als vorher besprochen", erklärte der 35-Jährige. Auf Details wollte der Spanier nicht eingehen. "Wenn ich dreckige Wäsche wasche, wird der Schaden für den Verein nur noch größer." Die Situation bei der BV habe ihn zermürbt. "In den vergangenen drei Wochen habe ich jede Nacht maximal drei Stunden geschlafen - und das auch nur mit Schlaftabletten", berichtete Parra.

Zitat
Im Spätsommer betonte er, vom Verein seien alle Spieler verpflichtet worden, die er haben wollte. Heute klagt der 35-Jährige über mangelnde Professionalität bei der BV und fehlendes Geld. Diese Sprüche und die desolaten Auftritte des Teams, das derzeit eine Schande für den Chemnitzer Sport ist, gleichen Schlägen ins Gesicht der Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer des Vereins. In Anlehnung an einen Schlagertext möchte man Parra sagen: "Wärst du doch in Tübingen geblieben ..." Er selbst sieht das mittlerweile genauso.

ich will ja nichts sagen, aber wenn da nur ein quäntchen wahrheit drin steckt was er gesagt hat, ist das auch sehr fragwürdig, was unsere professionalität angeht!



ich hoffe mal das es jetzt aufwärts geht!
"Die Anzeigetafel sagt: Ich habe verloren. Was sie nicht sagt, ist die Loyalität und die Großzügigkeit, die ich auf dem Platz gefühlt habe. Ich habe eine Inspiration gefunden. Ihr habt mir Eure Schulter zum Anlehnen gegeben, auch als ich ganz unten war"

Offline Profi82

  • Lindsey-Vonn-Fan
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.902
  • Geschlecht: Männlich
  • Die gute, alte Zeit!
    • 34202
Re: Presseschau
« Antwort #4 am: Montag, 26 November 2007, 09:40:17 »
Kann ich erinnern, von Radic im letzten Jahr ähnliche Aussagen gehört zu haben. Aber was seine Aussagen wert sind, wissen wir sicher alle. Das wichtigste kann nur sein, dass Mauro nicht weiterbezahlt wird. Hoffe er will dem Verein nicht noch eins auswischen und besteht auf seine Zahlungen!
Same shit, different season.

Dwight Howard Top 10 Dunk's  :o :o :o

Offline 12345

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Presseschau
« Antwort #5 am: Montag, 26 November 2007, 09:58:27 »
Kann ich erinnern, von Radic im letzten Jahr ähnliche Aussagen gehört zu haben. Aber was seine Aussagen wert sind, wissen wir sicher alle. Das wichtigste kann nur sein, dass Mauro nicht weiterbezahlt wird. Hoffe er will dem Verein nicht noch eins auswischen und besteht auf seine Zahlungen!


Wenn er schlau ist, nimmt er das Geld... Hast doch selbst gesagt, dass es immer das selbe ist...

Offline peter

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.703
Re: Presseschau
« Antwort #6 am: Montag, 26 November 2007, 10:00:46 »
so wie sich das alles liest, hat es wohl telefonate von m.schmidt mit der vereinsführung und mit parra gegeben. sonst würden diverse aussagen nicht in der fp. erscheinen.
 j. künze als interimscouch einzusetzen, solange bis ein möglicher neuer trainer gefunden ist, finde ich gut.
gut, dass dbzgl. keine schnellschüsse gemacht werden.

und das die vereinsführung hinter parra stand, wie auch in diversen zeitungen nachzulesen war, da bin ich mir ziemlich sicher.
anderseits hätte man sich wohl schon vorher um einen möglichen trainer bemüht, versucht nicht erst jetzt einen kandidaten zu finden - ihn bis weihnachten zu präsentieren.

insgesamt wohl für alle eine schwierige situation, geht ja schließlich auch um geld, eventuelle zahlungen bei einer vertragsauflösung in beiderseitigen einvernehmen. und darauf wird es wohl hinauslaufen.

was das team betrifft, so hat es mauro zusammen gestellt, die spieler seiner wahl im rahmen der finanziellen möglichkeiten des vereins geholt.
sicherlich hätte er die ein oder andere position lieber mit dem ein oder anderen spieler besetzt. aber, als trainer kenne ich vorher den finanziellen spielraum in welchem ich mich bewegen kann. und das zum teil die konkurenz mit vergleichbarem etat mehr klasse geholt hat, ist wohl nicht zu leugnen.
das team der niners hat sich in bayreuth desolat präsentiert, das ist fakt. fakt auch, dass einige spieler wohl nicht pro a tauglich sind. hier muß und sollte dringend noch nachgebessert werden, ihm rahmen der möglichkeiten. (ist sache des neuen, nachdem er sich ein bild vom team gemacht hat)

mauro ist durchaus ein sehr fleißiger arbeiter der basketball lebt. das er die manschaft nicht mehr erreichen konnte, hat sicherlich viele gründe.
vielleicht ist er auch an seinem führungsstiel gescheitert. strenge, harte arbeit ja - beleidigungen und wutausbrüche nein.
in dem zusammenhang tut mir ehrlich mein spezi rayk lorz leid, so wie der behandelt, kommandiert und herumgeschupst wird, geht eigentlich gar nicht.
mit dem team und mitarbeitern des vereines sollte fair umgegangen werden.

dennoch wünsche ich uns allen das die vereinsführung nun besonnen und richtig handelt was eine neuverpflichtung des trainers betrifft.
möglicherweise spielt das team auch befreiter auf, auch schon unter jens künze. schlimmer kann es wohl nun wirklich nicht werden.

bündeln wir nun wenigstens aus unserer fansicht alle kräfte, unterstützen das team und jens beim nächten heimspiel bedingungslos!

zum schluß möchte ich dem mauro parra alles gute wünschen, hat eben nicht sollen sein.
also, mach's gut mauro !
« Letzte Änderung: Montag, 26 November 2007, 14:02:35 von peter »

Offline Profi82

  • Lindsey-Vonn-Fan
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.902
  • Geschlecht: Männlich
  • Die gute, alte Zeit!
    • 34202
Re: Presseschau
« Antwort #7 am: Montag, 26 November 2007, 10:04:34 »
Von wem wird rayk denn herumgeschubst?  ???
Same shit, different season.

Dwight Howard Top 10 Dunk's  :o :o :o

Offline peter

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.703
Re: Presseschau
« Antwort #8 am: Montag, 26 November 2007, 10:15:20 »
Von wem wird rayk denn herumgeschubst?  ???

denke du weißt schon wie das gemeint war.  :sagja:
natürlich nicht körperlich, eher verbal.

Offline Profi82

  • Lindsey-Vonn-Fan
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 3.902
  • Geschlecht: Männlich
  • Die gute, alte Zeit!
    • 34202
Re: Presseschau
« Antwort #9 am: Montag, 26 November 2007, 10:20:09 »
Das hab ich mir schon gedacht.  ;) Aber das haben wir ja nun auch geklärt!
Same shit, different season.

Dwight Howard Top 10 Dunk's  :o :o :o

Offline der Aysche

  • PapaDude
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.633
  • Geschlecht: Männlich
  • ...
Re: Presseschau
« Antwort #10 am: Montag, 26 November 2007, 10:24:23 »
Von wem wird rayk denn herumgeschubst?  ???

der war bestimmt beim UFFTA mit dabei...  ::) :buck:
Gäääämniiids <-> Neeeeiiinooooors

Offline 12345

  • Zuschauer
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Presseschau
« Antwort #11 am: Montag, 26 November 2007, 10:49:18 »
klingt alles ziemlich heftig...kann mir jetzt nur mal jemand sagen was davon stimmt und was nicht... ??? ::)
denn die beiden absätze sind doch das komplette gegnteil!
Zitat
Mauricio Parra bleibt indes bei seiner Meinung: "Das Team braucht drei Verstärkungen, um aus diesem Tief herauszukommen." Er deutete gleichzeitig an, dass er sich von der Vereinsführung ungerecht behandelt fühlt. "Wenn ich gewusst hätte, dass es kommt, wie es kommt, hätte ich hier nicht unterschrieben. Die Tatsachen sind anders als vorher besprochen", erklärte der 35-Jährige. Auf Details wollte der Spanier nicht eingehen. "Wenn ich dreckige Wäsche wasche, wird der Schaden für den Verein nur noch größer." Die Situation bei der BV habe ihn zermürbt. "In den vergangenen drei Wochen habe ich jede Nacht maximal drei Stunden geschlafen - und das auch nur mit Schlaftabletten", berichtete Parra.

Zitat
Im Spätsommer betonte er, vom Verein seien alle Spieler verpflichtet worden, die er haben wollte. Heute klagt der 35-Jährige über mangelnde Professionalität bei der BV und fehlendes Geld. Diese Sprüche und die desolaten Auftritte des Teams, das derzeit eine Schande für den Chemnitzer Sport ist, gleichen Schlägen ins Gesicht der Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer des Vereins. In Anlehnung an einen Schlagertext möchte man Parra sagen: "Wärst du doch in Tübingen geblieben ..." Er selbst sieht das mittlerweile genauso.

ich will ja nichts sagen, aber wenn da nur ein quäntchen wahrheit drin steckt was er gesagt hat, ist das auch sehr fragwürdig, was unsere professionalität angeht!



ich hoffe mal das es jetzt aufwärts geht!

also... letzte jahr ist ein komplettes team gegangen! ebenfall kamen und gingen zwei coaches! - das zeigt nicht gerade das der vorstand glänzende arbeit leistet, oder? keine ahnung ob ihr wisst wer diesen verein groß gemacht habt, aber von diese sind auch nicht mehr viel da, das ist doch schon bisl komisch, oder? - was ist den mit hermsdorfer, brehem...??? - die wollte man einfach nicht mehr haben?
ich denke man sollte sich erstmal an die eigene nase fassen! so wie mauro hier in den letzten wochen behandelt worden ist, finde ich sein verhalten gegenüber der presse und seine äußerungen absolut angemessen! - allerdings muss man sagen das er wahrscheinlich auch die finanzielle lage hier in ostdeutschland unterschätzt hat!

aber zurück zu den fakten; als radic letztes jahr gehen musste hörte man ähnliche dinge über den vorstand, mauro hat sich dei ganze zeit vor sein team und den verein gestellt... er wollte immer das der verein im guten licht da steht, oder etwa nicht? und mal ganz ehrlich, nicht allein er hat die liga unterschätzt sondern der ganze verein!!!! anderenfalls hätte mauro die spieler bekommen die er wollte...bereits bei der ersten pressekonferenz,beteuerte er, dass er den basketballstyl der amerikaner nicht bevorzugt! - was bekommt er? - nur amis!!!
und das sein kapitän (den, den er wirklich wollte) gleich wochenlang ausfällt, damit wohl keiner gerechnet!
ihm wurden spieler versprochen die nie da waren bzw. geplant waren...?- und warum, weil niemand geglaubt hat das die liga so stark ist!

mal ein kleines beispiel...wie viel so ein einzelner spieler und damit das team bewirken kann; bei den chemcats hat nach der letzten saison ein ähnlicher umbruch wie bei den niners statt gefunden...es wurde ein komplett neues team zusammen gestellt; mit einem erfahren kapitän katja zberch...die vorbereitung wurde mit nur elf spieleren absolviert, ähnlich wie bei den niners...nur mit diesen spielern wäre der jetztige tabellenplatz nie erreicht worden...aber es kam noch der erhoffte center holly robertson!....bei den niners kam niemand!


naja, er ist weg!  - nun bleibt nur noch zu sagen viel jens künze...
 
 

Offline Aalejandro

  • ...kann jetzt auch so...
  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.108
  • Geschlecht: Männlich
  • *sing* Die ganze Halle hüpft, olé olééé...
    • 26368
Re: Presseschau
« Antwort #12 am: Montag, 26 November 2007, 10:56:46 »
@12345: kannst du deinen Post bitte nochmal überarbeiten, Grammatik und Ausdruck sind ja grauenhaft...ich weiß nicht, was du damit sagen willst... ???
Glotze ne so bleede... :sagja:

304 ....bitter... :hmpf: :hmpf:

Warum bistn du so?!? :buck:

Offline peter

  • MVP
  • ********
  • Beiträge: 2.703
Re: Presseschau
« Antwort #13 am: Montag, 26 November 2007, 10:56:53 »
hm, also welche spieler wurden deiner meinung nach dem mauro versprochen ?
was herrn brehm betrifft, so erfolgte sein ausscheiden meines wissens nach auf eigenen wunsch.
und seine frau arbeitet immer noch ehrenamtlich in der geschäftsstelle, würde sie wohl kaum machen, hätte man den berthold rausgeschmissen....

Offline Propeller

  • Draft Pick
  • ****
  • Beiträge: 162
  • Geschlecht: Männlich
    • Fighting Kangaroos
Re: Presseschau
« Antwort #14 am: Montag, 26 November 2007, 10:58:45 »
Trainer Parra muss gehen

Basketball: BV Chemnitz erlebt 31:78 (10:35)-Debakel in Bayreuth

Bayreuth/Chemnitz. Der Vereinsvorstand der BV Chemnitz 99 hat gestern Abend einstimmig die Entlassung von Trainer Mauricio Parra beschlossen. Der Spanier hatte am Vortag mit seinem Team in der Basketball-Pro-A-Liga in Bayreuth beim 31:78 (10:35) die höchste Niederlage der BV in fünfeinhalb Jahren 2. Liga erlebt. Nach zwei Siegen in zehn Spielen zog das Präsidium die Reißleine. „Wir haben nicht annähernd unsere Ziele erreicht“, begründete BV-Chef Detlef Müller. Dem Bundestags-Abgeordneten dürfte der Schritt schwer gefallen sein. Denn Parra, erst im Sommer verpflichtet, besitzt noch Vertrag bis 2009.

„Unser Kader reicht für diese Liga einfach nicht aus. Woche für Woche müssen wir als David gegen Goliath antreten. Mit der Zeit zermürbt das auch die Spieler“, sagte Parra. Der 35-Jährige nannte als einen Grund für sein Scheitern, dass er seit Wochen verletzungsbedingt nicht auf Kapitän Tony McCrory zurückgreifen konnte: „Es nur darauf zu schieben, wäre aber zu billig.“ Nach Aussage des Trainers habe er „hochinteressante Spieler“ zur Verstärkung des Teams vorgeschlagen. „Doch der Verein konnte sie nie finanzieren“, sagte Parra. (TP/MS)

BV: Fairley (4), Eppler (2), Russell (1), Simmons (15), Rülke (1), Worenz, Sa. Ahnsehl (1), Raffington, Klink (5), Freimuth (2).

http://freiepresse.de/NACHRICHTEN/SPORT/SPORT_MIX/1120930.html

Freie Presse - Bezirkssport bzw. FP-Online